---
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Hilfe bei Problemen mit Glücksspiel

  1. #1
    Casinospieler Avatar von Leesaah
    Registriert seit
    01.06.2021
    Beiträge
    8

    Standard Hilfe bei Problemen mit Glücksspiel

    Hallo zusammen,
    ich bin Leesah und arbeite als Sozialpädagogin bei der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern. Wir probieren gerade neu die sogenannte "Online-Streetwork" aus, d.h. wir gehen in Foren, Chats, etc. rein, also halt dahin, wo sich viele bewegen, die gerne (oder nicht mehr so gerne) zocken und stehen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.
    Wenn ihr wollt, könnt ihr mich gerne anschreiben.
    Viele Grüße,
    Leesah

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Realistisches Live Roulette mit echten Croupiers. Die Live Roulette Spieltische befinden sich in Spielbanken und können von dublinbet aus bespielt werden.

     

  3. #2
    Casinospieler Avatar von Klappspaten
    Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    89

    Standard

    Gute Idee eigentlich. Dein User-Name ist aber meiner Meinung nach nicht sehr gut für dieses Projekt geeignet. Spammer aus gewissen Regionen verwenden ähnliche Namen, so dass du beim Querlesen der Neuregistrierungen übersehen werden könntest. Du glaubst mir nicht? Dann probiere es auf den gleichen Seiten, bei denen die Anmeldung nicht funktionierte mit einem besser passenden Namen.

    Zur Sache: Ich zocke gerne und brauche bisher noch keine pädagogische Hilfe. Vielleicht ändert sich das ja mal. Dann werde ich mich an dieses Thema erinnern.

  4. #3
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Also bei allem Respekt, aber wer mit dem Spielen Probleme hat und sich durch irgendwelche Stellen oder Drittpersonen ernsthaft einen Mehrwert entnehmen kann, hat mMn eh schon verloren im Leben.

  5. #4
    Casino Insider Avatar von Roulandy
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    529

    Standard

    Zitat Zitat von Leesaah Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich bin Leesah und arbeite als Sozialpädagogin bei der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern. Wir probieren gerade neu die sogenannte "Online-Streetwork" aus, d.h. wir gehen in Foren, Chats, etc. rein, also halt dahin, wo sich viele bewegen, die gerne (oder nicht mehr so gerne) zocken und stehen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.
    Wenn ihr wollt, könnt ihr mich gerne anschreiben.
    Viele Grüße,
    Leesah
    Das ist ja praktisch. Vielleicht kann jemand mit deinem Profil diese Lotto Lobbyistin Frau Ilona Füchtenschnieder therapieren denn die meint ja auch das Lotto angeblich so harmlos sei obwohl die Dame ein Glücksspielsucht Forum betreibt.

    Davon abgesehen glaube ich kaum das hier irgendjemand Hilfe in Anspruch nehmen möchte.
    Geändert von Roulandy (03.06.2021 um 17:25 Uhr)

  6. #5
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    437

    Standard

    Hallo Leesaah,

    in welcher Beziehung steht die "Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern" zum "Fachverband Glücksspielsucht e.V."?

    In einem anderen Forum hast Du einen Link zu einem Forum angegeben, in dem gut aufgelistet viele Anwaltskanzleien vorzufinden sind, mit deren Hilfe sich ein Spieler sein "verlorenes Geld" wieder holen kann.
    Ich bitte um Verzeihung, aber spiegelt eine Empfehlung für solche Anwaltskanzleien nicht eher ein Verhalten wieder, welches mit der Bekämpfung von Glücksspielsucht nicht wirklich in Einklang gebracht werden kann und eher das Gegenteil bewirkt?
    In dieser Hinsicht gibt es mehrere kritikwürdige Punkte.

    1. Das Verhalten von Personen, die solche Anwaltskanzleien in Anspruch nehmen, ist moralisch auf der untersten Ebene anzusiedeln, da vom Dienstleister(in dem Fall das Casino) eine Dienstleistung erbracht wurden ist und somit kein Grund besteht das Geld zurückzufordern.
    Die betroffenen Personen nutzen dann die deutsche Rechtslage und verweisen darauf, dass das Casino die Dienstleistung gar nicht hätte anbieten dürfen und somit der Vertrag nichtig sei. Das Verhalten ist in dem Sinne widerlich, da die Spieler wohl kaum Verständnis für das Casino gezeigt hätten, wenn dieses die selbe Argumentation bei einem Gewinn angewendet hätte und stattdessen nur die Einzahlung zurückzahlt.

    2. Die Lernfaktor bzgl. einer möglichen Spielsucht dürfte bei den betroffenen Personen bei einem erfolgreichen Chargeback kaum vorhanden sein.
    Der Rückbucher hat nämlich sein Geld zurückerlangt und spielte demnach ein Spiel ohne Risiko, denn negative Begleiterscheinungen konnten ja mit "gerichtlicher Hilfe" beseitigt werden.

    Wie bewertest Du die Tatsache, dass bei einer Lotto-Annahmestelle ohne Limit gespielt werden kann?
    Man kann nach wie vor Lotto vollständig anonym spielen, da die LOTTO-Card nur bei Spielen, wie z.B. Oddset oder Keno Pflicht ist.
    Bei Oddset gibt es übrigens diese Pflicht der Lotto-Card seit dem Hoyzer-Skandal.

  7. #6
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    7.545

    Standard

    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    Der Rückbucher hat nämlich sein Geld zurückerlangt und spielte demnach ein Spiel ohne Risiko, denn negative Begleiterscheinungen konnten ja mit "gerichtlicher Hilfe" beseitigt werden.
    Dazu gibt es zwei passende Wörter: Doppelmoral und Scheinheiligkeit. Deshalb zutreffend, weil die Moral nebensächlich ist, so lange Gewinne erzielt werden. Und der Zweck (schein)heiligt die Mittel, so lange es mit Spielgewinn funktioniert.


    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    Wie bewertest Du die Tatsache, dass bei einer Lotto-Annahmestelle ohne Limit gespielt werden kann?
    Bei diesem Spiel mit nur 35% bis 50% durchschnittlicher Gewinnerwartung (je nach Version) gibt es kein Limit und zugleich werden traditionelle Casinospiele mit nur 0,50% Auszahlungsnachteil (Blackjack) oder 1,35% (Roulette) als angeblich zu suchgefährdend völlig aus den legalen Angeboten im Onlinebereich gestrichen und Slot-Games werden übertrieben streng reguliert - im Verhältnis zum Lotto-Spiel, wo man sich immer noch legal mit viel zu geringer Gewinnchance ruinieren darf.

  8. #7
    Casinospieler Avatar von Leesaah
    Registriert seit
    01.06.2021
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo Emulator,

    die Landesstelle Glückspielsucht in Bayern ist Mitglied im Fachverband Glücksspielsucht e.V.
    Zu deinen anderen Fragen/Anmerkungen werde ich nur z.T. Stellung nehmen, d.h. ich werde keine moralischen Bewertungen bzgl. Chargeback vornehmen oder über die Gefährlichkeit der unterschiedlichen Glücksspielformen diskutieren. Ich bin ja hier, um im Auftrag meiner Einrichtung ein Hilfeangebot zu machen. Und nicht, um meine persönliche Meinung zu poltischen/rechtlichen/moralischen Fragestellungen kundzutun.
    Nur soviel: Chargeback ist nicht so leicht und nur ein einziges Mal durchführbar, so dass es keine Methode ist, die ein "risikoarmes" Spielen ohne Konsequenzen ermöglicht.
    Zu der unterschiedlichen Gefährlichkeit verschiedener Glücksspielformen bzgl. einer Suchtentwicklung kann bei Interesse in verschiedenen Studien nachgelesen werden. Prinzipiell birgt aber natürlich jede Glücksspielform ein gewisses Suchtrisiko.
    Viele Grüße

  9. #8
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.578

    Standard

    Zitat Zitat von Leesaah Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich bin Leesah und arbeite als Sozialpädagogin bei der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern. Wir probieren gerade neu die sogenannte "Online-Streetwork" aus, d.h. wir gehen in Foren, Chats, etc. rein, also halt dahin, wo sich viele bewegen, die gerne (oder nicht mehr so gerne) zocken und stehen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.
    Wenn ihr wollt, könnt ihr mich gerne anschreiben.
    Viele Grüße,
    Leesah
    Eine Woche ist vergangen und die gute Leesaah hat sich nicht mehr gemeldet. Wie ernst war das Angebot wirklich gemeint?

    Diese Idee finde ich nicht grundsätzlich verkehrt. Hier lesen ja viele einfach nur mit, ohne zu kommentieren. Nur sollte das dann wirklich seriöser aussehen. Angefangen beim Benutzernamen, bis hin zu Anschreiben. Es gibt keinerlei Kontaktinformationen, wo sich ein Spielsüchtiger melden könnte. Der direkte Weg, statt hier auf eine private Nachricht zu verweisen, wäre doch viel effektiver. Irgendwie lässt mich das alles an der Ernsthaftigkeit deines Beitrags zweifeln.

  10. #9
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Viel interessanter fände ich mal die Frage: Was kannst du denn einem Problemspieler genau für neue Erkenntnisse beibringen, damit du und deine Stelle eine Hilfe darstellst? Oder bietet ihr auch effektlve Hilfe an in der Praxis - also niederschwellige Direktunterstützungem (vorzugsweise in Form von PSC Codes)?
    Oder auch interessant wäre mal: Wie sieht bei eurer betreffenden Stelle die genaue Finanzierung aus, und was für Anforderungen waren im Stelleninserat damals bei dir angegeben? Nicht dass ich die benötigte Qualifikation in Frage stellen würde, aber find solche Sachen immer irgendwie interessant

  11. #10
    Casinospieler Avatar von Leesaah
    Registriert seit
    01.06.2021
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo Winning Jack und Hallo alle.
    Danke für das Feedback. Ich habe gestern eine Antwort geschrieben. Es hieß, die Antwort wird vor VÖ geprüft. Und das ist wohl noch nicht geschehen. Oder sie wurde vom Admin aussortiert, das weiß ich leider nicht.
    Ich habe hier einen neuen Ansatz ausprobiert. Statt einfach nur einen Link zum Hilfesystem zu posten, wollte ich erstmal in den Dialog gehen. Aber ich kann das natürlich nachholen, mal sehen wie gerne das vom Administrator gesehen wird. Hier ein direkter Link zu unserer Online-Beratungsplattform: PlayChange - Glucksspielberatung in Bayern
    Weitere Hilfemöglichkeiten findet ihr hier: Beratungsangebote - verspiel nicht dein Leben.
    Natürlich alles kostenlos und streng vertraulich.
    Viele Grüße

  12. #11
    Casinospieler Avatar von Leesaah
    Registriert seit
    01.06.2021
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Viel interessanter fände ich mal die Frage: Was kannst du denn einem Problemspieler genau für neue Erkenntnisse beibringen, damit du und deine Stelle eine Hilfe darstellst? Oder bietet ihr auch effektlve Hilfe an in der Praxis - also niederschwellige Direktunterstützungem (vorzugsweise in Form von PSC Codes)?
    Oder auch interessant wäre mal: Wie sieht bei eurer betreffenden Stelle die genaue Finanzierung aus, und was für Anforderungen waren im Stelleninserat damals bei dir angegeben? Nicht dass ich die benötigte Qualifikation in Frage stellen würde, aber find solche Sachen immer irgendwie interessant
    Hallo Paysafemaster,
    Ich biete Beratung und Unterstützung, Reflexion des eigenen Spielverhaltens, der persönlcihen Gründe fürs Spielen und von "Ausstiegsmöglichkeiten" etc. Gerne auch Vermittlung an eine Beratungsstelle vor Ort, Info über Therapiemöglichkeiten, Selbsthilfegruppen etc. Das kommt immer darauf an, was der oder die Ratsuchende möchte und was sich im Gespräch entwickelt.
    Finanziert werden wir vom bayerischen Gesundheitsministerium. Ich bin Dipl.-Sozialpädagogin von Beruf.
    Viele Grüße

  13. #12
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    7.545

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Eine Woche ist vergangen und die gute Leesaah hat sich nicht mehr gemeldet. Wie ernst war das Angebot wirklich gemeint?
    Scheint tatsächlich ernst gemeint zu sein. Die Beiträge von Leesaah wurden nicht zeitnah frei geschaltet. Es gab ja schon ähnliche Aktionen, die sich später als Spam-Aktion von Datensammlern heraus stellten. Eine der Antworten war deshalb für dich noch nicht zu sehen.


    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Diese Idee finde ich nicht grundsätzlich verkehrt. Hier lesen ja viele einfach nur mit, ohne zu kommentieren. Nur sollte das dann wirklich seriöser aussehen. Angefangen beim Benutzernamen, bis hin zu Anschreiben. Es gibt keinerlei Kontaktinformationen, wo sich ein Spielsüchtiger melden könnte. Der direkte Weg, statt hier auf eine private Nachricht zu verweisen, wäre doch viel effektiver. Irgendwie lässt mich das alles an der Ernsthaftigkeit deines Beitrags zweifeln.
    Siehe nachfolgende Beiträge. Bleibt trotzdem der kritische Punkt, dass alle Arten von Glücksspiel (inclusive Lotto oder SH-Casinos) ähnliche Notausgänge bekommen sollten. Dazu reicht meiner Meinung nach kein unlesbar Kleingedrucktes in der TV-Werbung.

  14. #13
    Casino Insider Avatar von Roulandy
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    529

    Standard

    Genauso ist es. Lotto und jede andere Form von Glücksspiel hat m.E. nicht weniger suchtfördernden Charakter und sollte einer legislativen Gleichbehandlung gegenüber (Online-) Casinos unterzogen werden.

    Alles andere läuft auf "Cherrypicking" hinaus und erscheint dadurch nicht hinreichend seriös abgedeckt.
    Geändert von Roulandy (08.06.2021 um 23:33 Uhr)

  15. #14
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.578

    Standard

    Lotto liegt aber in staatlicher Hand in Deutschland. Weshalb es in höchsten Tönen gelobt wird. Außerdem, wie sollen einem die ein bis zwei Tipps pro Woche schon schaden? Ach, ich vergaß, mittlerweile gibt es ja ein gefühltes Dutzend offizieller Lotterien. Alle für den guten Zweck versteht sich. Unsere Politik wird niemals auf den Trichter kommen, dass auch Lotto spielsuchtgefährdend ist!

  16. #15
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    437

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Unsere Politik wird niemals auf den Trichter kommen, dass auch Lotto spielsuchtgefährdend ist!
    Ehrlich gesagt würde das für den Staat nur positiv sein, denn schließlich würde er exorbitante Einnahmen erzielen.
    Die "Online-Spielhallenkonkurrenz" darf ja auch keine suchtgefährdenden progressive Jackpots anbieten, wie z.B. Mega Moolah.
    Gleichzeitig wird sehr gerne für den großen Eurojackpot geworben.

  17. #16
    Casino Insider Avatar von Roulandy
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    529

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Lotto liegt aber in staatlicher Hand in Deutschland. Weshalb es in höchsten Tönen gelobt wird. Außerdem, wie sollen einem die ein bis zwei Tipps pro Woche schon schaden? Ach, ich vergaß, mittlerweile gibt es ja ein gefühltes Dutzend offizieller Lotterien. Alle für den guten Zweck versteht sich. Unsere Politik wird niemals auf den Trichter kommen, dass auch Lotto spielsuchtgefährdend ist!
    Stimmt. Da schließt sich auch sofort der Kreis im Bezug auf staatliche Monopole welche zwar nach EU Recht keinerlei Berechtigung genießen, jedoch in diesem Land munter weiter durchgesetzt werden.

    Wir könnten ja spaßeshalber nochmal bei der GEZ anfangen. Also man schaut kein Fernsehen, zieht in den Wald und trotzdem, naja........

  18. #17
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Zitat Zitat von Leesaah Beitrag anzeigen
    Hallo Paysafemaster,
    Ich biete Beratung und Unterstützung, Reflexion des eigenen Spielverhaltens, der persönlcihen Gründe fürs Spielen und von "Ausstiegsmöglichkeiten" etc. Gerne auch Vermittlung an eine Beratungsstelle vor Ort, Info über Therapiemöglichkeiten, Selbsthilfegruppen etc. Das kommt immer darauf an, was der oder die Ratsuchende möchte und was sich im Gespräch entwickelt.
    Finanziert werden wir vom bayerischen Gesundheitsministerium. Ich bin Dipl.-Sozialpädagogin von Beruf.
    Viele Grüße
    Dank für die Erläuterung. Die Frage(n) war ursprünglich eher etwas provokativ gemeint, um die eigene ablehnende Haltung dem Ganzen gegenüber zu äussern.

    Finde es anfürsich ja gut und sinnvoll dass solche Anlaufstellen existieren bzw. durch staatliche Gelder finanziert werden müssen. Aber aus meiner Sicht ist der allgemeine Nutzen vom ganzen Prinzip "Beratung" bei eigenen Problemen äusserst kritisch zu hinterfragen. (Also nicht dass solche Stellen oder BeraterInnen eine schlechte Arbwit machen würden). Aber für mich gehören solche Sachen wie "Reflexion des eigenen Spielverhaltens, persönliche Gründe fürs Spielen, Ausstiegsmöglichkeiten" usw zu denjenigen Grundvoraussetzungen die man (ob nun bezogen auf problematisches Glückspiel / als Spieler oder nicht) als erwachsener Mensch ohnehin schonmal selbst erkennen können muss. Also zumindest wenn man nicht selbst in der Lage ist sich dessen auch ohne Beratungsangebote & co bewusst zu machen, sehe ich für den/die Betroffene gleich schonmal schwarz für die Zukunft. Klingt nun vielleicht etwas überheblich oder verurteilend, aber aus meiner Sicht ist dies der entscheidende Punkt bei dieser Thematik.

    Nebenbei erwähnt dazu noch: Ich hatte nor ungefähr 4 Jahren oder so tatsächlich selbst mal bei einer lokalen Beratungsstelle angerufen und mal so einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbart. Sowohl am Telefon als auch direkt als Erstes vor Ort habe ich gleich ausdrücklich erwähnt, dass ich generell dem Sinn und Nutzen des Ganzen eigentlich sehr kritisch eingestellt bin, bzw. einen etwaigen Nutzen davon schwer in Frage stelle. Der Berater konnte dann folglich auch nichts mit einer solchen Haltung anfangen, ausser an den Satz "und trotz all dem: haben sie sich dazu entschieden hier offenbar mal ein Gespräch zu suchen" usw kann ich mich erinnern. Zwar bin ich nicht mit dem Ziel hin zu erläutern dass ich deren Hilfe ja gar nicht nötig habe, aber nach etwa 5-10 Minuten war ich wieder auf dem Heimweg, da ich sehr bald feststellen musste, wie absurd dieses Vorhaben eigentlich gewesen war. Also an dieser Stelle wage ich einfach mal zu behaupten: wenn jemand als "problematischer Spieler" nicht eh schon ohne Beratungstellen o.ä. über die entsprechende Selbsterkenntnks usw verfügen kann, dann ist diese Tatsache das viel grössere eigentliche Problem als dasjenige mit der Spielerei.

  19. #18
    Casinospieler Avatar von Leesaah
    Registriert seit
    01.06.2021
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Dank für die Erläuterung. Die Frage(n) war ursprünglich eher etwas provokativ gemeint, um die eigene ablehnende Haltung dem Ganzen gegenüber zu äussern.
    Hallo und Danke für dein Feedback.
    da tickt jeder ein bisschen anders, für den einen bringt eine Hilfe von außen mehr, für andere vielleicht weniger. Und manche kommen mit Selbsthilfegruppen besser zurecht, andere mit dem professionellen Hilfesystem. Aber eine wichtige Grundvoraussetzung bei allem ist, dass man die Hilfe möchte und dass man die Bereitschaft hat, sich mit sich selbst und seinem Verhalten, seinen Gefühlen etc. auseinanderzusetzen. Wir stülpen ja niemandem was über, oder überschütten ihn mit gutgemeinten Ratschlägen, die passende "Lösung" für sich selbst muss sich jeder selbst erarbeiten, Veränderungswünsche müssen fühlbar und greifbar werden, damit einen Veränderungsmotivation entsteht.
    Wir leiten also an, dass sich jemand mit seinen Sachen wirklich auseinandersetzt, sie auseinanderdröselt, genau anschaut, sie mit Lebenswünschen etc. vergleicht und für sich die Umsetzbarkeit in seinen Alltag überprüft. Das ist was ganz was anderes, als ein theoretischens Wissen über seine Motive etc. zu haben, was natürlich jeder hat, wenn auch zum Teil noch unbewusst.
    Viele Grüße

Ähnliche Themen

  1. PokerStars kämpft mit massiven Image-Problemen
    Von Shinobi im Forum Poker Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2016, 07:46
  2. Das Glücksspiel in Griechenland steht vor Problemen
    Von Casinonews im Forum Online Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2015, 12:12
  3. [Hilfe] Bonus ja/nein ?
    Von React im Forum Sonstige Bonus-Angebote
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 15:21
  4. Hilfe !!!
    Von Cosmopolitan im Forum Casino Diskussion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 14:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •