---
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 44

Thema: Bitcoin als Zahlungssystem in Online Casinos ermöglicht legales Online-Glücksspiel

  1. #21
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.517

    Standard

    Aus den €90 sind inzwischen mehr als €1100 geworden. Alle Experten warnen vor dem großen Bitcoin-Crash. Den wird es ganz sicher geben. Aber vielleicht erst in drei Monaten oder in drei Jahren. Durch den billigen Einstieg kann ich ganz entspannt bleiben. Nach oben ist sicher noch einiges möglich. Das Verlustrisiko ist verhältnismäßig gering, weil ja nur €100 abzüglich Gebühren investiert wurden.

  2. #22
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.853

    Standard

    Wann bist du eingestiegen? Ich im August und habe mehr als das Vierfache herausgeholt. Ok, mein zwischenzeitliches Trading brachte Verluste ein. Deshalb ging es bei mir nicht so schnell nach oben. Bin aber dennoch zufrieden. Habe ein Viertel ausbezahlt und bin damit bei drei weiteren Kryptowährungen eingestiegen. Unter anderem IOTA. Kurz danach sind alle drei abgestürzt, weil der alle ihr Geld in den Bitcoin gesteckt haben. Ich halte die drei Altcoins aber mindestens ein Jahr und sehe was passiert. Dort bin ich ja nur mit reinem Gewinn drin.

    Zum Bitcoin ist klar, dass er irgendwann abrauschen wird. Durch seine begrenzte Stückzahl aber nie wieder zu seinen Anfängen zurück. Aktuell gibt es noch so viele Länder und Dienstleister, welche den Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren könnten. Die Nachrichten sind voll davon. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. Sollte ich das 10-fache meiner Einzahlung erreichen, nehme ich mir 20% raus. Also Einzahlung plus denselben Betrag als Gewinn. Alles andere wäre nur Bonus, wenn es weiter so gut läuft.

  3. #23
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.517

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Wann bist du eingestiegen?
    Mein erster Einstieg war Anfang Oktober 2016, siehe Bitcoin Wallet bei blockchain.info eröffnet. Dann wurde der erste bitcoin Bon (ähnlich Paysafecard) zu je €50 in Bitcoins umgetauscht. Nach Abzug der Gebühren waren es €45 Umtauschwert. Der Bitcoin/Euro-Kurs war an diesem Tag bei €551 bis €554 je Bitcoin. Zum Glück wurde das Guthaben nicht (wie eigentlich geplant) für Casino-Einzahlungen verwendet, abgesehen von einer missglückten €5er Einzahlung. In einigen Casinos bleibt das Geld lange auf dem Spielerkonto, wenn zwischendurch pausiert wird. Genau dadurch hätte die Kurs-Verzwanzigfachung (zeitweise sogar Anstieg auf 25x Einzahlung) verpasst werden können.

    Der zweite bitcoinbon wurde erst am 21.02.2017 umgewandelt. Das waren wieder €45 Umtauschwert = 0,0826 BTC. Die erste Einzahlung hatte sich bis dahin schon fast verdoppelt. Der Kurs war an diesem Tag bei €1002 bis €1050 je Bitcoin.

    Aus den anderen Krypto-Währungen halte ich mich bisher heraus. Es gibt zu viele und es ist schwer einzuschätzen, welche von denen nachhaltig bestehen bleiben.

  4. #24
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.853

    Standard

    Vielleicht sollten wir einen eigenen Beitrag dazu eröffnen. Bitcoin & Co sind ja irgendwo auch ein Glücksspiel. Bei so volatilen Kursen. Auf jeden Fall macht es Sinn, wenn man hier investieren möchte, sich die täglichen News per E-Mail zukommen zu lassen. Bei mir ist es BTC Echo. Und dann muss man Geld bereitliegen haben, um sofort reagieren zu können. Also zum Einstieg jedenfalls. Ich lasse mein Geld jetzt in Bitcoin, IOTA, EOS und YOYO liegen. Über die konnte ich viele Nachrichten finden. Ab heute gibt es Bitcoin als Future-Optionen an zwei US-Börsen. Der Kurs zieht schon entsprechend an.

  5. #25
    Gambler Avatar von onlinegambler99
    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    2.634

    Standard

    ich würde jetzt alles was an gewinn durch die letzten 9 monate reingekommen ist auszahlen,und nurnoch den einzahlungsbetrag wieder stehen lassen und kucken was die nächsten 6 monate passiert,seit einigen wochen hört man in den medien sehr viel über den bitcoin und sobald etwas in die breite masse getragen wird so wird darauf das was in die masse getragen wird in dem beispiel der bitcoin wertlos bzw auf standart zurückgesetzt oder es bleibt nun so wie es jetzt ist.
    wir reden hier ja über lächerliche beträge man darf nicht vergessen das es auch leute gibt die einige zehntausend oder sogar hunderttausende bitcoins vor 1 jahr auf ihr bitcoin konto eingezahlt haben und genau wußten das der bitcoin kräftig am kommen ist.

  6. #26
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.517

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Ab heute gibt es Bitcoin als Future-Optionen an zwei US-Börsen. Der Kurs zieht schon entsprechend an.
    Der Kurs ging kurz bis 20.000 und dann wieder zurück bis 16.000. Die Future-Zocker werden den Kurs besser manipulieren können, z.B. möglichst weit nach unten. Die Gegenbewegung nach oben kann sich aber noch extremer verschärfen, falls die Spekulation nicht wie erwartet funktioniert hat.


    Zitat Zitat von onlinegambler99 Beitrag anzeigen
    ich würde jetzt alles was an gewinn durch die letzten 9 monate reingekommen ist auszahlen,und nurnoch den einzahlungsbetrag wieder stehen lassen und kucken was die nächsten 6 monate passiert
    Über Bitcoin wird ja schon länger diskutiert und in den meisten Medien wird vor dem Einstieg gewarnt. Das Ausstiegssignal wäre eigentlich, wenn die breite Masse nicht nur davon erfährt, sondern auch mit eingestiegen ist. Der Taxifahrer, die Kassiererin im Supermarkt, jemand aus der Verwandtschaft (der sich zuvor nie für Geldanlage interessierte) usw. In den Medien fehlen noch die vorgestellten Bitcoin-Sparpläne (bitcoinen statt riestern) und Talkshows mit Leuten, die vom Tellerwäscher zum Millionär wurden. Das wäre das endgültige Stoppsignal.

    Zitat Zitat von onlinegambler99 Beitrag anzeigen
    wir reden hier ja über lächerliche beträge man darf nicht vergessen das es auch leute gibt die einige zehntausend oder sogar hunderttausende bitcoins vor 1 jahr auf ihr bitcoin konto eingezahlt haben und genau wußten das der bitcoin kräftig am kommen ist.
    Genau deshalb sollte man mit kleinen eingezahlten Beiträgen drin bleiben. Es könnte sich um eine historische Jahrhundert-Spekulation handeln, wie damals die Tulpenzwiebel-Spekulation (Eine Blumenzwiebel für 87.000 Euro).

  7. #27
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.853

    Standard

    Auf jeden Fall die Medien weiter beobachten. Das ist richtig. Im Moment sieht man nur Nachrichten auf den Wirtschaftssendern wie N-TV & N24. Auf Facebook gibt es eine wachsende Zahl von Bitcoin-Minern, welche sich in Island einkaufen und dafür Werbung machen. Das scheint gut anzukommen und wenn das noch mehr überhand nimmt, wäre es für mich ebenfalls ein Signal auszusteigen. Deutschlands Regierung hat sich glaube noch nicht zum Bitcoin geäußert. Hier sitzen ja einige der größten Spekulanten. Nachdem was die letzten Tage passiert ist, halte ich die vorhergesagten 100.000 Dollar je Bitcoin für realistisch. Ein Jahr versuche ich meine Anlage noch zu halten. Seit zwei Tagen springt EOS auch an. IOTA ist dafür abgerutscht, weil Microsoft gar keine Zusammenarbeit vorsieht. Das waren falsche Gerüchte.

  8. #28
    Casinospieler Avatar von Mr.Zocker
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    67

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall die Medien weiter beobachten. Das ist richtig. Im Moment sieht man nur Nachrichten auf den Wirtschaftssendern wie N-TV & N24. Auf Facebook gibt es eine wachsende Zahl von Bitcoin-Minern, welche sich in Island einkaufen und dafür Werbung machen. Das scheint gut anzukommen und wenn das noch mehr überhand nimmt, wäre es für mich ebenfalls ein Signal auszusteigen. Deutschlands Regierung hat sich glaube noch nicht zum Bitcoin geäußert. Hier sitzen ja einige der größten Spekulanten. Nachdem was die letzten Tage passiert ist, halte ich die vorhergesagten 100.000 Dollar je Bitcoin für realistisch. Ein Jahr versuche ich meine Anlage noch zu halten. Seit zwei Tagen springt EOS auch an. IOTA ist dafür abgerutscht, weil Microsoft gar keine Zusammenarbeit vorsieht. Das waren falsche Gerüchte.

    Ich glaube auch, dass 100 000 USD je Bitcoin ist in der Zukunft sehr möglich. Auch wenn alle "Experten" von Banken dagegen sprechen und sagen, dass es ein "Bubble" sei, bedeutet es auch, dass Bitcoin nur weiter wachsen wird.

  9. #29
    Casinospieler Avatar von snowboy123
    Registriert seit
    23.09.2017
    Beiträge
    117

    Standard

    Eine Blase ist das auf jeden Fall. Solange alle glauben, dass man dafür reales Geld zurück bekommt, funktioniert es.
    Ich würde meinen EInsatz + kleinen Gewinn ("kleinen" liegt in der Definition des Betrachters ) und einfach mal warten. Schliesslich hat man dann nichts mehr zu "verlieren" (ausser Papiergewinne)

  10. #30
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.517

    Standard

    Zitat Zitat von snowboy123 Beitrag anzeigen
    Eine Blase ist das auf jeden Fall. Solange alle glauben, dass man dafür reales Geld zurück bekommt, funktioniert es.
    Der Spiegel-Journalist und Internet-Experte Sascha Lobo nennt es Die Blase, die bleibt .

    Die damalige 'Dotcom-Blase' hinterließ auch nicht nur heiße Luft (siehe z.B. Google und Apple). Eine der fünf aussichtsreichsten Kryptowährungen könnte sich in dem Sinne noch mal im Kurs ver100fachen. Wir wissen nicht welche das sein wird. Also vielleicht doch besser in 5 verschiedene investieren? Bitcoin hat nicht mehr das beste Konzept (z.B. wegen dem immer höheren Stromverbrauch), aber das spielt zur Zeit keine Rolle.

  11. #31
    Gambler Avatar von onlinegambler99
    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    2.634

    Standard

    könnte die kommenden wochen auchmal 50€ auf bitcoin einzahlen,lohnt sich das noch nun noch für 6-12 monate da was stehen zu lassen?
    habe gestern gelesen das der französiche president bitcoin so schnell wie möglich regulieren lassen will und das im nachsten g20 gipfel zum thema bringen wird,man hätte schon vor jahren darauf kommen können das onlinezahlungsoptionen in eine weiter auswachsenden digitalen welt immer mehr wichtiger werden und es nur eine frage der zeit war bis die währung bitcoin explodiert.
    Geändert von onlinegambler99 (19.12.2017 um 11:07 Uhr)

  12. #32
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.517

    Standard

    Zitat Zitat von onlinegambler99 Beitrag anzeigen
    könnte die kommenden wochen auchmal 50€ auf bitcoin einzahlen,lohnt sich das noch nun noch für 6-12 monate da was stehen zu lassen?
    Die Spekulation auf kurzfristig weitere Bitcoin Kurs-Steigerungen ist meiner Meinung nach sehr riskant, aber wenn man sowieso zockt (und meistens immer wieder alles verliert), dann ist die Bitcoin-Spekulation wahrscheinlich lohnenswerter als jedes Gezocke beim Poker oder bei anderen Glücksspielen. Bei diesem Vergleich gehe ich von besonders riskanter Spielweise aus (z.B. nur auf Zahlen oder andere hohe Chancen setzen beim Roulette oder Martingale-Spieler, Lotto-Systemspieler, Pokerspieler ohne regelmäßige Gewinneinnahmen usw.)

    Positive Argumente:

    Bitcoin ist so einer Art Leitwährung (sinngemäß wie der US Dollar bei normalen Währungen) unter allen Kryptowährungen. Von den 10 größten Krypto-Währungen zusammen gerechnet hat Bitcoin mehr Marktwert (in USD umgerechnet) als die übrigen 9 Kryptowährungen zusammen. Viele Altcoins-Miner tauschen deshalb z.B. ihre neu zusammen geschürften Coins möglichst schnell in Bitcoin-Guthaben um, weil sie Bitcoin mehr vertrauen.

    Die dezentrale Block-Verkettung (Blockchain) ist sehr sicher gegen Manipulation und kann deshalb unnötige Verwaltungen, Überwachungs-Dienstleister, Treuhänder usw. überflüssig machen. Dieses nicht mehr zentral gesteuerte und von einzelnen Firmen oder Regierungen manipulierbare Verfahren wird früher oder später wahrscheinlich das Internet völlig verändern. Es könnte sogar zur Gefahr für Google und Facebook werden. Bitcoin steht vielleicht symbolisch als erstes praktisches Beispiel für dieses neue Verfahren, so wie damals das Textilgewerbe zu Beginn des Maschinenzeitalters.

    Die größten Bitcoin-Miner investieren Millionen in Hardware und Stromverbrauch. Jakov Dolic von Genesis Mining sagte in einem Galileo-Interview bei Pro7, dass in einem der Rechenzentren bis zu 20.000 Grafikkarten zu einem Großrechner zusammen geschaltet sind, die Tag und Nacht neue Bitcoins 'schürfen'. Das funktioniert profitabel, weil in Island Stromkosten von nur 6 Cent je kWh (statt 30 Cent in Deutschland) möglich sind. Genesis Mining hat monatlich etwa 2 Millionen Euro Stromverbrauch in allen Datenzentren weltweit und verdient trotzdem viel Geld mit dem Bitcoin-Mining und dem Mining von anderen Kryptowährungen. Solche Investitionen von dieser Gesellschaft und vielen anderen Firmen verdeutlichen, wie industriell das bereits läuft und dass der ganze Betrieb sich nicht einfach so in Luft auflösen kann.

    Negative Argumente:

    Bitcoin könnte in vielen Ländern unter Verbot gestellt werden. Die Ein- und Auszahlungen könnten z.B. extrem erschwert werden, weil andere Zahlungssysteme den Handel mit Bitcoin einstellen müssen. Nach diesem Prinzip konnte damals z.B. das Online-Glücksspiel in den USA weitgehend zum Erliegen gebracht werden. Heutzutage funktioniert das aber wohl nicht mehr so einfach, denn man müsste zugleich sämtliche 1300 Kryptowährungen verbieten, sonst wären indirekte Bitcoin-Transfers immer noch problemlos möglich. Das offizielle Verbot könnte trotzdem zum Kursverfall führen.

    Der Stromverbrauch wird irgendwann zu hoch sein, relativ zum möglichen Mining-Ertrag. Spätestens dann werden sich andere Krypto-Währungen als besser geeignet heraus stellen und dann wird der Kurs nicht mehr steigen. Das ist aber kein kurzfristiges Problem.

  13. #33
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.853

    Standard

    Aktuell rutscht der Kurs kräftig ab. Hat diverse Gründe und eine Korrektur war längst nötig. Heute oder übers Wochenende wäre dann eine gute Zeit zum Einsteigen. Ich halte meine Coins noch für mindestens ein Jahr. Wobei ich zwischenzeitlich, wenn es wieder sehr gut läuft mit Bitcoin, meine Einzahlung mit kleinem Plus raus nehme. Alles andere wäre nur noch Bonus für mich.

  14. #34
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.517

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Aktuell rutscht der Kurs kräftig ab. Hat diverse Gründe und eine Korrektur war längst nötig.
    An dem Tag ging es abwärts bis 10.700 USD je BTC. Jetzt sind es schon wieder um die 16.000 USD je Bitcoin. Der wohl beste deutschsprachige Bitcoin-Erklärer Julian Hosp rechnet mit einem Kursanstieg bis 60 oder sogar 70k im nächsten Jahr. Seine Begründung: Das Lightning-Network wird in Kürze umgesetzt, wodurch sich die Transaktionen erheblich beschleunigen werden. Viele einzelne Zahlungen zwischen zwei Teilnehmern werden dann nicht mehr in der Blockchain gespeichert, sondern nur noch die Endbeträge. Dadurch werden dann auch die Gebühren erheblich sinken, so dass die negativen Kritikpunkte (zu langsam, zu teuer) weitgehend entfallen werden. Das Risiko: Der gesamte Markt crasht zunächst auf ein Drittel der jetzigen Größe und verfünffacht sich dann wenig später. Ansonsten wird sich die Marktkapitalisierung vorher noch verdoppeln und dann wird es zur unteren erwarteten Bandbreite gehen. Egal, wie herum es kommen wird. Die Prognose von 60 bis 70k je BTC gilt auf jeden Fall. Im vorigen Jahr hatte er sich übrigens verschätzt: Seine Vorhersage war der 2000er Bitcoin-Kurs (beim Stand von 600 bis 700) und es kam dann ja 10x besser.

  15. #35
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.853

    Standard

    Julian Hosp hatte ich über eine Facebook-Werbung kennengelernt. Dort war seine Stimme aber so piepsig, dass ich gleich wieder abschalten musste. In seinen YouTube-Videos spricht er etwas vernünftiger. Finde das mit IOTA zurzeit sehr interessant. Vielleicht werde ich da noch mehr investieren. Bin aber zum Glück noch rechtzeitig gestartet. Bin aktuell noch etwa beim 4,2-fachen meiner Geldeinlage.

  16. #36
    Gambler Avatar von onlinegambler99
    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    2.634

    Standard

    habe aktuell ca.100€ auf bitcoin liegen
    meine frage ist der kurs ist derzeit bei 1250% was passiert wenn dieser auf 250% fällt?dann sind die 100€ nuroch 10€ wert ist das richtig?

  17. #37
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.517

    Standard

    Zitat Zitat von onlinegambler99 Beitrag anzeigen
    habe aktuell ca.100€ auf bitcoin liegen
    meine frage ist der kurs ist derzeit bei 1250% was passiert wenn dieser auf 250% fällt?dann sind die 100€ nuroch 10€ wert ist das richtig?
    Mit 1250$ meintest du sicher den BTC/USD Kurs. Wenn dieser auf 250$ fällt wäre dein Guthaben auch nur noch 1/5 vom Einzahlungsbetrag bzw. etwa 20€. Beim Kurs von 125$ sind es nur noch etwa €10. Das kann sich etwas ändern, falls es beim Euro/USD-Kurs zu größeren Verschiebungen kommen sollte. Du hast einen kleinen Bruchteil eines Bitcoins gekauft. Dieser verändert sich anteilig im gleichen Verhältnis. Wenn der Bitcoin sich verzehnfacht (1250 -> 12.500) verändert sich dein Anteil von 100 -> 1000. Geht es jedoch 90% abwärts mit dem Kurs, hast du auch nur noch 10% Umtauschwert übrig (vom Kauftag gerechnet). An dem Tag investiert man halt noch mal 100€ und dann hat man einen guten Mischkurs. Das ist ja kein Sparbuch, sondern die Spekulation auf tausende Prozent Gewinnchance.

  18. #38
    Gambler Avatar von onlinegambler99
    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Zitat Zitat von Boni Beitrag anzeigen
    Mit 1250$ meintest du sicher den BTC/USD Kurs. Wenn dieser auf 250$ fällt wäre dein Guthaben auch nur noch 1/5 vom Einzahlungsbetrag bzw. etwa 20€. Beim Kurs von 125$ sind es nur noch etwa €10. Das kann sich etwas ändern, falls es beim Euro/USD-Kurs zu größeren Verschiebungen kommen sollte. Du hast einen kleinen Bruchteil eines Bitcoins gekauft. Dieser verändert sich anteilig im gleichen Verhältnis. Wenn der Bitcoin sich verzehnfacht (1250 -> 12.500) verändert sich dein Anteil von 100 -> 1000. Geht es jedoch 90% abwärts mit dem Kurs, hast du auch nur noch 10% Umtauschwert übrig (vom Kauftag gerechnet). An dem Tag investiert man halt noch mal 100€ und dann hat man einen guten Mischkurs. Das ist ja kein Sparbuch, sondern die Spekulation auf tausende Prozent Gewinnchance.

    die gebühren die derzeit da sind von bis zu 40€ sind ja lächerlich,sicher ist es nun dort alles etwas überlastet da ja nun jeder noob dort mal ausprobieren will wie es ist da 50€ rumliegen zu haben,dann bemerkt man aber schnell das es eigentlich quatsch ist solch einen betrag dort zu haben um etwas zu kaufen,wenn man von den 50€ ca.20€ gebühren bezahlen muß lohnt sich das derzeit alles nur wenn man dort ab 500€ 1000€+ einzahlt.

    im pokerberei und in unterforums bereich einer großen pokerseite ist das thema bitcoin ja schon seit 3 4 jahren ein thema,dort gibt es auch leute die vor 1 jahr 50000€ und weit mehr angelegt haben die hocken nun natürlich auf ihren 500 600 700 800tausend €.
    war in den thema nie wirklich drin und habe mich damit nicht beschägtigz,nun im nachhinein hätte man trotzdem investieren sollen wenn man in dne letzten 1-2 jahren den überblick dafür hatte den eigentlich konnte man nur gewinnen,wer jetzt einzahlt muß eben damit rechnen das es stark in den keller kracht und die eigene kohle auch,sicher wird sich bitcoin in den nächsten 10 jahren komplett durchgestzt haben und seiten wie amazon werden es als zahlunhsmittel anbieten da es nicht mehr anders geht in der noch viel viel weiter wachsenden digitalen welt.
    die frage ist nun wird der bitcoin immer weiter ansteigen in dem zeitraum wo der bitcoin zur massenwahre wird und tag für tag mehr leute wissen was man damit machen kann ob kaufen oder anlegen.
    Geändert von onlinegambler99 (01.01.2018 um 18:39 Uhr)

  19. #39
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.853

    Standard

    Es kommt natürlich auf die Börse an, wo du deine Bitcoins kaufst. Bei Coinbase geschieht dies bspw. schrittweise. Ich glaube alles bis 99€ kostet da bspw. 1,99€. Der Anteil ist ok, aber derzeit herrscht wirklich überall eine Belastung. Wer da schnell reagieren möchte, sollte das Geld bereits eingezahlt bereitliegen haben. Aber alles hohes Risiko und somit in vielerlei Hinsicht mit Glücksspiel vergleichbar.

  20. #40
    Gambler Avatar von onlinegambler99
    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Es kommt natürlich auf die Börse an, wo du deine Bitcoins kaufst. Bei Coinbase geschieht dies bspw. schrittweise. Ich glaube alles bis 99€ kostet da bspw. 1,99€. Der Anteil ist ok, aber derzeit herrscht wirklich überall eine Belastung. Wer da schnell reagieren möchte, sollte das Geld bereits eingezahlt bereitliegen haben. Aber alles hohes Risiko und somit in vielerlei Hinsicht mit Glücksspiel vergleichbar.
    mir ging es um das geld senden also die schon vorhandenen bitcoins einzahlen auf einer seite wo man mit bitcoins sachen kaufen kann,die gebühren sind derzeit nicht tragbar und eine transaktion zu einen pokeranbieter kann bis zu 40€$ gebühren kosten,da lohnt es sich nicht unter 1000€ was zu machen,laut bitpanda ist da snetzwerk derzeit überlastet und deshalb sind die gebühren so hoch,der anbieter bitpanda hat auf diese hohen gebühren keinen einfluß.
    Geändert von onlinegambler99 (01.01.2018 um 18:42 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Neteller ermöglicht jetzt eine Casino Einzahlung mit Bitcoin
    Von Casinonews im Forum Online Casino News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 16:14
  2. Wer nutzt Bitcoin für Online Glücksspiel?
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 08:45
  3. Legales Online Glücksspiel in New Jersey geplant
    Von Shinobi im Forum Casinonachrichten / Casino News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 09:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •