---
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: William Hill versucht Mr Green zu übernehmen

  1. #1
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.656

    Standard William Hill versucht Mr Green zu übernehmen

    William Hill hat einige Gründe für sein Angebot in Höhe von £ 245 Mio. für die Übernahme der Online-Casino-Gruppe MRG, der Muttergesellschaft von Mr. Green, in seinem Angebotsdokument an die Aktionäre dargelegt.

    Das Unternehmen geht davon aus, dass William Hill durch die Akquisition Zugang zu einem internationalen Drehkreuz in Form von Malta erhalten wird. Perfekt um internationales Wachstum und tiefgreifendes operatives Know-how in neuen Märkten voranzutreiben. Es wurden auch die starken Marken von Mr Green und Redbet zitiert, die im gesamten geografischen Portfolio ein Wachstum aufweisen. MRG besitzt Glücksspiellizenzen in Dänemark, Italien, Lettland, Malta, Großbritannien und Irland. Bis Jahresende soll noch eine Genehmigung aus Schweden hinzukommen.

    Ulrik Bengtsson, Chief Digital Officer von William Hill, soll die Integration von MRG übernehmen. Hierbei kann er seine Erfahrungen bei Betsson nutzen, welche sich auf seine Zusammenarbeit mit nordischen Online-Gaming-Unternehmen beziehen.

    Das Online-Geschäft von MRG wird den Anteil der William Hill-Gruppe an Umsatz und Gewinn steigern. Nicht nur in Großbritannien, sondern weltweit. Womit der Buchmacher seinem Ziel näher kommt, weniger vom britischen Heimatmarkt abhängig zu sein.

    Basierend auf den ersten sechs Monaten des Jahres 2018, konnte William Hill seine Online-Umsätze von 42% auf 47% (ohne das US-Geschäft von William Hill) steigern. Wobei der Anteil der Einnahmen außerhalb von Großbritannien nun 21% statt 14% beträgt. Die Ergebnisse des dritten Quartals 2018 zeigten bei MRG ein Wachstum von 40% in Westeuropa, sowie 36% in den nordischen Ländern. Ergänzend dazu 21% mehr Mittel-, Ost- und Südeuropa.

    William Hill ist außerdem der Ansicht, dass MRG ein hohes Wachstumspotenzial besitzt, da das Unternehmen traditionell ein starkes Umsatzwachstum erzielte.

    Das Angebot wurde von der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde (Finansinspektionen) genehmigt, registriert und heute veröffentlicht.
    William Hill fügte hinzu, dass der Abschluss des Angebots unter anderem der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden in einer Reihe von Ländern unterliegt. William Hill hat beschlossen, die Annahmefrist für das Angebot um vier Arbeitstage zu verlängern. Die Annahmefrist für das Angebot beginnt am 10. Dezember 2018 und endet am 17. Januar 2019.

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    €10 gratis + €50 extra

     

  3. #2
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.664

    Standard

    Klingt nach einem ganz fetten Deal. Mr Green dürfte die letzten Jahre einer der erfolgreichsten Anbieter gewesen sein. Viele Stammspieler und seit einigen Monaten auch Sportwetten. Wenn das William Hill gelingt, ist er schlagartig wieder ganz vorne mit dabei.

  4. #3
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.094

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Klingt nach einem ganz fetten Deal. Mr Green dürfte die letzten Jahre einer der erfolgreichsten Anbieter gewesen sein. Viele Stammspieler und seit einigen Monaten auch Sportwetten. Wenn das William Hill gelingt, ist er schlagartig wieder ganz vorne mit dabei.
    Das könnte sich erfolgreich entwickeln. William Hill ist zwar einer der traditionellsten (seit 1934) und größten Glücksspiel-Anbieter (16.000 Mitarbeiter) weltweit, aber vielleicht auch deshalb schon etwas angestaubt und durch die eigene Größe zu gebremst, um ähnliche Wachstumsdynamik wie MrGreen und einige andere Casino-Gruppen zu entwickeln. Das lässt sich wie in diesem Fall meistens nur noch durch Übernahme der schnell wachsenden Konkurrenten realisieren, falls das Kauf-Angebot akzeptiert werden sollte.

  5. #4
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.656

    Standard William Hill darf Mr Green übernehmen

    Eine weitere Mega-Übernahme hat grünes Licht erhalten. Das von William Hill unterbreitete Angebot, erhielt von allen relevanten Regulierungsbehörden grünes Licht. Damit darf der Buchmacher die Muttergesellschaft von Mr Green, MRG genannt, übernehmen. Dafür zahlt Hill umgerechnet etwa 242 Millionen Pfund.

    MRG kann dieses Angebot nun bis zum 17. Januar 2019 annehmen oder ablehnen. Jedoch hat der Betriebsrat seinen Aktionären empfohlen, dieses Angebot zu akzeptieren. Der Deal ist nun nicht mehr von den Behörden abhängig.

    William Hill gab heute bekannt, dass es am oder um den 21. Januar veröffentlichen wird, ob die Bedingungen des Angebots erfüllt sind. Die Abwicklung soll dann schnellstmöglich geschehen. Anvisiert wird ein Tag um den 25. Januar 2019 herum.

    Ziel sei es, dass sich William Hill breiter aufstellt. Außerdem wolle man sich weniger vom britischen Markt abhängig machen. Statt nur einer Plattform, besitzt man mit Mr Green & Co dann eine ganze Reihe von Webseiten.

    In seinem Heimatmarkt droht nämlich eine Sperre im FOBT-Sektor. Das sind die lokalen Terminals in Wettbüros. Die britische Regierung wird in diesem Frühjahr eine massive Reduzierung der erlaubten Wetteinsätze von 100 Pfund auf nur noch 2 Pfund einführen. William Hill ist der zweitgrößte Betreiber von FOBTs im Land.

    Der britische Buchmacher versucht auch, sein Online-Glücksspielgeschäft zu stärken, da die britische Regierung eine Erhöhung der Steuer für Fernwettspiele in Höhe von 15% eingeführt hat. MRG liefert dafür den idealen Partner im digitalen Geschäftsbereich.

    William Hill profitiert zudem vom maltesischen Sitz der MRG. Dadurch sei die Expansion in viele europäische Märkte gesichert. Auch um sich auf die Zeit nach dem Brexit vorzubereiten, dessen Auswirkungen noch völlig unklar sind.

    William Hill erwartet aus der Übernahme von MRG Synergieeffekte von jährlich mindestens 6 Millionen Pfund. Diese sollen schrittweise erreicht werden und ihr volles Potential wird im dritten Jahr nach Abschluss der Transaktion entfalten.

  6. #5
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.664

    Standard

    Und das obwohl William Hill selbst schon mehrmals aufgekauft werden sollte. Warten wir mal fünf bis zehn Jahre ab, dann wird es nur noch ein Dutzend Firmen geben, welche alle großen Glücksspielmarken verwalten.

Ähnliche Themen

  1. William Hill Las Vegas
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 17:50
  2. William Hill Casino
    Von Casoni im Forum Online Casinos getestet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 11:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •