Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Daily Fantasy Sports (DFS) News

  1. #21
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.499

    Standard Paddy Power Betfair fusioniert teilweise mit FanDuel

    Vom britischen Buchmacher Paddy Power Betfair (PPB) gibt es Neuigkeiten. Vom Unternehmen wurde bestätigt, dass es eine neue US-Tochtergesellschaft gründen wird, die sich mit dem DFSAnbieter FanDuel zusammenschließt. Somit soll bald die teilweise Fusion, speziell für die US-amerikanische Abteilung von PPB, beginnen.

    Der Grund dafür ist klar. Kürzlich kippte der Supreme Court das bundesweite Verbot von Sportwetten. Nun steht es jedem US-Bundesstaat frei sie zu erlauben oder nicht. PPB sieht hier seine große Chance, um neben William Hill einer der ersten Wettanbieter zu sein.

    Die neue Tochtergesellschaft wird aus Wett- und Wettgrundstücken von Betfair US im Wert von 600 Millionen US-Dollar bestehen. Wobei PPB weitere 158 Millionen US-Dollar in bar beisteuern wird, um eine kontrollierende Beteiligung von 61% an dem US-Unternehmen zu sichern.

    In seinem Update teilte der Buchmacher mit: „Die Transaktion stärkt die Möglichkeiten der Gruppe, den zukünftigen Sportwettenmarkt der USA durch eine starke Marke, einen großen bestehenden Kundenstamm und ein talentiertes Team zu erreichen.“ Außerdem positioniert sich das gemeinsame Geschäft somit sehr gut, um potentielle Verhandlungen mit Partnern vor Ort zu suchen.

    PPB wird die operative Kontrolle über das Geschäft haben, das als konsolidierte Tochtergesellschaft fungieren wird. Die FTSE-Wettgruppe wird weiterhin das Recht haben, den CEO des Unternehmens und die Mehrheit des Board of Directors zu ernennen.

    In der vergangenen Woche streuten sich bereits Gerüchte über das Interesse an FanDuel. Demnach sollte sich PPB schon im fortgeschrittenen Stadium zur Übernahme von FanDuel befinden.

    "Wir freuen uns, FanDuel in das Portfolio der führenden Sportmarken des Konzerns aufzunehmen. Diese Kombination schafft das größte Online-Geschäft der Branche in den USA. Mit einem großen, auf Sport fokussierten Kundenstamm und einer umfangreichen landesweiten Präsenz“, erklärte Peter Jackson, CEO von Paddy Power Betfair.

    Die nun bestehenden Kapazitäten sind groß genug, um den riesigen US-Wettmarkt bedienen zu können. Grünes Licht der zuständigen Behörden vorausgesetzt, damit die Fusion geschehen darf.

  2. #22
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.410

    Standard

    Ok, dann greift PPB auf die Spielerdatenbank von FanDuel zu. Doch Daily Fantasy Sports werden doch in den USA "noch" nicht als Glücksspiel gehandhabt. Folglich müsste PPB trotzdem eine Sportwettenlizenz erwerben. Dafür braucht es zunächst aber die gesetzliche Grundlage und zwar in jedem Bundesstaat. Oder bietet FanDuel nun auch Sportwetten an? Widerspricht doch dem Konzept.

  3. #23
    Casino Tester Avatar von Sung
    Registriert seit
    19.11.2008
    Beiträge
    3.365

    Standard

    Winning? Fusionieren die auch "richtig" oder bleiben die 2 Marken separat?

  4. #24
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.499

    Standard USA: DraftKings strebt bundesweite Sportwetten an

    DraftKings erklärt, dass man bereit ist, seine mobile Wettplattform in die gesamte USA zu bringen. Erst kürzlich wurde man als erster Betreiber für Sportwetten in New Jersey lizensiert. Das Unternehmen, welche letzte Woche mit einem „Soft Launch“ begann, ist jetzt mit seinem von Kambi betriebenen DraftKings Sportsbook in Partnerschaft mit dem Resorts Casino Hotel in Atlantic City getreten.

    Nachdem DraftKings gegen MGM Resorts , William Hill und Paddy Power Betfair - dem FanDuel jetzt gehört - das erste Rennen gewann, will man nun schnell expandieren. So gelang es vor geraumer Zeit, das Del Lago Resort & Casino von New York als Partner zu gewinnen. Hier bereitet man sich ebenfalls auf eine baldige Regulierung der virtuellen Sportwetten vor.

    Jason Robins, CEO und Co-Gründer von DraftKings, meinte dazu: „Ich freue mich darauf, dieses neue Kapitel unserer Geschichte zu beginnen, indem ich offiziell das innovativste mobile Sportwettenprodukt in den USA lanciere.“

    In die Entwicklung flossen unglaublich viele Informationen und Ideen ein. „Ich bin zuversichtlich, dass Sportfans in New Jersey es genießen werden, wie wir die Spiele noch interessanter und spannender machen“, setzte Robins fort.

    DraftKings sagte, dass die Einführung der Höhepunkt von fast einem Jahr Vorbereitung sei. Alles sei darauf ausgerichtet worden, dass beste und angenehmste mobile Sportwettenprodukt für die US-Kunden zu erschaffen.

    Nachdem die New Jersey’s Division of Gaming Enforcement (DGE) ihr grünes Licht gab, kam es zum erwähnten Soft Launch. In kürzester Zeit fanden sich hunderte und dann einige tausend Nutzer ein.

    „Mit der Inbetriebnahme von DraftKings freuen wir uns darauf, in Kürze weitere unserer Kunden in New Jersey zu präsentieren, bevor wir unser Sportbuch in weitere neue Länder einführen“, fügte Kambi CEO Kristian Nylen hinzu.

    In der ersten Hälfte vom September folgt der nächste Bericht der DGE. Alle sind gespannt darauf, was die ersten Zahlen zu dieser Veränderung zeigen werden.

    Konkurrenten wie William Hill, FanDuel, BetStars und playMGM wollen ihren jeweiligen Buchmacher bis zum Start der neuen NFL-Saison am 6. September online bringen.

  5. #25
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.410

    Standard

    Wie heißt es so schön: "Schuster bleib bei deinen Leisten". Warum will sich jetzt DraftKings in reale Sportwetten einmischen? Weil der Markt langsam geöffnet wird und viel Umsatz verspricht. Also wollen alle etwas vom Kuchen abhaben.

  6. #26
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.499

    Standard FanDuel zahlt nun doch $82.610 an einen Spieler aus

    Nachdem er mit seiner Entscheidung, die Wette eines Fans nach einem Fehler im Live-Odds-Making-System nicht zu honorieren, in die Kritik geraten war, gab FanDuel nach. Um die negative Publicity zu vermeiden, erhielt der Spieler aus Newark nun doch seine 82.610 Dollar ausbezahlt. Er hatte eine Wette mit 750:1 abgeschlossen und tatsächlich getroffen.

    Am Sonntag verkaufte das FanDuel Sportsbook auf dem Meadowlands Racetrack in New Jersey ein Ticket an Anthony Prince. Er setzte der auf die Denver Broncos vs. Oakland Raiders, welche zu dieser Zeit spielten. Als Livewette abgegeben, konnten sich die Gewinnchancen im Verlauf des Spiels ändern. In diesem Moment, als Prince sein Wettticket gekauft hat, ist ein Fehler im Live-Feed aufgetreten und die Gewinnchancen wurden daher falsch angezeigt.

    Statt der 1:600 zeigte das Display 750:1 an. Ein Fehler welcher nur 18 Sekunden zu sehen war. Prince wettete 110 Dollar auf die Broncos. Sein Gewinn hätte 82.610 Dollar betragen. Zunächst zahlte FanDuel jedoch nur 18,35 Dollar aus.

    Der Streit wurde kurz darauf von einem lokalen Fernsehsender aufgegriffen und eine breitere Berichterstattung folgte. Wenngleich sich FanDuel auf die Glücksspielgesetze von New Jersey berief, entstand eine hitzige Debatte um den Vorfall. Vor einer Woche wurde dann die falsche Wette samt Nicht-Auszahlung offiziell begründet. Nun ruderte der DFS-Anbieter doch zurück.

    Die letzte Woche war gekennzeichnet durch negative Publicity für FanDuel. Mit dem Gesetz auf seiner Seite, da technische Fehler eine Stornierung von Wetten erlauben. Aufgrund des starken Drucks durch Journalisten jedoch, gab FanDuel nach. Doch weil man sich auf ein gutes Spielerlebnis mit viel Spaß fokussiert, geht dieser eine Fehler aufs Haus. Der Gewinn wird ausbezahlt.

    Mit dieser überraschenden Wendung erkennt der Sportwettenanbieter anscheinend das Risiko, sich in den Medien ein negatives Image für eine Handvoll Wetten zu verschaffen. Einige Kommentatoren haben die neu veränderte Position des Unternehmens als PR-Stunt beschrieben, und das zu Recht. Eine solche Kritik könnte nicht nur das öffentliches Image, sondern auch die zukünftigen Geschäftsmöglichkeiten beeinträchtigen.

  7. #27
    Casino Tester Avatar von Boni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    5.501

    Standard

    Zitat Zitat von Shinobi Beitrag anzeigen
    Statt der 1:600 zeigte das Display 750:1 an. Ein Fehler welcher nur 18 Sekunden zu sehen war. Prince wettete 110 Dollar auf die Broncos. Sein Gewinn hätte 82.610 Dollar betragen. Zunächst zahlte FanDuel jedoch nur 18,35 Dollar aus.
    Gut, dass der Spieler den hohen Gewinn doch noch bekommen hat. In diesem Fall konnte der Spieler das Missgeschick des Wettenanbieters für sich ausnutzen. Das gab es auch schon bei anderen Glücksspielen und wird es immer wieder mal geben.

  8. #28
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.410

    Standard

    Glück gehabt für den Spieler. FanDuel hat sich damit gerade noch mal so vor einem medialen Shitstorm bewahrt. In den USA sind Daily Fantasy Sports ja schon ganz groß in Mode. Das hat sich schnell rumgesprochen.

  9. #29
    Casino Tester Avatar von Boni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    5.501

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    In den USA sind Daily Fantasy Sports ja schon ganz groß in Mode. Das hat sich schnell rumgesprochen.
    Die sozialen Medien verhinderten in diesem Fall, dass die Sache unter den Teppich gekehrt wurde. Dadurch könnten sich zusätzliche (von den Glücksspielanbietern) ungeplante 'Jackpot-Gewinne' etablieren: Die Ausnutzung von technischen Fehlern bei neuen Casinospielen. Künftig werden sich die Anbieter vielleicht gegen solche Fälle versichern. Für den Spieler erhöht sich die allgemeine Gewinnchance bei allen Spielen, weil Fehler dieser Art immer mal möglich sind und die Rechtsprechung war ja zuletzt auf der Seite der Spieler.

  10. #30
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.410

    Standard

    Glückwunsch in diesem Fall an den cleveren Spieler, welcher den Fehler bemerkte. Fair Play von FanDuel, den Gewinn dann doch auszuzahlen.

Ähnliche Themen

  1. Daily Fantasy Sports: 5 Millionen gewonnen
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 16:00
  2. Phil Ivey und seine eigene Fantasy Sports Seite
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2016, 07:02
  3. Nachrichten über Fantasy Sports
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2015, 13:50
  4. Betrugs-Skandal bei Fantasy Sports Anbietern
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2015, 11:21
  5. Amaya kauft Fantasy Sports Seite
    Von Shinobi im Forum Pokernews
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2015, 06:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •