Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Holt sich Amazon die TV-Rechte für Premier League?

  1. #1
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.313

    Standard Holt sich Amazon die TV-Rechte für Premier League?

    Amazon scheint sich für die TV-Rechte der Premier League zu interessieren. So könnte der Online Versandhandel seinen Streaming-Dienst aufpeppen. Ein Gebot für die Saison 2019/2020 wird nun erwartet. Vor nicht geraumer Zeit, hat Amazon schon bei den ATP Tennisturnieren zugeschlagen. Nun scheint man einen verwegeneren Plan anzuvisieren. Auch Facebook, Twitter und Google seien wohl interessiert. Jedoch schreiben Experten dem Shopping-Giganten die besseren Karten zu.

    Eine ganze Reihe von digitalen Unternehmen testen das Gefilde mit Geboten. Sie wollen sich in die Premier League einkaufen, weil es dort eine Menge Zuschauer gibt. Es wird erwartet, dass die nächste Auktion für die Übertragungsrechte in 2018 stattfindet. Spekulationen zufolge, will sich dieses Mal auch Amazon daran beteiligen. Um wenigstens einen Großteil der Rechte einzuholen, wenngleich das gesamte Paket unwahrscheinlich ist.

    Im Moment sind die Streaming-Anbieter von Amazon und Netflix schon mit Fußball-Dokumentationen zugegen. Sie zeigen dabei viele Hintergründe zu den Premier League Clubs. Für den englischen Fußball ist vor allem die Kaufkraft von Amazon wichtig. Dem Konzern stehen große Summen für Investitionen zur Verfügung. Das könnte, verbunden durch Mitbewerber, in einem ungeahnten Bieterwettstreit ausarten. Bislang haben dieses Wettrennen nur Sky und BT unter sich ausgemacht.

    Amazon hat vor wenigen Wochen die Frische-Kette „Whole Foods“ in den USA gekauft. Für schlappe 13,7 Milliarden US-Dollar. Was zeigt, wie liquide Amazon sein kann, wenn man etwas aufkaufen möchte. Sollte man sich tatsächlich für die Übertragungsrechte der Premier League begeistern können, müssten die anderen Bieter sehr tief in die Tasche greifen.

    Amazon Prime hat schon mehrfach bewiesen, dass man zu verlässlichen Streaming Services in der Lage ist. Netflix besitzt ein ähnliches Potential. Sky und BT dürften finanziell kaum mithalten können, wenn sich diese Anbieter einmischen sollten.

    Damit Sky ein Match der Premier League übertragen darf, muss der Sender 11 Milliarden Pfund zahlen. Angesichts des rückläufigen Profits von 6 Prozent im ersten Halbjahr 2017, scheint dies zu kostspielig für Sky zu sein. Verlässt der Sender die Gebotsszene, müsste die Premier League eine große Lücke füllen. Ob Amazon da zuschlägt?

  2. #2
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.038

    Standard

    Ich glaube, bei dem Geld was Amazon als Reserve hat, dürfte auch Netflix nicht mitkommen. Die Klassiker Sky & Co, sehen nun natürliche ihre Felle wegschwimmen.

  3. #3
    Casino Tester Avatar von Boni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    5.027

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Ich glaube, bei dem Geld was Amazon als Reserve hat, dürfte auch Netflix nicht mitkommen. Die Klassiker Sky & Co, sehen nun natürliche ihre Felle wegschwimmen.
    Siehe auch Sky verliert Europa-League-Rechte. Spätestens jetzt sollten Sky-Abonnenten darüber nachdenken, ob sich das Jahres-Abo überhaupt noch lohnt.

    Verschwörungs-Theorie: Sky verzichtet zur Zeit gezielt auf einige Rechte-Pakete, damit sich die Leute erst mal an doppelte und dreifache Abo-Kosten gewöhnen (wenn sie alle Bundesliga- und sonstigen Spiele komplett sehen wollen). Dann werden die Gegner DAZN usw. aufgekauft und die Kundschaft akzeptiert später den höheren Preis für das Gesamtpaket von nur einem Anbieter.

  4. #4
    pokerprofi Avatar von onlinegambler99
    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    2.527

    Standard

    Zitat Zitat von Boni Beitrag anzeigen
    Siehe auch Sky verliert Europa-League-Rechte. Spätestens jetzt sollten Sky-Abonnenten darüber nachdenken, ob sich das Jahres-Abo überhaupt noch lohnt.

    Verschwörungs-Theorie: Sky verzichtet zur Zeit gezielt auf einige Rechte-Pakete, damit sich die Leute erst mal an doppelte und dreifache Abo-Kosten gewöhnen (wenn sie alle Bundesliga- und sonstigen Spiele komplett sehen wollen). Dann werden die Gegner DAZN usw. aufgekauft und die Kundschaft akzeptiert später den höheren Preis für das Gesamtpaket von nur einem Anbieter.

    mein skx vertrag ist seit 2 monaten zu ende,derzeit besitze ich dazn für 10€ im monat da das sportangebot aktuell unschlagbar ist wenn man ohne die bundesliga auskommen tut.

    das komplette sky sport programm läßt sich aber im 1a live stream auf dieser seite kostenlos sehen Watch Live Online Tv Channels: Sports and Television Streaming Free auch für filme un serien gibt es besser streaming seiten mit mehr auswahl als es sky anbieten tut,das ganze ist aber natürlich illegal.
    nachdem die sky kündigung durch war gab es ganz am ende das letzte angebot von sky für 30€ sky komplett mit hd,habe nicht zugeschlagen .

  5. #5
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.038

    Standard

    Ja, sie versuchen dich dann im letzten Moment von deiner Kündigung abzubringen. Sky und Co habe ich noch nie wirklich verstanden, also deren Preise. Aber Bundesliga zieht nun mal Millionen von Zuschauern an. Ich zähle nicht dazu. Sieht man ja auch beim aktuellen Wettspiel. Bin einfach der Laie, welcher zum Spaß mitmacht.

Ähnliche Themen

  1. PokerStars holt sich Kevin Hart ins Boot
    Von Shinobi im Forum Pokernews
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 08:09
  2. Nevada holt auf
    Von Shinobi im Forum Casinonachrichten / Casino News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:21
  3. Ladbrokes holt sich neue Spiele ins Online Casino
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 13:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •