---
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 199

Thema: Online Glücksspiel in den USA

  1. #21
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Kein PokerStars in New Jersey

    PokerStars ist in New Jersey erneut gescheitert. Die seit letzten Jahres laufenden Verhandlungen haben erneut die Sackgasse gefunden. Die New Jersey Division of Gaming Enforcement hat es dieses Mal damit begründet, dass die gegen PokerStars ausstehende Gerichtsverhandlung Anlass zur Sorge gibt. Denn Gründer Isai Scheinberg muss noch die rechtliche Geschichte des Black Fridays klären. Hier kam es bislang noch zu keiner Einigung. Solange will die Gaming Division keine Lizenz vergeben.

    Diese Entscheidung bedeutete zeitgleich das endgültige Aus für das Atlantic Club Casino in New Jersey. Mit diesem wollte PokerStars kooperieren oder vielmehr es übernehmen. 50 Millionen Dollar hatte der Pokerraum für das angeschlagene Resort geboten. Nachdem nun keine Lizenz erteilt wurde, meldete man Konkurs an. Denn allein das zweite Quartal brachte weitere 2,4 Millionen Dollar an Minus ein.

    Nun will man das Casino Resort mit Hedge Fonds in Höhe von 15 Millionen Dollar retten. Danach wird das Casino Hotel versteigert. Es ist damit zu rechnen, dass dann ein Spottpreis gewinnt, da die 50 Millionen von PokerStars ohnehin schon sehr wenig waren. Caesars Entertainment hatte PokerStars auch eine Zusammenarbeit in New Jersey vorgeschlagen, der Pokerraum lehnte jedoch ab. Nun muss PokerStars in diesem US-Bundesstaat vorerst draußen bleiben. Generell hat man noch keine Lizenz in den wiedereröffneten Märkten bekommen. Die Konkurrenz schlägt sich hier deutlich besser.

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Realistisches Live Roulette mit echten Croupiers. Die Live Roulette Spieltische befinden sich in Spielbanken und können von dublinbet aus bespielt werden.

     

  3. #22
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard New York plädiert für Glücksspiel

    New York steht dem traditionellen Glücksspiel offen gegenüber. Casinos gibt es schon einige, aber die Regierung zieht weitere Lizenzen in Erwägung. Dazu befragte man das Volk zu Beginn des Monats, ob es an weiteren Casinos interessiert wäre. Überraschender Weise antworteten 57 Prozent der Befragten positiv. Gouverneur Andrew Cuomo sieht sich damit berechtigt, weitere Spielbanken zu genehmigen. Wirtschaftlich schwache Regionen des US-Staates sollen damit gefördert werden.

    Freunde des Glücksspiels aus New York müssen nicht nach New Jersey oder Nevada fahren, wenngleich dort die Casinos ganz andere Dimensionen haben. Die Stadt selbst verfügt über einige Spielbanken und dazu neun Rennbahnen auf denen gewettet werden kann. Doch 19 Millionen Einwohner wollen noch mehr Vielfalt genießen, wie die Umfrage zeigt. Es gibt immer noch viele Spieler, die sich in den Nachbarländern die Zeit vertreiben und dabei Millionen an Dollar ausgeben. New York will dieses Geld für sich behalten und plant deshalb mehr Glücksspiel.

    Nach der Veröffentlichung der Umfrageergebnisse, sollen sich schon die ersten Interessenten bei den Behörden gemeldet haben. Eine Lizenz erlaubt den Betrieb für sieben Jahre. Zeitgleich gab es noch eine interessante Meldung auf Texas. Auch dieser US-Bundesstaat zieht die Legalisierung des Online Glücksspiels in Erwägung.

  4. #23
    Casinospieler Avatar von Random
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Glücksspiel zu verbieten hat zu einem Land wie den USA immer gepasst. Schließlich sind dort auch die Gesetze über Alkohol etc. sehr streng. Ob man sich jetzt hier wirklich fortschrittlich zeigt und den Bürgern mehr zutraut oder ob man einfach nur Geld braucht, erschließt sich aus den Plänen ja eher nicht. Ich tippe aber auf Zweiteres.

  5. #24
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Delaware und Nevada wollen gemeinsam pokern

    Nachdem man in Delaware und Nevada die Weichen für Online Gaming gestellt hat, geht es nun daran, überregionale Möglichkeiten zu schaffen. Bislang können die Pokerspieler nur in Wettstreit mit ihren Landeskollegen treten. Das sorgt für einen sehr begrenzten Spielerpool und wenig Abwechslung. Vor allem in den höheren Limits wird es zur Routine, wenn man immer dieselben Nutzer vor sich sitzen hat.

    Hier wollen die beiden US-Bundesstaaten Abhilfe schaffen. Es wurden bereits Gespräche aufgenommen, wie man einen gemeinsamen Spielerpool realisieren könnte, heißt es. Von einem „Poker-Bündnis“ ist die Rede, damit Vielfalt und Abwechslung gesteigert werden. Gouverneur Jack Markell von Delaware hat das Gespräch mit seinem Amtskollegen Brian Sandoval gesucht, die bislang kein konkretes Ergebnis hervorbrachten. Aber es ist ein wegweisender Schritt, den die beiden machen. Am Ende könnte die halbe USA schon miteinander spielen, während die US-Regierung noch kein gemeinschaftliches Gesetz zustande gebracht hat.

    Die Quellen besagen, dass Sandoval Interesse gezeigt hat und Delaware bis dato als einziger Staat das Potential für einen gemeinsamen Spielerpool hätte. Nevada hat mit der Lizensierung bereits begonnen, Delaware etabliert nun die ersten Glücksspiel Plattformen. Nevada sei es wichtig, zunächst die Entwicklung zu beobachten, um danach die Fusion realisieren zu können.

  6. #25
    Casinospieler Avatar von Random
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Hm aber die Bundesstaaten haben alle unterschiedliche Gesetze. Ich könnte mir vorstellen dass es schwierig wird, die alle unter einen Hut zu bringen. Wenn es klappt, dann lohnt es sich sicher mit der größeren Gegnervielfalt und mehr Spielern insgesamt.

  7. #26
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Sheldon Adelson kämpft gegen Online Glücksspiel

    Der Multi-Milliardär und Casino-Mogul Sheldon Adelson ist mit 79 Jahren ein ganz alter Hase. Das ist vermutlich auch der Grund, warum er der Zeit hinterher hinkt. Denn Adelson hält rein gar nichts vom Online Glücksspiel und sieht seine enormen Einkünfte in Gefahr. Die Lösung für ihn ist klar, er investiert Millionen und sagt den Internet Casinos den Kampf an.

    Auf breiter Front will er gegen die Besitzer von Online Casinos vorgehen. Ihn stört es scheinbar sehr, dass immer mehr US-Staaten das Online Glücksspiel regulieren. Nun will er seine Lobby-Macht nutzen und gegen die virtuelle Konkurrenz vorgehen. Millionen wird er in die Hand nehmen, erklärte die Washington Post. Wie groß sein Einfluss ist, konnte man dieses Jahr schon in Spanien sehen. Zwar hat man noch nicht mit seinem EuroVegas beginnen können, aber die Regierung räumte ihm einige besondere Freiheiten ein.

    Ausgerechnet dieser Mann, der nun seinen Profit im Kopf hat und dafür sogar Gesetze verändern will, möchte eine Werbekampagne zum Schutz der Kinder und Armen starten, die sich mit Online Glücksspiel in ihr Unheil stürzen würden. Vom Geldgeier zum Samariter, wer glaubt ihm das? Die Republikaner müssen es, denn sie werden durch viele Millionen aus Adelsons Geldbörse unterstützt. Er investierte unter anderem einen zweistelligen Millionenbetrag um die Wiederwahl von Barack Obama zu stoppen.

  8. #27
    Casinospieler Avatar von Random
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Ja da sieht man mal wieder, was man in den USA mit Geld alles machen kann. Naja nicht nur dort, wie du selber schon erwähntest, ist Spanien auch so ein Beispiel. Eigentlich interessant, was er für Geschütze auffährt. In dem Alter könnte er sich seine Millionen doch auch sparen und einfach die Früchte seiner Ernte genießen. Ums Überleben muss er sicher nicht kämpfen, also wird er wohl a) einfach mehr Geld haben wollen oder b) Spaß daran haben.

  9. #28
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Online Lotto in Michigan genehmigt

    In Michigan hat man sich vor einigen Wochen zumindest für die teilweise Öffnung des Online Glücksspielmarktes entschieden. Das erste Ergebnis aus diesem Fortschritt heißt Online Lotto. Michigan hat die erste Zusammenarbeit genehmigt. Die Unternehmensgruppe Pollard Banknote und NeoGames werden künftig Lotterieprodukte im Internet von Michigan anbieten. Von diesem US-Bundesstaat hat man in dieser Hinsicht bislang nur sehr wenig gehört. Die Entscheidung vollzog sich still und schnell.

    Tom Weber von der Michigan Lottery ist zufrieden mit dieser Entwicklung, weil er weiß, dass Lotto einem steten Wandel unterliegt. Kunden ändern ihre Bedürfnisse und diese liegen heutzutage in der Nutzung von Internetangeboten, auch dann, wenn es um Tippscheine geht. Michigan will diesen Unterhaltungsmarkt seinen Einwohnern nicht vorenthalten.

    Die Michigan Lottery wird vorerst das einzige Unternehmen bleiben, dass Online Lotto anbieten darf. D.h. für private Lotteriegesellschaften ist man noch nicht offen und schon gar nicht für andere Bereiche wie Casino oder Poker. So gesehen erfolgte dieser Schritt wohl in erster Linie, damit die Einkünfte stabil bleiben. Ähnlich wie bei uns, geht ein Großteil der Einnahmen an Förderprogramme. Michigan unterstützt vor allem Schulen in seinem Staat.

    Ab dem ersten Quartal 2014 will man bereits mit der Website und den Online Tippscheinen beginnen. Die Testphase hat man auf acht Jahre angelegt, in denen schätzungsweise 480 Millionen Dollar über diesen Kanal in die Staatskasse gelangen sollen.

  10. #29
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Onlinepoker in New Jersey erfolgreich gestartet

    New Jersey hat Onlinepoker erlaubt und nun den Start ausgerufen. Man sollte meinen an Thanksgiving hätten die US-Bürger besseres zu tun, aber allein an diesem einen Tag wurden über 5.000 neue Accounts von der New Jersey Division of Gaming Enforcement registriert. Diese Anmeldungen erfolgten über die Antlantic City Casinos die Onlinepoker-Räume als Partner gewinnen konnten.

    Seit dem 26. November dürfen Konten in New Jersey eröffnet werden, 40.000 Spieler haben es bereits getan. Besser gesagt, es handelt sich nur um die Zahl der Konten an sich, Spieler können bei jedem Casino eines anlegen lassen. Die tatsächliche Spielerzahl wird demnach geringer ausfallen. Dennoch war der Start des Onlinepokers sehr erfolgreich.

    Sechs Casinos von Atlantic City ermöglichen ihren Gästen die Anmeldung bei ihrem Online Casino:

    • Borgata Hotel Casino & Spa
    • Tropicana Casino and Resort
    • Trump Taj Mahal Casino Resort
    • Trump Plaza Hotel und Casino
    • Bally’s Atlantic City
    • Caesars Atlantic City

    Das Golden Nugget Casino soll in den nächsten Tagen folgen, der Antrag wurde bereits von der zuständigen Behörde akzeptiert. Für Caesars Entertainment ist es ein sehr wichtiger Schritt, da man als Betreiber der WSOP in Nevada, auch hier in New Jersey Pokerspieler dafür begeistern kann. Außerdem ist es eines der lukrativeren Geschäfte mit dem das Unternehmen seine Schulden abarbeiten kann.

  11. #30
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Pennsylvania prüft Online Glücksspiel durch Studie

    Im US-Bundesstaat Pennsylvania zeigte man vor einigen Wochen Interesse am Online Glücksspiel. Ob es sich jedoch wirklich lohnt oder die Kosten das Vorhaben übersteigen, darüber ist man sich noch im Unklaren. Um kein unnötiges Risiko einzugehen, beauftragte die Regierung eine Studie, die alles im Detail prüfen soll. Das Senats-Komitee möchte extern prüfen lassen, ob eine künftige Regulierung lukrativ wäre. Der Senat muss darüber noch abstimmen, aber dem spricht wenig entgegen.

    Leider hält sich Pennsylvania noch bedeckt, in welchem Umfang man Online Glücksspiel legalisieren will. Ob nur Onlinepoker oder auch Casino und Sportwetten, lässt man sich niemand entlocken, die Verordnung dazu ist noch geheim. Sollte der Senat zustimmen, müsste die Studie ihre Ergebnisse bis nächstes Jahr Mai vortragen können. Mit einer möglichen Regulierung müssen die Einwohner also noch lange warten.

    Für den US-Staat könnte das Online Glücksspiel einige Löcher stopfen. Die Vorausplanung besagt eine Verschuldung von 839 Millionen Dollar. Lizenzgebühren und Steuerabgaben wären eine willkommene Finanzspritze. Die Opposition hat sich selbstredend schon formiert. Genauso sind aber auch Befürworter zur Stelle, bspw. drei Casinogruppen, die ein entsprechendes Gesetz begrüßen würden. Casino-Mogul Sheldon Adelson macht wie immer Sturm gegen das Online Glücksspiel. Er wünscht es sich in den gesamten USA verboten. Selbstverständlich sieht der alte Herr seine Casinos in Gefahr, ohne an die Chancen mit einer Verbindung ins Internet zu bewerten.

  12. #31
    Casinospieler Avatar von Random
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Naja ich kann mir vorstellen dass es im ja doch eher konservativen Pennsylvania natürlich wesentlich weniger Spieler gibt als zum Beispiel in New York oder anderen großen Ballungsräumen (sowie Rheno und Las Vegas natürlich). Aber ich glaube Gewinn lässt sich überall machen, zumal die Casinos sich ja sicher in der Nähe größerer Städte ansiedeln werden. Aber gut, die Amerikaner sind ja bekannterweise immer noch etwas umständlicher als wir.

  13. #32
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard New Jersey: PokerStars muss zwei Jahre aussetzen

    Das war ein Schlag ins Gesicht für PokerStars, als man dem Mutterkonzern, der Rational Group, erklärte, dass sie frühestens 2016 in den Markt von New Jersey einsteigen dürfen. Die Bewerbung wurde für zwei Jahre von der zuständigen Behörde ausgesetzt. Der größte Pokerraum weltweit hat eine herbe Absage erhalten, während andere Unternehmen lizensiert worden sind.

    Selbst für 2016 ist nicht sicher, ob PokerStars eine Lizenz erhalten wird. Zu diesem Zeitpunkt nimmt man das Verfahren wieder auf und entscheidet neu, ob die Rational Services Limited ein Kandidat ist. Die New Jersey Division of Gaming Enforcement (DGE) hat es in der Hand und begründete das Pausieren mit den gegebenen Umständen. Diese müssten sich nachweislich deutlich geändert haben, wenn PokerStars eine Chance haben soll, jemals in New Jersey arbeiten zu können. Allgemeine Floskeln ohne jegliche Definition.

    Man vermutet, dass die DGE auf das laufende Gerichtsverfahren mit dem Department of Justice (DoJ) Bezug nimmt, bei dem sich Isai Scheinberg noch immer verantworten muss. Eric Hollreiser leitet die Abteilung für Unternehmenskommunikation bei PokerStars. „Wir sind enttäuscht, dass die NJ Division of Gaming Enforcement zu dieser Zeit unsere Überprüfung eingestellt hat. Wir haben zur Kenntnis genommen, dass die DGE ihr Gutachten der Bewerbung wieder aufnimmt, wenn sich die Umstände ändern. Wir werden weiterhin im offenen Dialog mit der DGE stehen und sie über Änderungen unserer Situation informieren“, so Hollreiser.

  14. #33
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Später Start für Golden Nugget

    Das Golden Nugget Casino hatte sich bei der Lizenzvergabe für Online Glücksspiel in New Jersey etwas verspätet. Fehler in der Software waren der Grund, warum man nicht bereits am 26. November dabei sein konnte. Darauf verzichtete man freiwillig, um die Software perfekt zu machen, bevor Spieler sie nutzen können. Nun gingen das Golden Nugget Online Casino und Golden Nugget Online Poker an den Start. Die Division of Gaming Enforcement gab dafür am Wochenende grünes Licht.

    Es gab einen reibungslosen Start und die Spieler können bislang auf 77 Casinogames sowie Poker zugreifen. Bei der Entwicklung und Umsetzung der Plattform half Bally Technologys, womit ein weiterer Anbieter von Online Glücksspiel in New Jersey Fuß fassen konnte.

    Im Endergebnis können nun schon sieben Unternehmen ihr Online Angebot im US-Bundesstaat New Jersey realisieren. Bislang gibt es keine Klagen über technische Probleme, Betrugsversuche oder Superuser. Das sind die üblichen bedenken seitens der Spieler und das Golden Nugget sorgt für einen Ansporn im Wettbewerb. Denn wenn so ein bekanntes Casino online geht, kann es sehr viele Stammspieler darauf aufmerksam machen. Bally Technologies hat außerdem dafür gesorgt, dass es zum Start der Plattformen gleich eine große Auswahl an Spielen gibt, mehr als bei den meisten anderen. Für sichere Ein- und Auszahlungen werden Kreditkarten, Banktransfers oder notfalls mit Schecks vornehmen. Wer gerade im Golden Nugget vor Ort ist, kann auch direkt mit Bargeld auf seinen Online Account einzahlen.

  15. #34
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Umfrage zum Onlinepoker in den USA

    Die USA pokert seit Jahrzehnten gern. Online gab es hier in letzter Zeit endlich einen Umbruch. New Jersey und Nevada haben den Anfang gemacht und nun scheint die gesamte USA aufzuwachen. Das Interesse am Pokerspiel wächst und ist groß, wie eine aktuelle Umfrage beweist. Sie besagt, dass gut 65 Prozent der Amerikaner an einem gemeinsam geführten Onlinepoker Markt innerhalb der US-Grenzen interessiert.

    Die Frage lautete wie folgt: "Denken sie, dass die Regierung es den Menschen verbieten sollte, an Online Poker Spielen teilzunehmen oder sollte die Regierung den Menschen dies erlauben?" Die Mehrheit der Befragten haben dieser Idee zugestimmt. Mehr als eintausend Personen wurden dazu befragt. Aus welchen Kreisen ist leider nicht bekannt, womit die Zahlen nicht allzu ernst genommen werden sollten. Eine Tendenz ist aber immerhin zu erkennen.

    Die USA ist bereit für legales Pokern, die Regierungen sehen dies nun hoffentlich ein. Der Black Friday war nötig, sollte nun aber überwunden werden, denn Poker ist zu beliebt, um es weiterhin zu verbieten. New Jersey und Nevada machen es vor, doch ein gemeinsamer Spielerpool in der USA würde den Wettbewerb deutlich besser fördern. Angesichts der finanziellen Probleme, könnte Onlinepoker einen kleinen Teil zur Füllung des Haushaltsloches leisten.

  16. #35
    Casinospieler Avatar von Random
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Tja solange eine Umfrage nicht in allen Bevölkerungsschichten und in allen Regionen gemacht wurde, ist sie herzlich wenig repräsentativ und sagt damit rein gar nichts aus. Dennoch ist das sicher gerade im spielfreudigen Amerika ein großer Fortschritt, jetzt überall ins Online Business zu gehen. Die große Angst vor dem bösen Internet, das an allen Ecken durch Gesetze ausgebremst werden muss, scheint man da ja auch nicht zu kennen?!

  17. #36
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard New Jersey Glücksspiel erfreut sich großer Beliebtheit

    New Jersey kann sich vor neuen Spielern kaum retten. Gerade einmal vier Wochen sind seit dem offiziellen Start vergangen, 110.000 Konten sind das Ergebnis. Allein die letzte Woche brachte weitere 18.000 neue Accounts bei diversen Glücksspielplattformen zum Vorschein. Die New Jersey Division of Gaming Enforcement nennt es ein stetes Wachstum wie man es sich gewünscht hat.

    New Jersey ist mit Atlantic City schon immer ein US-Staat für Glücksspiel gewesen. Den letzten großen Ansturm gab es im Jahr 1978. Nun expandiert das Glücksspiel wieder, nur auf anderen Wegen. Im Gegensatz zu Nevada und Delaware, hat sich New Jersey für eine große Regulierung mit allen Bereichen entschieden. Casinogames, Poker und Sportwetten können nun auch von privaten Unternehmen angeboten werden.

    Den schnellen Erfolg begründen die Ordnungshüter mit den massiven Werbemaßnahmen der Casinos. Zwischen Radiosendungen, Werbung im Fernsehen, Banner im Internet und auch vor Ort in Einkaufszentren haben sich die Marketingagenturen engagiert. Zusammen mit dem nicht auf Poker begrenzten Glücksspiel, hat New Jersey eine effektive Kombination geschaffen.

    Mit dieser Idee hat man nun scheinbar auch Colorado angesteckt. Hier gibt es nun auch ernsthafte Überlegungen zwecks einer Regulierung. Zuvor wurde das Interesse mit der „myVegas App“ der MGM Resorts getestet. Echte Treuepunkte und Belohnungen, aber reines Spielgeld können zur Unterhaltung genutzt werden. Colorados Spieler machten die App kurzerhand zur Nummer 1 im iTunes Store.

  18. #37
    Casinospieler Avatar von Random
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Ein guter Start. Aber ich kann mir vorstellen, dass da auch viele Neugierige dabei sind, die es einfach mal ausprobieren wollen. Ob die Sache wirklich Erfolge zeigt, kann man meiner Einschätzung nach frühestens nach sechs Monaten sagen. Ich denke, dass die Zahl der aktiven Nutzer langfristig wieder deutlich sinken wird, aber ein konstanter Umsatz lässt sich da sicher erzielen.

  19. #38
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.127

    Standard Party Poker in New Jersey angekommen

    Es wurde viel über die Kooperationen der 888 Holding in New Jersey berichtet und darüber, wie PokerStars den legalen Einstieg in den US-Markt vorerst nicht geschafft hat. Daneben gab es aber noch einige Mitbewerber, die recht unauffällig ihre Lizenz erhielten und nun für größeren Wettbewerb sorgen. Party Poker zählt hier mit dazu und hofft darauf, mit dem neuen Markt wieder Boden gutmachen zu können.

    So wurde nun bekanntgegeben, dass Party Poker eine Anwendung für Apple Smartphones und Tablets zur Verfügung stellt. Diese kann mit dem iPhone oder iPad Touch mit iOS 4.3 oder höher genutzt werden. Pokerspieler aus New Jersey können nun auch von unterwegs mit ihrem Mobilgerät in die Pokeraction einsteigen. Ideal wenn man sich gerade in Atlantic City befindet und zwischendurch etwas pokern will. Es bleibt zu hoffen, dass auch bald Android-Geräte eine entsprechende App im Google Play Shop bekommen.

    Ein Highlight der Party Poker App ist das „Quick Seat“ Feature, mit dem die Software nach Vorgaben des Spielers die richtigen Tische auswählt und sofort einen Platz reserviert. Auch die hauseigene Fast Forward Variante kann über iPhone und iPad genutzt werden. Ob Echtgeld oder nur zum Spaß, die Party Poker App ist eine der ersten im frisch eröffneten Pokermarkt New Jersey und wird zur rasanten Entwicklung beitragen.

  20. #39
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.578

    Standard

    Juchu Party Poker lebt noch. Quatsch, so schnell sind die nicht weg vom Markt. Die müssen sich halt an weniger Einnahmen gewöhnen. In den USA war der Raum ja vor dem Black Friday sehr beliebt. Da dürften viele zurück kommen und jetzt mit der App, da wird auf einen neuen Markt gesetzt. Witzig das die Nr. 1 PokerStars dem Ganzen jetzt zusehen muss.

  21. #40
    Casinospieler Avatar von Random
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Ich selber kenn Party Poker jetzt nicht, aber eine neue Poker App klingt immer spannend, insbesondere mit den Features da. Hoffen wir, dass eine Android-Version nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •