---
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Boylesports verstößt gegen Anti-Geldwäsche-Auflagen

  1. #1
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.958

    Standard Boylesports verstößt gegen Anti-Geldwäsche-Auflagen

    Womöglich gibt der eine oder andere Forenleser seine Wetttipps beim Buchmacher Boylesports ab. Das Unternehmen dahinter, Boylesports Enterprises, muss nun eine Strafe von 2,8 Millionen Pfund akzeptieren. Nachdem die britische Gambling Commission eine Reihe von Problemen bei den Anti-Geldwäsche-Maßnahmen (AML) fand. Davon betroffen sind die Plattformen Boylesports.com sowie Boylecasino.com.

    Die Kommission erklärte, Boylesports habe „keine angemessene Bewertung des Geldwäscherisikos vorgenommen“ und einige Elemente der Geldwäschevorschriften der Kommission „nicht eingehalten“. Darüber hinaus seien die Richtlinien, Verfahren und Kontrollen zur Bekämpfung der Geldwäsche „ungeeignet“ und könnten daher nicht effektiv umgesetzt werden.

    Infolge dieser Fehler wird Boylesports nun einer Reihe strengerer Lizenzbedingungen sowie einer Geldstrafe von 2,8 Mio. GBP ausgesetzt. Es wird erforderlich sein, eine „entsprechend qualifizierte“ Person für die Rolle des Berichterstatters für Geldwäsche zu ernennen. Wobei diese Person eine jährliche Schulung zur Auffrischung gegen Geldwäsche absolvieren muss. Dies wiederum ist der Kommission zu dokumentieren.

    Boylesports muss auch weiterhin die „Wirksamkeit und Umsetzung“ seiner AML-Richtlinien und -Kontrollen überprüfen. Richard Watson, Executive Director bei die Glücksspielkommission, erklärte dazu:

    „Es ist von entscheidender Bedeutung, dass alle Glücksspielunternehmen über wirksame Richtlinien und Verfahren zur Bekämpfung der Geldwäsche verfügen. Im Rahmen unserer kontinuierlichen Bemühungen, die Standards zu erhöhen, werden wir weiterhin harte Maßnahmen gegen Betreiber ergreifen, die dies nicht tun.“

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    €10 gratis + €50 extra

     

  3. #2
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.249

    Standard

    Das würde mich im Detail interessieren. Vermutlich geht es darum, dass die Gelder über verschiedene Zahlungsmittel hin- und hergeschoben wurden. Was bei vielen bekannten Casinos ja gar nicht mehr geht. Da darfst du maximal als Alternative die klassische Banküberweisung nutzen. Eine der wenigen sinnvollen Regulierungen. Auch für das gute Image wichtig, damit Glücksspielanbieter im Netz nicht für kriminelle Zwecke genutzt werden. Wobei das "rein waschen" mit Sicherheit trotzdem über dubiose Anbieter gelingt.

Ähnliche Themen

  1. Österreich: Glücksspielgesetz verstößt gegen EU-Richtlinie
    Von Shinobi im Forum Casinonachrichten / Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2014, 11:29
  2. Hertha BSC verstößt gegen Glücksspielstaatsvertrag
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 09:49
  3. Wettmonopol verstößt gegen EU-Recht
    Von Casinonews im Forum Rechtslage, Urteile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 15:56
  4. E-Postbrief Lotto verstößt gegen Glücksspielstaatsvertrag
    Von Casinonews im Forum Rechtslage, Urteile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 12:58
  5. Staatliche Lotterieverwaltung verstößt gegen Glücksspielgesetz
    Von Casinonews im Forum Rechtslage, Urteile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 12:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •