---
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Online Casino Slot Turniere – Lohnt sich das? Ein Erfahrungsbericht…

  1. #1
    Casinospieler Avatar von ALlowe64
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    206

    Standard Online Casino Slot Turniere – Lohnt sich das? Ein Erfahrungsbericht…

    Wie versprochen an dieser Stelle mal ein Erfahrungsbericht zu den in der Online Casino Welt verbreiteten Slot Turnieren. Was ist eigentlich ein Slot Turnier und wie muss man sich die Teilnahme vorstellen?

    Ein Slot Turnier lässt sich wenn auch eher indirekt mit einem Pokerturnier vergleichen. Indirekt deshalb da der Pokerspieler abgesehen vom Glücksfaktor eben auch Geschick an den Tag legen muss um sein „Salär“ aufzubessern. Der Slotspieler hingegen ist bekanntermaßen allein nur auf den reinen Zufall und die Varianz angewiesen. Trotzdem ähneln sich einige Dinge. Denn so wie z.B. der Pokerspieler einen „Buy in“ zum Turnier leisten muss, so muss der Slotspieler auf seinem Casinokonto eine Einzahlung machen um mit eigenem Geld daran überhaupt teilnehmen zu können.

    Darüber hinaus gibt es in beiden Fällen ein Regelwerk, welches sich auf den Ablauf und die Modalitäten eines solchen Turniers bezieht. Die Bereitstellung der Infrastruktur obliegt dabei dem Spielehersteller (Auszählung der Punkte, Betrieb der Wettbewerbsplattform, Platzierung etc.). Die Ausgestaltung der Teilnahmebedingungen dem Casino.

    Es gibt viele Online Casinos, welche hin und wieder solche Turniere veranstalten. Jedes Casino schreibt dabei eigene Bedingungen z.B. für die Auszahlung von Gewinnen oder Mindesteinsätzen vor. Slot Turniere werden dabei von vielen Herstellern durchgeführt bzw. bereitgestellt. Namentlich habe ich solche Aktionen unter anderem von Play n Go, Pragmatic, ELK oder Gamomat gesehen. Viel wichtiger um überhaupt eine gewisse Chance bei so einem Turnier zu haben ist jedoch die Teilnahmebedingungen (insbesondere wenn gewonnen wird) genau zu kennen, denn manche dieser „Bedingungen“ sind aus meiner Sicht schon mehr als haarsträubend. Dazu schreibe ich später mehr.

    Der grundlegende Ablauf für den Einstieg ist dabei zunächst ganz einfach und bei allen Online Casinos gleich. Man tätigt eine Einzahlung, öffnet einen der Slots des Herstellers welcher am Turnier teilnimmt und legt dann je nachdem ob Vorgaben dazu gemacht werden oder nicht den Einsatz fest.
    Und ab hier heißt es spielen, spielen und noch einmal spielen. Das Ganze dann solange, bis man entweder dem Turnierverlauf nicht mehr folgen kann, in einer Art und Weise gewinnt welche eine Platzierung lohnenswert macht oder das Turnier beendet ist. Die Platzierung wird dabei nach einem festen Schema welches scheinbar überall dasselbe ist gewertet. Es zählen alle Höchstgewinne und dies immer „relativ“ zum Einsatz. Dabei wird immer nur der nächsthöhere Gewinn am Slot „X“ berechnet bzw. nur der Teil, welcher höher als der vorherige Gewinn war hinzuaddiert. Daraus entsteht dann ein Punktewert für die eigene Platzierung im Vergleich zu anderen Mitspielern.



    Beispiel Platzierung und Punkteverteilung:




    Ich habe schon einige Turniere gespielt und leider oft so gut wie gar keine oder nur kleinere Gewinne gehabt da ich das Ganze bisher eher als Jux angesehen habe. Bei diesem Turnier stand allerdings im Vordergrund eine möglichst hohe Platzierung zu erreichen und demzufolge bessere Gewinne einzustreichen. Daher habe ich es jetzt auch mal mit dem dafür notwendigen ernst betrieben. Zunächst und für alle die es selbst einmal ausprobieren möchten sei gesagt: Das alles ist in der Tat Arbeit und kein Spiel mehr! ;-)

    Da ich letzte Woche noch rechtzeitig mitbekommen habe das ein Play n Go Turnier in meinem Stammcasino stattfindet habe ich zu diesem Zweck den Taschenrechner bemüht und vor Turnierbeginn (diesmal) einige Berechnungen angestellt. Unter anderem habe ich zum Beispiel Zeitmessungen mit einer Stoppuhr gemacht um in etwa die Spielgeschwindigkeit (wie viele Spins pro Stunde) genauer zu ermitteln. Die Berechnung der Einsätze und Linien erfolgte schlicht auf einer statistischen Auswertung von verschiedenen RTP Werten, welche ich vorher schon ermittelt habe. Berücksichtigt habe ich dann die Kontogröße + Durchschnittlicher RTP Wert (Sitzung) + Anzahl Spins pro Slot und Stunde.

    Es gab gute Gründe (wie auch in der Vergangenheit) mich nur für dieses Turnier zu entscheiden. Denn einige Play n Go Slots sind einzigartig in Ihren Einstellmöglichkeiten. Als einer der wenigen Hersteller bietet Play n Go die individuelle Einstellung von Gewinnlinien bei einigen Slots an. Die am Turnier teilnehmenden Slots welche dies ermöglichten waren Rise of Merlin, Doom of Egypt, Book of Dead und Legacy of Dead. Alle weiteren Slots boten keine Linieneinstellungen an und diese habe ich auch weitestgehend ignoriert wenngleich ich diese auch kurz mitgespielt hatte.

    Im Alltag sind Linien auf einem Slot für mich ein nettes Beiwerk und ich nutze solche Einstellungen hier und dort auch mit, jedoch nicht primär. Anders hingegen ist es in einem Slot Turnier. Nimmt man an so einer Aktion teil sind Linien nicht nur interessantes Beiwerk, sondern entscheiden über „Alles oder Nichts“. In anderen Worten. Ohne Einstellungen an Gewinnlinien bei den hier genannten Slots gibt es weder eine Chance „richtig“ zu gewinnen noch eine Chance sein Casinokonto heil durchzubringen.

    Zum einen hat man durch die Einsatzvariation die Chance auf ein regelrechtes „Gewinnfeuerwerk“ je nach Anzahl der Linien im Verhältnis zum Münzwert. Zum anderen besteht die Möglichkeit Einsätze auf das kleinstmögliche Niveau abzusenken. Ich habe meine Standardeinstellungen an allen Slots für die ersten 2 bzw. 3 Tage auf 1 Cent gestellt. Das habe ich auch Stur beibehalten denn eine bessere Gewinnchance z.B. eine volle Reihe auf der Mittellinie zu erhalten wenn man 4 Slots zur gleichen Zeit spielen kann gibt es bei der enorm Hohen Anzahl an Spins die man pro Spieltag tätigt nicht. Dies war jedenfalls mein Kalkül, welches dann aufgegangen ist.



    Einstellungen während des Turniers:




    Wo jedoch Licht ist, ist auch immer Schatten. Gewinnlinien können in diesem Sinne für als auch gegen den Spieler „arbeiten“ was sich im Turnier deutlich bemerkbar gemacht hat. So hatte ich zwar am Slot Book of Dead einen Volltreffer mit dem Forscher als Komplettreihe auf der Mittellinie. Allerdings sind mir durch diese Variation der Linien 5 weitere solcher Treffer auf allen anderen Slots verloren gegangen, welche im „Normalfall“ (10 Linien) gewonnen hätten.

    Sei es drum. Die Nutzung der Linien ist wenn auch ein zweischneidiges Schwert die aus meiner Sicht einzige Art und Weise wie man überhaupt eine hohe Platzierung in einem solchen Turnier erreichen kann. Zudem schonen die extrem niedrigen Einsätze das Kapital denn bei einem Slot Turnier geht es im Gegensatz zu einem „offenem Spiel“ wo man gemütlich vor sich hin daddelt nicht um den Geldwert eines Gewinns für einen selbst, sondern ausschließlich um die Höchstwerte im Verhältnis zum Einsatz, welche in die Bewertung der Platzierung einfließen.

    Um zu verdeutlichen, welche irrsinnigen Anforderungen an die eigene „Spielweise“ in so einem Turnier gestellt werden, stelle ich ein paar Zahlen ein.

    Ich habe am Donnerstag Nachmittag der letzten Woche angefangen zu spielen. Das Turnier lief über 4 Tage bis zum Sonntag um 23:59 Uhr. Jeden Tag habe ich ca. 5000 Spins die Stunde, gut geschätzt insgesamt mehr als 60.000 Spins pro Spieltag gemacht da ich an 3 Tagen allein je über 12 Stunden immer an 4 Slots parallel gespielt habe. Mit Abweichungen kann man davon ausgehen das ich an allen Slots zusammen mehr als 200.000 Spins gemacht habe in der gesamten Turnierzeit. Hierzu habe ich die ersten Stunden immer notiert wie viele Spins tatsächlich gespielt wurden. Die Zahlen sind durchaus realistisch. Gespielt wurde ausschließlich ohne Ton und nur im Turbospin Modus.



    Passend dazu habe ich ein 10 Minuten Beispielvideo ohne Ton vom Ablauf so wie er sich über viele Stunden hingezogen hat aufgezeichnet:




    Im Weiteren habe ich stets Notizen gemacht bei Großgewinnen da dies im fortgeschrittenen Spielverlauf für mich zunehmend wichtig wurde um einzuschätzen ob ich diesen oder jenen Slot noch spielen kann oder besser „abschalte.“ Das beste Beispiel ist hier Book of Dead. Dieser Slot hat den Maximalgewinn auf der mittleren Linie ausgezahlt mitten in Freispielen. Ich habe in diesem Durchgang am Stück 5134 Münzen auf 1 Cent gewonnen. Mehr geht rein technisch gesehen nicht. Jedenfalls wäre der Slot für mich nicht mehr von „Nutzen“ gewesen da weitere Steigerungen nicht möglich gewesen wären und somit auch keinen Einfluss mehr auf die Platzierung gehabt hätten. So habe ich diesen zwar noch als „Umsatzmaschine“ mitlaufen lassen, jedoch im späteren Verlauf am Ende des dritten Tages ganz weggelassen und teilweise ersetzt durch einen Slot mit dem machbar geringsten Einsatz, in dem Fall „Fire Joker“. Am Tag 4 habe ich übrigens dann mehr mit den Slots kombiniert und „taktisch“ auf 3 Linien weitergespielt, da ich bei den Gewinnmultiplikatoren noch etwas Luft nach oben hatte. Insbesondere Rise of Merlin hat generell geschwächelt. Da ich nicht den Eindruck hatte noch einmal solche Maximalgewinne wie bei BoD erzielen zu können und die Sache dem Ende zuging habe ich die Einstellungen der Linien zum letzten Tag hin etwas „gelockert“.


    Es gab auf einer Linie / 1 Cent folgende Höchstgewinne:

    Book of Dead: 5134 x (im Freispiel „A“ Vollreihe Forscher auf Mittellinie erschienen).
    Legacy of Dead: 1302 x (im Freispiel mit 7 Symbolen und mehreren Fullscreens verschiedener Symbole).
    Rise of Merlin: 794 x (im Freispiel mit 5 Symbolen und einem Fullscreen gutes Symbol, weiß nicht mehr welches).
    Doom of Egypt: 866 x (im Freispiel. Fullscreen gutes Symbol).



    Leider habe ich keine Bilder zu den Gewinnen da es an Reaktionszeit gemangelt hat infolge der hohen Geschwindigkeiten. Teilweise habe ich die Gewinne gar nicht gesehen da ich kurz vom Platz weg war. Die Spielbedingungen eines solchen Turniers muss ich dazu mal anmerken sind wirklich nichts für „Slot Anfänger“. Es ist wenn man das 4 Tage auf so eine Art betreibt wie ich es aktuell getan habe eher anstrengend als das es Spaß gemacht hätte.

    Als Kapital für das Turnier habe ich 200€ eingezahlt und meinen Wochenendbonus von 50€ mitgenutzt. Hinzu kam für den Notfall eine Reserve von 100€ die ich eingeplant hatte. Der Bonus wurde bequem mit umgesetzt da man selbst bei „Spritkosten“ von 9 Cent pro Spin am Ende des Turniers nicht mehr in der Gefahrenzone gesteckt hat. Ich bin mit den 200€ + 50€ gut ausgekommen obwohl es eine „Leerlaufphase“ gab die so manchem Slotspieler die Augen öffnen könnte. Ich habe in dieser Leerdrehphase 60€ Zwischenverlust gehabt vor meinem ersten großen Gewinn. Die Nutzung einer Linie und kumuliert 4 Cent pro Spin ergibt dann einen Verlust von 1500 „Einsatzstücken“. Das Ganze dazu auf 4 Slots verteilt zeigt einem wie tief es runtergehen kann denn 4 Slots im „Normalbetrieb“ spielen wäre in dieser Konstellation sehr unproduktiv.

    Nun komme ich zu der Frage was denn so ein Slot Turnier an sich bringen kann. Dazu erkläre ich kurz was ein „Gewinn“ in so einem Turnier überhaupt ist.

    Von außen betrachtet mutet es sicher so an als würde man spielen, sich mit Glück eine Platzierung sichern und am Ende einen Gewinn erhalten. Das stimmt leider auch nur zum Teil. Sofern man gewinnt ist das was die Casinos „Gewinn“ nennen in Wahrheit nur ein Bonus mit wie in meinem Fall geringen Umsatzanforderungen. Es gibt also 2 Fallstricke: Das Turnier selbst und wenn man gewinnt, die zu tätigenden Umsätze des „Gewinns“. Erst wenn beides halbwegs erfolgreich verlaufen ist, kann man einen realen Gewinn darin sehen. In meinem Fall waren die Bedingungen sogar noch Human (10x Umsatz, keine Einschränkungen bei Slots oder Einsätzen).



    Gewinnauszahlung:




    Es gibt jedoch Casinos welche besonders schlechte Bedingungen für solche Turniere ausloben. In meinem Fall war das alles noch „Mittelmaß“. Ich erinnere ein Turnier bei Lapalingo entdeckt zu haben (ja ich nenne hier bewusst den Namen), wo der Turniergewinn eine „Gewinnbeschränkung“ hatte (nicht mehr als 5000€ Gewinn möglich) und dass was die als „Gewinn“ bezeichnet haben ein normaler Bonus ist mit 35x Umsatz und den für dieses Casino üblichen Fallstricken.

    Ich habe die Sache aus dem eigenem Wunsch heraus gespielt die Erfahrung selbst zu machen so etwas auch mal voll „durch zu ziehen“. Allerdings sind solche Turniere lediglich nette Instrumente zur Gewinnabschöpfung bei den Casinos denn allein meine Teilnehmerliste hat ja nur die ersten 100 Gewinner ausgewiesen. Dabei steht die Frage im Raum wie viele Teilnehmer gab es insgesamt (und die Liste war anfangs ellenlang als ich angefangen habe)? Nun muss man sich noch vorstellen das nicht jeder Spieler dasselbe tut wie man selbst, also womöglich die „teuren“ Slots spielt oder alle 10 Linien nutzt und somit das Konto an die Wand fährt.

    Dabei werden solche Turniere im „Marketingsprech“ der Casinos als „Challenge“ verkauft, also ein Spieler gegen alle anderen. Das allerdings jeder Spieler nur gegen sich und die Varianz eines Zufallsgenerators spielt, darüber denken sicher die wenigsten nach denn in Wahrheit gibt es bei solchen Turnieren keine „Wettbewerber“ legt man die technische Seite zugrunde.

    Unterm Strich. Slot Turniere sind wie Bonusangebote reines Marketing und haben für das Casino nur den Nutzen durch mehr Umsatz auch mehr Gewinn einzuspielen. Für den Spieler hat das alles nur dann einen Nutzen sofern mit sehr viel Glück gewonnen wird und die Umsätze durchgebracht werden. Ich habe zwar den 6. Platz erreicht, muss aber den „Gewinn“ von 700€ noch 10x umsetzen. Damit habe ich auch kein Problem da ich sowas gewohnt bin aus meine „Casino Hopping“ Tagen.

    Grundsätzlich empfehlen kann ich die Teilnahme an solchen Aktionen jedoch definitiv nicht sofern man nicht selbst genug Erfahrung mit dem Spiel an Slots hat und dazu die Geldmittel auch zu spielen. Als Beispiel sei zu nennen die Kosten für jeden Spin. Schraubt man nur geringfügig die Einsätze hoch, z.B. auf 20 Cent, wird man dies nicht lange überleben und sogar nachlegen müssen. Ich habe mal ein Slot Turnier von Push Gaming in meinem Casino entdeckt wo es in den Bedingungen hieß, dass 0,40€ Mindesteinsatz gefordert waren. Wer sich auf so etwas einlässt hat entweder zu viel Geld und kann es herschenken, oder einfach keine Idee mit welcher Extremen Anzahl an Spielrunden so ein Turnier einhergeht.

    Als ich am 4. Tag den Slot Fire Joker mit den anderen gespielt habe und insgesamt 0,14€ Kosten für jeden Spin entstanden sind hat man dies bereits deutlich gemerkt. Den Rest der Zeit bis in den Abend habe ich das Ganze dann bei 3 Slots belassen und 3 Linien.


    Wer trotzdem einmal so ein Slot Turnier spielen möchte dem rate ich folgendes:

    Es sollte versucht werden stets ein Turnier zu nutzen bei dem Slots und Einsätze erlaubt sind, welche sich im Mikrocent Bereich bewegen.
    Es sollte eine sehr lange Spielzeit eingeplant werden. Ein Turnier zu spielen ist eigentlich kein Spiel sondern ein reiner Wettlauf gegen die Zeit + Varianz.
    Die Teilnahmebedingungen sollten aufmerksam gelesen und verinnerlicht werden, denn nichts an diesen Turnieren ist „umsonst“ so wie auch in Casinos sonst üblich.
    Man sollte die Höhe der Einzahlungen und den Kapitalbedarf im Turnier ein wenig vorausplanen und so „billig“ wie möglich gespielt werden um die Schwankungen abzufedern denn Slots haben im Gegensatz zu Tischspielen eine im Verhältnis sehr viel höhere Schwankungsbreite als man sich vielleicht vorstellen kann. Ich vermute einige Mitglieder hier wissen wovon ich spreche.
    Ein Slot Turnier ist kein Weg um sich ein „paar Euro nebenher“ zu verdienen. Man sollte solche Aktionen immer als das betrachten was diese sind: Ein Umsatzgenerator für die Casinos mit einer kleinen Chance auf einen Gewinn für den einzelnen Spieler. Mehr ist da nicht dran.
    Zu guter letzt. Wer an sowas Spaß hat, wird diesen hier gewiss haben. Wer ein rein monetäres Interesse verfolgt, wird in aller Regel enttäuscht werden.

    Meinerseits war dies ein interessantes Experiment. Dabei belasse ich es dann jedoch auch und werde keine weiteren Turniere spielen. Der Zeitaufwand von über 60 Spielstunden ist mir dann doch ein wenig zu extrem für die „Ausbeute“ obwohl ich massives Glück hatte. Den 6. Platz zu erreichen ist auch unter optimalen Bedingungen wie ich diese hergestellt hatte nahezu utopisch.

    Ich berichte im Anschluss dazu noch kurz wie es mit dem abspielen des „Gewinnbonus“ lief und was unterm Strich bei der Sache „hängen geblieben“ ist.

    Statusupdate: Der Umsatz von 7000€ wurde erfolgreich beendet und es wurden 1300€ ausgezahlt. Damit verbleiben 1100€ Überschuss nach Einzahlung.
    Geändert von ALlowe64 (06.10.2020 um 19:35 Uhr)

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    €10 gratis + €50 extra

     

  3. #2
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    277

    Standard

    Hallo Al,
    Zitat Zitat von ALlowe64 Beitrag anzeigen
    Unterm Strich. Slot Turniere sind wie Bonusangebote reines Marketing und haben für das Casino nur den Nutzen durch mehr Umsatz auch mehr Gewinn einzuspielen. .
    Danke für diesen ausführlichen Bericht.

    Diese Turniere haben für die Casinos 2 Vorteile, zum Einen die lange Spieldauer(lange Spieldauer = viel Umsatz, evtl. bis zum Totalverlust) und der andere Vorteil ist, wie auch von dir erwähnt, die Annahme, dass man in einem Wettbewerb mit andern Spielern stehen würde. In so einem Fall würden viele Spieler natürlich immer versuchen den ersten Platz zu erreichen, egal wie viel man dafür letztendlich einzahlen müsste.

    Die möglichen Gewinne(bzw. Bonusguthaben) blenden die Spieler dadurch zusätzlich, bzw. lassen den Spieler vergessen, was er eigentlich für den "Gewinn" bezahlen muss.

    Dazu noch eine Frage.
    Gibt es eine Begrenzung bezüglich der Aufladung des Guthabens oder hättest du immer wieder Geld einzahlen können?

    Falls es keine Begrenzung geben sollte, so muss ich an dieser Stelle mal den CC loben.
    Dort gibt es immer wieder Roulette und BlackJack Turniere.
    Die Teilnahme kostet 1 EUR und soweit mir bekannt ist, kann man insgesamt nur 1 mal nachkaufen und danach nicht mehr.
    Dadurch ergeben sich 2 Vorteile für den Spieler:

    1: Der Spieler wird nicht dazu verleitet unendlich viele Einzahlungen vorzunehmen
    2: Ein anderer Spieler könnte durch zusätzliche Einzahlungen immer wieder versuchen z.B. den 1. Platz zu erreichen, was natürlich für die anderen Teilnehmer unfair wäre.

    Mehr kann ich dazu jedoch auch nicht sagen, da ich bei den CC Turnieren insgesamt vielleicht 3 oder 4 mal teilgenommen habe und bisher nur Plätze erreicht habe, die außerhalb der Gewinnzone lagen.

  4. #3
    Casinospieler Avatar von ALlowe64
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    206

    Standard

    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    Hallo Al,

    Danke für diesen ausführlichen Bericht.

    Diese Turniere haben für die Casinos 2 Vorteile, zum Einen die lange Spieldauer(lange Spieldauer = viel Umsatz, evtl. bis zum Totalverlust) und der andere Vorteil ist, wie auch von dir erwähnt, die Annahme, dass man in einem Wettbewerb mit andern Spielern stehen würde. In so einem Fall würden viele Spieler natürlich immer versuchen den ersten Platz zu erreichen, egal wie viel man dafür letztendlich einzahlen müsste.

    Die möglichen Gewinne(bzw. Bonusguthaben) blenden die Spieler dadurch zusätzlich, bzw. lassen den Spieler vergessen, was er eigentlich für den "Gewinn" bezahlen muss.
    Hallo Emulator,

    genau diese Annahmen sind es welche den Casinos letztlich die Umsätze sichern. Es gibt schlicht keinen Wettbewerb bei einem Slot Turnier.



    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    Dazu noch eine Frage.
    Gibt es eine Begrenzung bezüglich der Aufladung des Guthabens oder hättest du immer wieder Geld einzahlen können?
    Eine Begrenzung gab es meines wissens nach nicht. Ich hatte ja extra 100€ für einen möglichen "Reload" nutzen können. In den Bedingungen war dazu nichts aufzufinden.

    In diesem Sinne teile ich Deine Ansicht. Es macht sich ja auch nicht jeder Spieler Gedanken über eine mögliche "Kosten/Nutzen" Rechnung welche ich noch vor dem Turnier zusammengestellt hatte um eben nicht dabei noch drauf zu zahlen. Wie Du schon geschrieben hast ist das Problem die Möglichkeit in Folge viele Einzahlungen tätigen zu können. Mir wäre es bis zu meiner Reserve noch wert gewesen weiterzumachen. Mehr Geld hätte ich allerdings nicht in die Hand genommen denn wenn man bedenkt das ein Gewinn auch gleichzeitig noch mit Umsatz "bestraft" wird so würde sich das Ganze bei nur wenig Gewinn schnell relativieren und dem Sponsoring des Casinos direkt Vorschub leisten (was ohnehin Zweck einer solchen Aktion ist).

    In diesem Sinne ist so ein Turnier im CC besser ausgestaltet obwohl sich mir dann die Frage aufdrängt welche Fallstricke hinsichtlich der Auszahlungen bestehen würden. Gab es da welche?

  5. #4
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    277

    Standard

    Hallo Al,
    Zitat Zitat von ALlowe64 Beitrag anzeigen
    In diesem Sinne ist so ein Turnier im CC besser ausgestaltet obwohl sich mir dann die Frage aufdrängt welche Fallstricke hinsichtlich der Auszahlungen bestehen würden. Gab es da welche?
    da ich bisher immer nur ein Platz außerhalb der Gewinnzone erreicht habe, kann ich dazu nicht so viel sagen, allerdings handelt es sich meiner Meinung nach bei den BlackJack und Roulette-Turnieren um Echtgeldguthaben, welches ohne weitere Bedingungen ausgezahlt wird.

    Ich beziehe mich hierbei ausschließlich auf die Turniere, die der CC in seiner eigenen Software anbietet.
    Ab und zu bietet der CC nämlich auch Roulette-Turniere an, die mit der Software nichts zu tun haben, sondern sich z.B. auf die Playtech-Live Tische beziehen. Diese beinhalten dann meistens auch die üblichen Bonusbedingungen.

  6. #5
    Casinospieler Avatar von ALlowe64
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    206

    Standard

    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    Hallo Al,

    da ich bisher immer nur ein Platz außerhalb der Gewinnzone erreicht habe, kann ich dazu nicht so viel sagen, allerdings handelt es sich meiner Meinung nach bei den BlackJack und Roulette-Turnieren um Echtgeldguthaben, welches ohne weitere Bedingungen ausgezahlt wird.

    Ich beziehe mich hierbei ausschließlich auf die Turniere, die der CC in seiner eigenen Software anbietet.
    Ab und zu bietet der CC nämlich auch Roulette-Turniere an, die mit der Software nichts zu tun haben, sondern sich z.B. auf die Playtech-Live Tische beziehen. Diese beinhalten dann meistens auch die üblichen Bonusbedingungen.
    Danke. Dann ist mir das etwas klarer. Der CC ist ja auch glaube ich berühmt wegen seiner "Touren" oder Reisen wo dann Spieler eingeladen werden und dann gibt es dort Verlosungen und ebenfalls Turnierähnliche Veranstaltungen. Ich hab es allerdings nur gelesen und selbst ebenfalls nie teilgenommen.

  7. #6
    Casinospieler Avatar von ALlowe64
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    206

    Standard

    Ich habe es weiter oben zwar schon geschrieben. Der Bonus wurde erfolgreich umgesetzt. Ich habe natürlich nicht mit Einsätzen gespart was auch nicht nötig war denn die Läufe waren ausgesprochen gut. So habe ich auf 3€ bei Pink Elephants einen Gewinn von 498€ machen können sowie bei Legacy of Dead nochmal 900€.

    Durch die hohen Umsätze ist natürlich einiges wieder verloren gegangen. Jedoch konnte ich wie oben beschrieben letztlich 1300€ auszahlen.

    Damit ist die Sache beendet und der Anbieter ist diesmal "leer" ausgegangen.

  8. #7
    Casinospieler Avatar von Emulator
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    277

    Standard

    Hallo Al,
    Zitat Zitat von ALlowe64 Beitrag anzeigen
    Jedoch konnte ich wie oben beschrieben letztlich 1300€ auszahlen.
    Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis, ein Reingewinn von 1100 EUR der ausschließlich mit Slots erzielt wurden ist.

    Nochmal Danke für diesen ausführlichen Erfahrungsbericht. Du hattest ja, wie bereits geschrieben, die Slots über mehrere Tage laufen und bist selbst über den 6. Platz überrascht.
    Letztendlich bedeutet das ja nur, dass ein Großteil der Spieler niemals ansatzweise in die Nähe dieser Plätze gelangen würde, es sei denn, es treten unwahrscheinlich hohe Gewinne im Verhältnis um Einsatz ein.

    Für wie wahrscheinlich hälst du es, dass die oberen Plätze mit Bots arbeiten?

  9. #8
    Casinospieler Avatar von ALlowe64
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    206

    Standard

    Zitat Zitat von Emulator Beitrag anzeigen
    Hallo Al,

    Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis, ein Reingewinn von 1100 EUR der ausschließlich mit Slots erzielt wurden ist.

    Nochmal Danke für diesen ausführlichen Erfahrungsbericht. Du hattest ja, wie bereits geschrieben, die Slots über mehrere Tage laufen und bist selbst über den 6. Platz überrascht.
    Letztendlich bedeutet das ja nur, dass ein Großteil der Spieler niemals ansatzweise in die Nähe dieser Plätze gelangen würde, es sei denn, es treten unwahrscheinlich hohe Gewinne im Verhältnis um Einsatz ein.

    Für wie wahrscheinlich hälst du es, dass die oberen Plätze mit Bots arbeiten?
    Hallo Emulator,

    vielen Dank erstmal. War ein gewisses Stück Arbeit so weit zu kommen. Was die oberen Ränge betrifft so hast Du einen Gedanken angesprochen den ich ebenfalls hatte. Ich bin mir zwar nicht sicher ob es so etwas wie "Slot Bots" gibt (ausschließen tue ich es nicht, es gibt ja auch autosetzer für Poker oder Roulette). Was ich allerdings wirklich vermute ist "Bandenspiel". Es kann gut sein dass ein Konto durch mehrere Personen Tag & Nacht bedient wurde, so dass sämtliche Gewinne welche während des Turniers möglich waren abgegriffen wurden denn manche der oberen Ränge haben aus meiner Sicht eine schon eher unnatürlich hohe Punktezahl. Dem Casino scheint das offenkundig egal zu sein oder es gibt keine Prüfinstanzen die solche Dinge ausschließen.

    So etwas sollte eigentlich auffallen denn kein Spieler würde wohl 96 Stunden am Stück vor einem Slot sitzen. Das es bei den oberen 2-3 Rängen nicht ganz mit rechten Dingen zugegangen sein muss halte ich für plausibel.

  10. #9
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Guter ausführlicher Bericht
    Bisher waren mir Slot Turniere immer irgendwie suspekt, jedenfalls beschränken sich meine Teilnahmen auf Livecasino-Turniere. Da ich leider nicht bei Tipico spielen kann kenne ich deren Turniere auch nicht. Das oben genannte scheint aber durchaus attraktiv zu sein (für mich wäre es fast massgeschneidert gewesen), wenn dieses bei meinem Stammcasino stattgefunden hätte, hätte ich gsrantiert daran teilgenommen.

    Das mit der Punktezahl ist mir jedoch nicht ganz klar. Auf dem einen Screenshot ist jeder Slot aufgeführt mit der jeweiligen Punktzahl. Entspricht diese Slotpunktzahl dem höchsten erzielten Gewinnfaktor in dem Slot unabhängig des Einsatzes (Mindesteinsatz scheint es ja keinen gegeben zu haben?)? Scheint eigentlich klar zu sein, wollte aber doch nochmals sicher sein.

    Derartige Slot Turniere waren mir bisher nicht bekannt. Der Begriff "Slot Turnier" deckt da ja aber auch ne ganze Palette ab, darunter natürlich auch eine Menge absurder Sachen. Beispiele dafür kennt wohl jeder zu Genüge, weshalb ich mir erspare da aufzuzählen.

    wurden denn manche der oberen Ränge haben aus meiner Sicht eine schon eher unnatürlich hohe Punktezahl. Dem Casino scheint das offenkundig egal zu sein oder es gibt keine Prüfinstanzen die solche Dinge ausschließen.

    So etwas sollte eigentlich auffallen denn kein Spieler würde wohl 96 Stunden am Stück vor einem Slot sitzen. Das es bei den oberen 2-3 Rängen nicht ganz mit rechten Dingen zugegangen sein muss halte ich für plausibel.
    Wieviele Punkte hatte denn der 1. Platz bzw. sind die Details danach öffentlich einsehbar gewesen?

    Ich würde hier den Einsatz von Bots & co als eher unwahrscheinlich ansehen, wie auch Bandenspiel. Ausschliessen kann ich aber auch nichts. Denke aber eher dass sich halt einige Spieler das "Ziel" Vorgrnommen haben eine gute Platzierung zu erreichen bzw demenstsprechend Zeit / Aufwand in Kauf genommen haben.

    Finden dort denn regelmässig vergleichbare Slotturniere statt (insbesondere bezüglich Playngo und ohne Mindesteinsatz)?

  11. #10
    Casinospieler Avatar von ALlowe64
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    206

    Standard

    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Guter ausführlicher Bericht
    Bisher waren mir Slot Turniere immer irgendwie suspekt, jedenfalls beschränken sich meine Teilnahmen auf Livecasino-Turniere. Da ich leider nicht bei Tipico spielen kann kenne ich deren Turniere auch nicht. Das oben genannte scheint aber durchaus attraktiv zu sein (für mich wäre es fast massgeschneidert gewesen), wenn dieses bei meinem Stammcasino stattgefunden hätte, hätte ich gsrantiert daran teilgenommen.

    Das mit der Punktezahl ist mir jedoch nicht ganz klar. Auf dem einen Screenshot ist jeder Slot aufgeführt mit der jeweiligen Punktzahl. Entspricht diese Slotpunktzahl dem höchsten erzielten Gewinnfaktor in dem Slot unabhängig des Einsatzes (Mindesteinsatz scheint es ja keinen gegeben zu haben?)? Scheint eigentlich klar zu sein, wollte aber doch nochmals sicher sein.
    Mein Casino ist eines der wenigen mit solch "guten" Regeln. Dabei ist das Play n Go Turnier welches unregelmäßig veranstaltet wird soweit ich erinnere das Einzige seiner Art bei dem kein Mindesteinsatz erforderlich ist. Die Punkte werden immer auf den "nächsthöheren" Gewinn gerechnet. Dabei ist der Einsatz egal. Beispiel. Man erhält einen 100x Gewinn. Das gibt 100 Punkte. Kommt nun ein 200x Gewinn dazu wird "auf addiert". Also statt 200 Punkte nun noch 100 Punkte dazu. Das zieht sich dann eben soweit hin dass man im späteren Verlauf kaum noch Punkte hinzu gewinnen kann da man ja nicht ständig, aber doch in seltenen Fällen einen so hohen Gewinnfaktor in einem Freispiel oder per Linie hat das nicht mehr hinzugerechnet werden kann. Bei mir war es Book of Dead mit einem Faktor von über 5000.

    Wie ich beschrieben habe. Mindesteinsätze wären ein großes Problem. Wenn man 4 Slots spielt dann ist man mit kumuliert 0,04 € / Spin bei ca. 150-200€ Einzahlung gut bedient. Zum Schluss habe ich erst 3 Linien genutzt da das Ganze schon gegen Ende zulief.


    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Derartige Slot Turniere waren mir bisher nicht bekannt. Der Begriff "Slot Turnier" deckt da ja aber auch ne ganze Palette ab, darunter natürlich auch eine Menge absurder Sachen. Beispiele dafür kennt wohl jeder zu Genüge, weshalb ich mir erspare da aufzuzählen.

    Wieviele Punkte hatte denn der 1. Platz bzw. sind die Details danach öffentlich einsehbar gewesen?
    Die Details waren jederzeit einsehbar. Die Punkte auf dem ersten Rang waren bei 30k, gefolgt vom zweiten Rang bei ebenfalls knapp 30k, der dritte bei 21k und dann gings eben weiter runter. Um überhaupt so hoch zu kommen, muss man an sämtlichen der 7 Slots welche im Rennen waren auch jeweils entsprechende Höchstgewinne erzielt haben. Das halte ich auch nicht für ausgeschlossen.


    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Ich würde hier den Einsatz von Bots & co als eher unwahrscheinlich ansehen, wie auch Bandenspiel. Ausschliessen kann ich aber auch nichts. Denke aber eher dass sich halt einige Spieler das "Ziel" Vorgrnommen haben eine gute Platzierung zu erreichen bzw demenstsprechend Zeit / Aufwand in Kauf genommen haben.

    Finden dort denn regelmässig vergleichbare Slotturniere statt (insbesondere bezüglich Playngo und ohne Mindesteinsatz)?
    Wie gesagt, ich halte das schon für möglich, sogar wahrscheinlich. Nimm einfach einen Haushalt von "Herrn und Frau Meier" die beide gerne Zocken. Warum sollte "Herr Meier" dann nicht 12 Stunden spielen, gefolgt von "Frau Meier" die weitere 12 Stunden spielt? Beide wechseln sich einfach im 12 Stunden Turnus ab und damit wäre das Problem des Rankings gelöst. Alles gut möglich. Ich habe ja nun alles selbst und "von Hand" gemacht und kann nur sagen. Es ist äußerst unwahrscheinlich allein schon bei diesen Läufen die dort zu erkennen waren das man derartig viele Linien oder Höchstgewinne in der Zeit die man als Mensch vor einem Computer maximal zubringen kann erhält, oder wärst Du der Ansicht jemand ist so "stabil" jeden Tag 16 oder mehr Stunden zu spielen um solche Ziele zu erreichen? Ich bezweifle dies ernsthaft.

    Es finden dort in gewisser Regelmäßigkeit Slot Turniere statt und in gewissen Abständen soweit ich weiß auch immer wieder Play n Go. Alle anderen Turniere scheinen jedoch stets mit Mindesteinsätzen zu laufen.
    Geändert von ALlowe64 (06.10.2020 um 23:41 Uhr)

  12. #11
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Achso, ich dachte erst die Punktezahl pro Slot wäre der insgesamt höchste erzielte Gewinnfaktor. In diesem Fall hat das ganze nochmals einen anderen Aspekt (als ich davor fälschlicherweise annahm). Was mich Wunder nimmt: hast du beim Turnier von der Gamble Funktion Gebrauch gemacht? Oder was mein Gedankengang doch falsch, und die Punktezahl pro Slot ist im Grunde identisch mit dem höchsten erzielten Gewinnfaktor pro Slot?

    Die Punkte werden immer auf den "nächsthöheren" Gewinn gerechnet. Dabei ist der Einsatz egal. Beispiel. Man erhält einen 100x Gewinn. Das gibt 100 Punkte. Kommt nun ein 200x Gewinn dazu wird "auf addiert". Also statt 200 Punkte nun noch 100 Punkte dazu. Das zieht sich dann eben soweit hin dass man im späteren Verlauf kaum noch Punkte hinzu gewinnen
    Also hat man nach den 100x und 200x Treffern auf dem Konto 200 Punkte?

    Was mir persönlich an dem Turnier nicht gefallen hätte wäre das "drängen" um eine bessere Position zu erreichen von den Slots Rise of Olympus, Doom of Dead und Fire Joker. Nichtsdestotrotz hätte ich falls zugänglich trotzdem definitiv daran teilgenommen.

    Wie gesagt, ich halte das schon für möglich, sogar wahrscheinlich. Nimm einfach einen Haushalt von "Herrn und Frau Meier" die beide gerne Zocken. Warum sollte "Herr Meier" dann nicht 12 Stunden spielen, gefolgt von "Frau Meier" die weitere 12 Stunden spielt? Beide wechseln sich einfach im 12 Stunden Turnus ab und damit wäre das Problem des Rankings gelöst.
    Gut, solche Turnus-Mehrfach Account Nutzungen werden vereinzelt wohl auch dabei gewesen sein, aber das halte ich eher für den Einzelfall.

    wärst Du der Ansicht jemand ist so "stabil" jeden Tag 16 oder mehr Stunden zu spielen um solche Ziele zu erreichen? Ich bezweifle dies ernsthaft.
    Nein, das bezweifle ich ebenfalls in diesem Fall.
    Unter gewissen Umständen sind manche extreme "Sessions" für ambitionierte Spieler (allgemein gesehen, vom Prinzip her wie LAN Partys) oder mit Hilfsmitteln aber durchaus realistisch. Aber vier ganze Tage wäre es mir auch nicht wert gewesen (also im Bezug auf "richtig ernst nehmen" und den ersten Platz anstreben, um im allerbesten Fall am Ende die 2500€ abzugreifen. Wie dem auch sei, halte das Turnier trotzdem für attraktiv und häte wiegesagt auch selber spasseshalber daranteilgenommen, wäre der Anbieter zugänglich gewesen.

  13. #12
    Casinospieler Avatar von ALlowe64
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    206

    Standard

    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Achso, ich dachte erst die Punktezahl pro Slot wäre der insgesamt höchste erzielte Gewinnfaktor. In diesem Fall hat das ganze nochmals einen anderen Aspekt (als ich davor fälschlicherweise annahm). Was mich Wunder nimmt: hast du beim Turnier von der Gamble Funktion Gebrauch gemacht? Oder was mein Gedankengang doch falsch, und die Punktezahl pro Slot ist im Grunde identisch mit dem höchsten erzielten Gewinnfaktor pro Slot?
    Die Punktezahl ergibt kumuliert den jeweils (nächst-) höchsten Gewinnfaktor. Die so genannte "Gamble Funktion" welche bei den Play n Go Slots angeboten wird, habe ich nicht genutzt.


    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Also hat man nach den 100x und 200x Treffern auf dem Konto 200 Punkte?

    Was mir persönlich an dem Turnier nicht gefallen hätte wäre das "drängen" um eine bessere Position zu erreichen von den Slots Rise of Olympus, Doom of Dead und Fire Joker. Nichtsdestotrotz hätte ich falls zugänglich trotzdem definitiv daran teilgenommen.
    Im Grunde kann man sich das genauso vorstellen. Gewinne werden nur "aufaddiert" nach dem letzten "Höchstgewinn" (bzw. die Differenz zum letzten Gewinn der niedriger war). Ja die anderen Slots habe ich auch kaum gespielt. Zum Beispiel haben Rise of Olympus und Reactoonz eine sehr langsame Drehgeschwindigkeit und sind im Verhältnis zu "teuer" für ein Turnier, denn bei 0,20€ pro Spin wird es mit der Zeit schon haarig. Daher habe ich diese auch nur kurz gespielt um ein paar Punkte "mitzunehmen", mich jedoch nicht weiter damit beschäftigt.


    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Gut, solche Turnus-Mehrfach Account Nutzungen werden vereinzelt wohl auch dabei gewesen sein, aber das halte ich eher für den Einzelfall.
    Wie auch immer das gelagert war. Faktisch wird es gewiss gemacht werden, denn das Casino setzt offenkundig keine "Kontrollinstanzen" nur für solche Aktionen ein. Demzufolge könnte theoretisch jeder Mehrpersonen Haushalt eine solche Vorgehensweise genutzt haben.


    Zitat Zitat von PAYSAFEMASTER Beitrag anzeigen
    Nein, das bezweifle ich ebenfalls in diesem Fall.
    Unter gewissen Umständen sind manche extreme "Sessions" für ambitionierte Spieler (allgemein gesehen, vom Prinzip her wie LAN Partys) oder mit Hilfsmitteln aber durchaus realistisch. Aber vier ganze Tage wäre es mir auch nicht wert gewesen (also im Bezug auf "richtig ernst nehmen" und den ersten Platz anstreben, um im allerbesten Fall am Ende die 2500€ abzugreifen. Wie dem auch sei, halte das Turnier trotzdem für attraktiv und häte wiegesagt auch selber spasseshalber daranteilgenommen, wäre der Anbieter zugänglich gewesen.
    Dabei wundert mich das ohnehin wie manche es gemacht haben denn die 2500€ sind ja nicht geschenkt sondern "warten" auf Umsatz. Ich habe die 7000€ Umsatz aus meinem Gewinn so zusagen in 12 Stunden runtergespielt da ich das gewohnt bin aus meinen "Bonusjägertagen". Trotzdem sind 25k eine andere ganz andere Dimension wie etwa "nur" 7k.
    Geändert von ALlowe64 (08.10.2020 um 16:22 Uhr)

  14. #13
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.208

    Standard

    Danke für den umfangreichen Bericht. Ich sehe gerade bei den jüngeren Online Casinos, dass Turniere regelmäßig angeboten werden. Aber auch bei bwin zum Beispiel. Habe das vor Jahren einmal etwas aktiver betrieben, dann aber vergessen. Gibt es denn auch Turniere, wo das Preisgeld direkt Echtgeld und kein Bonusgeld ist? Da daddelt man bereits stundenlang an Slots, um auf dem Treppchen zu stehen und dann muss man erneut viel daddeln für den Mindestumsatz. Das schreckt mich ab.

  15. #14
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Danke für den umfangreichen Bericht. Ich sehe gerade bei den jüngeren Online Casinos, dass Turniere regelmäßig angeboten werden. Aber auch bei bwin zum Beispiel. Habe das vor Jahren einmal etwas aktiver betrieben, dann aber vergessen. Gibt es denn auch Turniere, wo das Preisgeld direkt Echtgeld und kein Bonusgeld ist? Da daddelt man bereits stundenlang an Slots, um auf dem Treppchen zu stehen und dann muss man erneut viel daddeln für den Mindestumsatz. Das schreckt mich ab.
    Die neueren Slot (Stunden)Turniere bei bwin haben mich bisher nie ansatzweise gereizt. Neben dem verhältnismässigen lächerlichen Preispool Spiele ich die teilnehmenden Slots ansonsten eh nicht.

    Anders war das bei Verein Zelten Live Casino "Turnieren" Vor einigen Jahren. Im Grunde gab es nur zwei Casino Turniere an welche ich jemals teilgenommen habe. Das eine war zur Neulancierung des Live Roulette Tisches von EG Black and Yellow Roulette: täglich von 22:00-23:00 Uhr gab es dort ein Umsatzrennen, bei welchem der erste Platz 1000€ und der 2.-25.Platz 100€ erhielten. Je nach Wochentag und aktiven Spielern liess sich somit eher einfach oder eher nicht lukrativ einer der 100€ Preise mitnehmen. Man muss dabei beachten dass die Live Roulette Spieler bei bwin sich sowohl damals als auch jetzt stark in Grenzen halten und die Gesamtanzahl an Spielern an dem Tisch während der Aktion kaum die 50 überstieg.

    Die zweite teilgenommen Casino Turnier Aktion war ebenfalls täglich auf 24h bezogen, wurde jedoch nach Umsatz sowohl im Livecasino als auch im Casino allgemein gemessen. Je nach Wochentag und aktueller Rangliste/Spielerpunkte war die Sache durchaus eine Überlegung wert. Zumal es für den 1.Platz 5000€ gab und für den 2. Platz 2000€ (der 3.Platz noch 1000€ und auch weitere Plätze erhielten noch etwas, aber attraktiv fand ich nur einer der ersten drei Plätze anzustreben an Tagen wo sich wenig Konkurrenz anbahnte). Die Promotion lief wenn ich mich nicht täusche ganze 20 Tage lang, wobei ein Spieler höchstens 3 mal den ersten Platz belegen dürfte bzw. Den Hauptpreis erhielt. An dem Tag wo ich die 250k Umsatz im Live Casino (hauptsächlich mit Risiko Armen Roulette wetten und Blackjack) erzielt habe, habe ich jedoch auch mindestens. 23 von 24 Stunden gespielt. Das ganze erfolgte wohlgemerkt mit einer Einzahlung von - genau weiss ich es nicht mehr aber aller höchstens - 600-700€.Bei solchen zeitlich begrenzten Umsatzrennen muss man aber stets Bedenken, dass erst gegen Ende des Zeitfensters mit gezielten "Aufholen" Bzw "Schluss Sprints" Von Konkurrenten zu rechnen ist. Insbesondere beim einstündigen Live Roulette Umsatzrennen spielte sich fast alles in den letzten 15 Minuten ab.
    Die 250k Tages Umsatz waren auch nie wirklich so geplant, sondern entstanden vor allem durch die Tatsache dass an dem Tag die üblichen High Roller nicht oder kaum aktiv daran aktiv waren, sowie der Tatsache dass beim Spielen eine gute Hoch Kapitalisierung erzielt werden konnte. Angemerkt sei dabei noch dass die 23h+ Spielzeit nicht unter "normalen Umständen" Erfolgten, sondern mit (für mich ohnehin gängigen) "Hilfsmitteln" getrickst wurde. Dies kann ich an dieser Stelle nebenbei einfach so erwähnen, da ich damit kein wirkliches Problem habe.

    Ein besonders absurdes Casino Turnier bzw in dem Fall Slot Turnier gab es am Wochenende bei interwetten zur Bewerbung des neuen Playngo Slots Reaction 2: während zwei Tagen konnte man daran teilnehmen mit einem Mindeste Umsatz von 1€. Gemessen wurde die Platzierung ausschliesslich am höchsten erzielten Gewinn, wobei der erste Platz gerade mal 1000€ erhielt. Das heisst dass - wenn man den Hauptgewinn angestrebt hätte - man mit möglichst hohem Einsatz hätte spielen müssen (mit 1€ pro Spin ist es tendenziell schwieriger einen höheren Gewinn zu erzielen als mit 100€ pro Spin). Insgesamt somit ein "köstlicher" Versuch seitens des Casinos, mit Pseudo-Angeboten möglichst hohe Spieler Umsätze zu erhoffen. Jedenfalls bezweifle ich dass echte High Roller welche diesen Slot ohnehin auf 20€ oder 50€ spielen würden sich von den bestenfalls 1000€ Hauptgewinn auf zwei Tage höhere Umsätze hinweisen lassen würden. Und diejenigen welche auf 1€ spielen würden hätten damit kaum den höchsten einzelnen Gewinn erzielen können, also genauso unattraktiv am Ende.

  16. #15
    Casinospieler Avatar von ALlowe64
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    206

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Danke für den umfangreichen Bericht. Ich sehe gerade bei den jüngeren Online Casinos, dass Turniere regelmäßig angeboten werden. Aber auch bei bwin zum Beispiel. Habe das vor Jahren einmal etwas aktiver betrieben, dann aber vergessen. Gibt es denn auch Turniere, wo das Preisgeld direkt Echtgeld und kein Bonusgeld ist? Da daddelt man bereits stundenlang an Slots, um auf dem Treppchen zu stehen und dann muss man erneut viel daddeln für den Mindestumsatz. Das schreckt mich ab.
    Die kurze Antwort dazu wäre: Nein leider nicht. Casinos verfolgen ein eher werbliches Interesse mit solchen Aktionen. Nach meiner bisherigen Erkenntnis werden solche Turniere nicht ohne einen "Gewinn" ausgelobt, welcher nicht auch an Bedingungen geknüpft ist.

  17. #16
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Ich sehe gerade bei den jüngeren Online Casinos, dass Turniere regelmäßig angeboten werden. Aber auch bei bwin zum Beispiel. Habe das vor Jahren einmal etwas aktiver betrieben, dann aber vergessen. Gibt es denn auch Turniere, wo das Preisgeld direkt Echtgeld und kein Bonusgeld ist? Da daddelt man bereits stundenlang an Slots, um auf dem Treppchen zu stehen und dann muss man erneut viel daddeln für den Mindestumsatz. Das schreckt mich ab.
    Hattest du das damals auch bei bwin selbst aktiver betrieben oder woanders? Und handelte es sich bei den Teilnahmen ebenfalls um diese Art von Slot Turnieren oder war das auf oder inklusive Livecasino bezogen?
    Ich habe wie bereits erwähnt selber auch nur zweimal an Turieren teilgenommen, allerdings waren diese entweder auf alle Casinospiele bezogen bzw nur auf eien Liveroulette Tisch bezogen.
    Bei denjenigen Turnieren welche ich 2017/2018 dort teilgenommen hatte war das Preisgeld aber auszahlbares Cash Guthaben (deswegen auch die Nachfrage vorhin). Dies hat sich mittlerweile jedoch geändert: Abgesehen dass man ernstzunehmende Livecasino-Turniere dort vergebes sucht gibt es bei diesen "moderneren" Slotturnieren lediglich eine Hand voll Freespins oder ein paar € zu gewinnen. Bei anderen Casinos habe ich mich nie weitergehend mit dem Thema Turnieren auseinandergesetzt, es steht aber ausser Frage dass wie vom Vorposter bereits erwähnt das Casino damit kein Extrageld zu verteilen beabsichtigt. Ähnlich wie bei den Umsatzbedingungen von Boni wird dies mathematisch sehr genau kalkuliert damit das Casino am Ende kein Minusgeschäft riskiert. Das war auch definitiv der Fall bei den umsatzfreien Preisgeldern bei bwin: 1000€ umsatzfreier Cashpreis klingen zwar attraktiv, wenn man aber bedenkt was für ein Umsatz dafür gemacht werden muss dann hat man vom mathematischen Aspekt her garantiert keinen Mehrwert von der Teilnahme. Aber mittlerweile hat sich das Thema ja sowieso weitgehendst erledigt..

Ähnliche Themen

  1. Slot Turniere
    Von Casoni im Forum Online Casino Turniere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.04.2016, 02:00
  2. Schweiz: Slot-Turniere im Swiss Casino Zürich
    Von Shinobi im Forum Casinonachrichten / Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 10:00
  3. Lohnt sich Party Poker noch?
    Von Shinobi im Forum Poker Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 08:17
  4. Die Bonusformel - errechen wann es sich lohnt
    Von Pinguin im Forum Sonstige Bonus-Angebote
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 16:39
  5. Slot Turniere im River Belle Online Casino
    Von Casoni im Forum Online Casino Turniere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 15:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •