---
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Landgericht Koblenz untersagt Lotto-Anbieter aus Gibraltar den Dienst

  1. #1
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.730

    Standard Landgericht Koblenz untersagt Lotto-Anbieter aus Gibraltar den Dienst

    Es ist schon länger bekannt, dass ausländische Firmen Wetten auf deutsche Lotterien anbieten. Sie betreiben damit also keine eigenen Ziehungen, sondern partizipieren an der staatlichen Lotterie. Ohne entsprechende Genehmigung absolut illegal und zum Teil auch irreführend.

    Genau so einem Anbieter hat das Landgericht Koblenz nun die weitere Arbeit untersagt. Das Urteil (Az.: 15 O 184/17) bezieht sich das Bewerben deutscher Staatlotterien. Das Unternehmen hat keine Berechtigung dazu. Weder im Internet, noch per E-Mail und schon gleich gar nicht im TV. Geklagt hatte Lotto Rheinland-Pfalz, weil dadurch ein Teil der potentiellen Einnahmen wegfiel.

    Nutzer konnten bei diesem Anbieter auf die Glücksspirale, den EuroJackpot und das Spiel „6 aus 49“ setzen. Wer über den Umweg tippte, soll in der Tat auch Geld gewonnen haben. Allerdings nahm nie an der staatlichen Lotterie teil. Stattdessen bediente sich das Unternehmen aus Gibraltar einfach der regelmäßigen Ziehungen als Datenquelle. Wobei die Einsätze zum herkömmlichen Tippschein variieren können. Somit sei das Verhältnis zwischen Einsatz und möglichem Gewinn verzerrt.

    Um so einen Dienst anbieten zu können, braucht es eine Genehmigung „für die Veranstaltung oder Vermittlung von Glücksspielen“, erklärte das Gericht. Rechtskräftig ist das Urteil noch nicht. Aus Gibraltar wurde der Wille zur Berufung laut. Die Begründung dazu dürfte für viele Mitbewerber interessant sein.

  2. # ADS
    Circuit advertisement Landgericht Koblenz untersagt Lotto-Anbieter aus Gibraltar den Dienst
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Landgericht Koblenz untersagt Lotto-Anbieter aus Gibraltar den Dienst Landgericht Koblenz untersagt Lotto-Anbieter aus Gibraltar den Dienst Landgericht Koblenz untersagt Lotto-Anbieter aus Gibraltar den Dienst

    €10 gratis + €50 extra

     

  3. #2
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.817

    Standard

    Vielleicht noch nicht rechtskräftig, aber definitiv der erste Fall mit Chance auf Schallwirkung. Das könnte schlagartig viele Lottoanbieter betreffen, welche die Staatslotterien als Basis für ihren Service nehmen. War mir schon immer suspekt wie sie es machen. Wurde aber bislang geduldet.

Ähnliche Themen

  1. Lotto und Toto: Arbeiten am Sonntag bleibt untersagt
    Von Shinobi im Forum Rechtslage, Urteile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 10:52
  2. SID testet 20 Lotto-Anbieter Deutschlands
    Von Shinobi im Forum Glücksspiel News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 09:51
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 23:08
  4. Urteil vom Landgericht Hamburg
    Von Casoni im Forum Rechtslage, Urteile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 01:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •