---
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Casinos mit Einzahlung unter 10€

  1. #1
    Casinospieler Avatar von Harry_
    Registriert seit
    29.07.2021
    Beiträge
    217

    Standard Casinos mit Einzahlung unter 10€

    Ich möchte in nächster Zeit eine Vielzahl von Online Casinos testen. Jedoch steht mir kein großes Budget zur Verfügung. Daher meine Frage an euch:

    Welche Anbieter kennt ihr, welche eine Einzahlung von weniger als 10€ erlauben?

    Falls ja, welche Zahlungsmethoden sind jeweils erlaubt?

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Realistisches Live Roulette mit echten Croupiers. Die Live Roulette Spieltische befinden sich in Spielbanken und können von dublinbet aus bespielt werden.

    Realistic Live Roulette with real croupiers. The live roulette tables are located in real brick-and-mortar casinos and can be played from dublinbet.

     

  3. #2
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Kenne die Situation für Deutsche zwar nicht, aber ausser Paysafecard kenne ich nur jackpots.ch wo man mit Skrill ab 1€ einzahlen kann. Selbst mit Paysafecard ist die Auswahl an Anbietern stark begrenzt (z.B. betano ab 5€, betathome ab 1€, profibull ab 1€, interwetten ab 0,01€, u.a.)

  4. #3
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    501

    Standard

    Als Hinweis sei hier noch erwähnt, dass sich z.B. Anbieter wie Betano in Deutschland ausschließlich für Sportwetten eignen, es sei denn man möchte tatsächlich mit niedrigem RTP, 5-Sekunden Regel und 1 EUR MaxBet spielen.

  5. #4
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.690

    Standard

    Früher war mal die 1€-Einzahlung bei bet-at-home möglich. Keine Ahnung, ob es heute noch mit dem neuen Glücksspielvertrag in Deutschland klappt.

  6. #5
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Früher war mal die 1€-Einzahlung bei bet-at-home möglich. Keine Ahnung, ob es heute noch mit dem neuen Glücksspielvertrag in Deutschland klappt.
    Für Pseudo Schweizer Konten bei bet at home ist dies nachwievor möglich - allerdings aucv nur bei gewissen Zahlungsarten (hauptsächlich paysafecard).

    Allgemein ist mehrheitlich bei den Onlinecasinos mit unter 5€ Einzahlungsmöglichkeit die Zahlungsart mit Paysafecard die einzige oder einer der wenigen Ootionen dafür. Meinen Erfahrungen nach ist bei Skrill und Neteller fast immer ein höherer Betrag von zB 10€ definiert, im Gegensatz zu PSC.

    Mit paysafecard hatte ich sogar mal 0,00€ erfolgreich eingezahlt. Bei Währungsumrechnug von HUK oder sowas PSC Währubgsguthaben und Kontowährung im Casino in Euro, ergab die Fremdwährubgsrechnung weniger als die 0,01€ Einzahlungsvetrag, womit eine erfolgreiche Einzahlung über 0,00€ verbucht wurde

    Das Thema ist zwar nicht aktuell von besonderer Relevanz hier, war bloss beim stöbern in älteren Themen spontan darauf gestossen. Weitere willkürliche Thread-Ausgrabujgen folgen bei Gelegenheit u.U.

  7. #6
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    501

    Standard

    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Meinen Erfahrungen nach ist bei Skrill und Neteller fast immer ein höherer Betrag von zB 10€ definiert, im Gegensatz zu PSC.
    Tatsächlich gibt es eine Ausnahme.
    Bei Bet at Home ist die Mindesteinzahlung 1 PLN, was 0,22 EUR entsprechen würde.
    Ob das funktioniert, habe ich bis jetzt noch nicht getestet, aber das wäre die einzige Währung, wo es möglich wäre, denn bei den anderen, EUR, USD u.s.w ist jeweils ein Betrag von 10.00 als Mindestbetrag angegeben.
    Bet at Home ist heutzutage immer noch ein guter Anbieter, aber nur für Sportwetten.

  8. #7
    Casinospieler Avatar von chipnchair
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    590

    Standard

    Leovegas ab 1 euro
    Pokerstarsvegas 4,70 (5 dollar)

    gibt noch mehr, mir fallen nur grad nicht die anderen ein.

    Hab bei Leo bis jetzt 2 mal versucht mit 1und 2 euro Einzahlung auf 20 zu kommen ( Mindestauszahlung min)
    bin aber nur bis 10 gekommen. funktioniert eh nur mit Sportwetten weil die Casino RTP unterirdisch schlecht ist.
    Geändert von chipnchair (26.01.2022 um 23:02 Uhr)

  9. #8
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Zitat Zitat von chipnchair Beitrag anzeigen
    bis jetzt 2 mal versucht mit 1und 2 euro Einzahlung auf 20 zu kommen ( Mindestauszahlung min)
    bin aber nur bis 10 gekommen. funktioniert eh nur mit Sportwetten weil die Casino RTP unterirdisch schlecht ist.
    Sowas ist grundsätzlich kein Problem wenn man es stets in Relation betrachtet. So habe ich es beispielsweise alleine heute schon mehrnals geschafft mit unter 1€ bis 2€ auf mehrere Hundert € hochzukapitalisieren. In mind. einem Fall (von 1€ auf etwa 300€ innert ner halben Stunde oderso) hätte ich den Spielverlauf auch per Videomitschnitt aufgezeichnet bei Bedarf. Das lässt sich aber wie gesagt beliebig von jedem Spieler jederzeit problemlos "erzewingen", die Frage ist lediglich die Verhältnismössigkelt und Spieldauer / Kostenaufwand.

    Am Beispiel vom heutigen Tag wurden insgesamt somit 800€ in 4 verschiedenen Casinos mit Kleinsteinzahlungen eingezahlt, ohne dass von den genannten Hochkapitlisierungen irgendeine Auszahlung erfolgt wäre. Insofern könnte man auch 800 mal 1€ einzahlen und jedes mal versuchen damit auszuzahlen 》 für die Bilanz am Schluss ändert dies ja nichts bei den Ergebnissen.

    Achja: profibull wollte ich nich erwähnt haben (Auch ab 1€ mit PSC) Oder halt Skrill & co ab 10€. Bei den CH OCs ist auch mehrheitlich ab 1€ Einzahlung möglich.

    PS: hier noch die Einzahlungsverläufe der 4 OCs:
    Screenshot-20220126-233440-Samsung-Internet — ImgBB
    Screenshot-20220126-233350-Samsung-Internet — ImgBB
    Screenshot-20220126-233128-Samsung-Internet — ImgBB
    Screenshot-20220126-231343-Samsung-Internet — ImgBB
    Screenshot-20220126-232233-Post-Finance — ImgBB

  10. #9
    Casinospieler Avatar von Harry_
    Registriert seit
    29.07.2021
    Beiträge
    217

    Standard

    Zitat Zitat von chipnchair Beitrag anzeigen
    Leovegas ab 1 euro
    Pokerstarsvegas 4,70 (5 dollar)

    gibt noch mehr, mir fallen nur grad nicht die anderen ein.

    Hab bei Leo bis jetzt 2 mal versucht mit 1und 2 euro Einzahlung auf 20 zu kommen ( Mindestauszahlung min)
    bin aber nur bis 10 gekommen. funktioniert eh nur mit Sportwetten weil die Casino RTP unterirdisch schlecht ist.
    Da kommen ja auch kaum Spiele in Frage, um aus 1 oder 2 Euro mehr zu machen. Das ist wirklich nur was für Sportwetten, wenn du mal just for fun auf ein Team setzen möchtest. Hauptsache die Anbieter führen bei niedrigen Einzahlungen nicht irgendwann eine Gebühr ein. :O Immerhin ist das mehr Aufwand für die Buchhaltung und lohnt sich daher nicht fürs Unternehmen.
    Geändert von Harry_ (27.01.2022 um 15:28 Uhr)

  11. #10
    Casinospieler Avatar von chipnchair
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    590

    Standard

    Ja mag sein, wobei solange man so Kleinsteinzahlungen fast exklusiv hat, man möchte da sicher ködern. Was mich wundert,
    das Leovegas praktisch keine Werbung mehr macht. Die waren vor 3-4 Jahren mal gut bekannt. Vielleicht waren die Ausgaben
    für TV Werbung zu hoch. Das geht ja schnell in 6stellige Bereiche.

    Bei manchen Curacao funktioniert auch 1 € aber man weiß nie , wie die Auszahlungsmoral einiger Anbieter bestellt ist.

    So Kleinsteinzahlungen lohnt sich meines Erachtens wenn man selbst Geld sparen will, und nur den Spieldrang befriedigen will.
    So kann man sich als Bsp. eine Kombiwette a Quote 22 zusammenbasteln und hoffen.

  12. #11
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    501

    Standard

    Zitat Zitat von chipnchair Beitrag anzeigen
    Was mich wundert,
    das Leovegas praktisch keine Werbung mehr macht.
    Das ist nicht verwunderlich.
    LeoVegas hatte damals z.B. (wie auch Wunderino und ähnliche Anbieter) eine SH-Lizenz und durfte daher völlig legal Werbung schalten.
    Diese SH-Lizenz dürfte inzwischen keine Rolle mehr spielen, da auch SH dem neuen Glücksspielstaatsvertrag beigetreten ist.
    Es gab zwar Sonderregelungen, wonach die zuvor erteilten Lizenzen weiterlaufen könnten, aber inzwischen werde ich als Bewohner von SH ebenfalls nicht mehr auf die alte SH-Seite weitergeleitet, sondern auf die normale .com Seite, die für Spieler aus DE gedacht ist.
    Die alte SH-Seite existiert zwar noch, dürfte aber nicht mehr wirklich frequentiert werden.

    Man sollte daher die Frage stellen, wofür LeoVegas überhaupt noch werben sollte.
    Die damalige SH-Lizenz war für die Anbieter eine Möglichkeit für ihr Produkt zu werben. Das damit die bundesweite Zielgruppe angesprochen wurden ist und der Zusatz "nur in Schleswig-Holstein" nur eingefügt wurden ist, da es notwendig war, dürfte klar sein.
    Die SH-Lizenzen waren damals schon schlecht und die neuen Lizenzen bundesweit sind auch nicht besser.
    LeoVegas hat zudem bereits erwähnt, dass sie einen sehr großen Umsatzrückgang hatten, seitdem die Tischsspiele entfernt wurden sind und weitere Restriktionen erlassen wurden sind (5-Sekunden-Regel, 1 EUR MaxBet u.s.w)
    Ich weiß noch, dass sich damals sogar einige Nutzer darüber gefreut haben, dass Tischspiele entfernt werden.
    Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich darüber freuen kann, wenn ein gutes Produkt verschlechtert wird.

    Was das Sportwetten-Angebot anbelangt, so liegt auch dort bisher keine deutsche Lizenz vor, sondern LeoVegas lässt das immer noch über eine MGA-Lizenz laufen.


    Bei manchen Curacao funktioniert auch 1 € aber man weiß nie , wie die Auszahlungsmoral einiger Anbieter bestellt ist.
    Eine Lizenz, egal ob MGA oder Curacao, sagt zunächst erstmal gar nichts aus.
    Mir ist durchaus bewusst, dass gewisse Seiten gerne Curacao als großes Übel darstellen.
    Die Realität ist jedoch, dass ein MGA Casino sehr schlecht sein kann und ein Curacao-Casino weitaus besser als viele MGA-Casinos.
    So etwas findet man natürlich nur dann heraus, wenn man sich eben nicht auf Aussagen von diversen Seiten verlässt, sondern selber die Casinos testet.

  13. #12
    Casino Insider Avatar von Roulandy
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    705

    Standard

    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    Man sollte daher die Frage stellen, wofür LeoVegas überhaupt noch werben sollte.
    Die damalige SH-Lizenz war für die Anbieter eine Möglichkeit für ihr Produkt zu werben. Das damit die bundesweite Zielgruppe angesprochen wurden ist und der Zusatz "nur in Schleswig-Holstein" nur eingefügt wurden ist, da es notwendig war, dürfte klar sein.
    Die SH-Lizenzen waren damals schon schlecht und die neuen Lizenzen bundesweit sind auch nicht besser.
    Das ist noch sehr höflich umschrieben. Der neue Glücksspielstaatsvertrag ist grundsätzlich ein Fall für den Schredder. Wenn man sich dieses Gesamtkunstwerk einmal richtig durchgelesen hat wird man feststellen das kaum eine der genannten Optionen den Spielerschutz effektiv verbessern dürfte noch die Situation für die Marktteilnehmer. In Deutschland herrschen bereits jetzt Verhältnisse wie in anderen nordischen Ländern sprich die Abwanderung in den Schwarzmarkt womit der Status Quo wie seinerzeit vor der Gesetzesänderung sehr bald wiederhergestellt sein dürfte.


    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    LeoVegas hat zudem bereits erwähnt, dass sie einen sehr großen Umsatzrückgang hatten, seitdem die Tischsspiele entfernt wurden sind und weitere Restriktionen erlassen wurden sind (5-Sekunden-Regel, 1 EUR MaxBet u.s.w)
    Ich weiß noch, dass sich damals sogar einige Nutzer darüber gefreut haben, dass Tischspiele entfernt werden.
    Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich darüber freuen kann, wenn ein gutes Produkt verschlechtert wird.
    Das mag daran liegen, dass es nicht näher zu bezeichnende deutschsprachige Webseiten zum Thema gibt, auf denen Mitglieder mantraartig Dinge wie "MGA=gut / Curacao= böse" propagieren. Das der Preis den Spieler für diese (un)Erkenntnis bezahlen der höchste ist den man sich nicht einmal vorstellen möchte, wird dabei nicht zur Kenntnis genommen.


    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    Eine Lizenz, egal ob MGA oder Curacao, sagt zunächst erstmal gar nichts aus.
    Mir ist durchaus bewusst, dass gewisse Seiten gerne Curacao als großes Übel darstellen.
    Die Realität ist jedoch, dass ein MGA Casino sehr schlecht sein kann und ein Curacao-Casino weitaus besser als viele MGA-Casinos.
    So etwas findet man natürlich nur dann heraus, wenn man sich eben nicht auf Aussagen von diversen Seiten verlässt, sondern selber die Casinos testet.
    So sehe ich es auch. Curacao OC bieten sogar zum Teil erheblich bessere Boni für Spieler wie Wochenbonus ohne Umsatzbedingungen oder Cashback als frei verfügbares Geld an. Die Frage der Lizenzierung stellt sich allenfalls in ernsthaften Fällen von Beschwerden und selbst dann macht es nach meiner Erfahrung keinen Unterschied wo ein OC Lizenziert ist. Es gibt teilweise sehr üble MGA Casinos die vorsichtig ausgedrückt ein Verhalten an den Tag legen was ich als strafbewehrt bezeichnen würde.

  14. #13
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    501

    Standard

    Ich habe noch eine Frage zu dem folgenden Satz, da mich dieser etwas verwundert.
    Zitat Zitat von chipnchair Beitrag anzeigen
    funktioniert eh nur mit Sportwetten weil die Casino RTP unterirdisch schlecht ist.
    Inwiefern ist denn der Sportwetten-RTP besser als der von Casino-Spielen?
    Natürlich haben die Slots aufgrund der neuen Regelungen schlechtere RTP als vorher, was auf die zusätzliche Steuer zurückzuführen ist.
    Sportwetten hatten jedoch schon immer einen miserablen RTP.
    Wenn z.B. ein Quotenschlüssel von 93% vorliegt, dann kann man überaus froh darüber sein, allerdings ist das nur bei gewissen Spielarten der Fall.
    Quoten im Bereich 94,95 oder 96% sind, sofern sie bei europäischen Buchmachern überhaupt vorhanden sind, nur auf sehr wenige Spiele beschränkt.
    In vielen Fällen dürfte der Quotenschlüssel zwischen 91% und 93% liegen.
    Wenn man nun auch noch das Glück hat als Deutscher seine Sportwetten zu tätigen, dann darf man sich nicht nur mit diesem RTP begnügen, sondern darf zusätzlich noch 5% Wettsteuer bezahlen.
    Der daraus resultierende RTP steht dem "schlechten" RTP der Slots in nichts nach.
    Das Hauptproblem ist vielmehr, dass viele Spieler die "Zwischengewinne" bei Slots gerne ignorieren.
    Geändert von Emulator (29.01.2022 um 12:18 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Schweizer Casinos leiden unter starkem Franken
    Von Shinobi im Forum Casinos in der Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2015, 10:16
  2. onlinecasino Set-after-3 unter mac
    Von Noctua im Forum Casino Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 22:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •