---
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Vermeidbare Fehler beim Roulette und anderen Casinospielen

  1. #21
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.767

    Standard

    Spielumsatz über Durchschnitt und längere Spielzeit als in vorherigen Spielsitzungen

    Das Problem wurde zwar bereits beschrieben, aber es handelt sich meiner Meinung nach um das wichtigste Warnsignal. Die Beachtung dieses Warnsignals entscheidet darüber, ob das Spielerkonto viel zu oft (oder ausnahmslos) auf Guthabenstand Null herunter gezockt wird oder ob man langfristig das Guthaben so weit verteidigen kann, dass nicht ständig neue Einzahlungen erforderlich sind.

    Zunächst ist es wichtig, dass das Problem überhaupt erst mal erkannt wird. Bei einem Martingale-Spieler wäre es z.B. der Fall, wenn er in letzter Zeit nur noch knapp an der Katastrophe vorbei kommt. Die Verdoppelungs-Progression geht immer öfter und in immer kürzeren Abständen bis zur 8. oder 9.Stufe. Das ist zugleich mit deutlich mehr Spielumsatz verbunden als wenn normalerweise nur bis zur 3.Progressionsstufe 1, 2, 4 oder bis zur 5.Stufe 1, 2, 4, 8, 16 verdoppelt werden muss. Die Häufung der höheren Stufen führt zu erhöhtem Umsatz und auch längerer Spielzeit. Der ±Verlauf ist bereits so schlecht, dass man sich innerhalb einer klar ausgeprägten Pechsträhne befindet. Durch die immer höheren Einsätze lässt sich der Totalverlust noch einige Zeit hinaus zögern. Verhindern lässt er sich nicht, weil dem Spieler kein unbegrenztes Spielkapital zur Verfügung steht und weil die Maximum-Beschränkung keine ausreichend hohe Progressionsstufen zur Tilgung vorheriger Spielverluste ermöglicht.

    Bei diesem deutlich ausgeprägten schlechten Umsatz/Gewinn-Verhältnis über mehrere Spielsitzungen und Spieltage hinweg sollte das Warnsignal nicht ignoriert werden, sondern statt dessen sollte der Ø Einsatz deutlich reduziert werden. Außerdem sollten mehr Spielpausen eingelegt werden. Am besten mehrere Tage. Das gilt nicht nur für Martingale-Spieler, sondern für alle Online-Zocker, die 1:1 Chancen und ähnliche Chancen bespielen. In den letzten Wochen habe ich es selbst mit deutlich riskanterem Spiel probiert und dabei mehrere Spieler-Accounts auf Nullstand herunter gezockt (z.B. auch bei LeoVegas, 1xbet und Casinoclub). Diese Spielerkonten müssen jetzt mit kleinen Einzahlungen und der bisherigen vorsichtigeren Spielweise wieder neu aufgebaut werden. Mit zu viel Risiko im Verhältnis zum begrenzten Spielkapital funktioniert es nicht.

  2. # ADS
    Circuit advertisement Vermeidbare Fehler beim Roulette und anderen Casinospielen
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Vermeidbare Fehler beim Roulette und anderen Casinospielen Vermeidbare Fehler beim Roulette und anderen Casinospielen

     

  3. #22
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.767

    Standard

    Zitat Zitat von Casoni Beitrag anzeigen
    Diese Spielerkonten müssen jetzt mit kleinen Einzahlungen und der bisherigen vorsichtigeren Spielweise wieder neu aufgebaut werden. Mit zu viel Risiko im Verhältnis zum begrenzten Spielkapital funktioniert es nicht.
    Ergänzung dazu: Beim Casinoclub ging es nicht ganz bis Nullstand, sondern nur bis Stand €46 (von zuvor €736), wobei insgesamt nur €20 eingezahlt wurden. Das Restguthaben (plus kleine Einzahlung und Einlösung von Treuepunkte) konnte inzwischen von €77 bis aktuell €394,24 hoch kapitalisiert werden. Ohne riskant hohe Zocker-Einsätze. Der gesamte Spielverlauf wird im Thema Casino Club Live Casino dokumentiert. Bei Leovegas, bwin, Dublinbet und in einigen anderen zuvor bespielten Casinos wird zur Zeit erst mal nicht gespielt, weil die Guthaben jeweils auf Nullstand herunter gezockt wurden. Das wird eventuell später ausgeglichen, wenn erst mal woanders Spielgewinne erzielt wurden. Die Schuld liegt nicht bei den genannten Casinos. Ich habe selbst viel zu riskant gespielt, teilweise mit 3stelligem Einsatz und auch mit einigen all-in Einsätzen.

    Jetzt geht es erst mal darum, einen Teil der völlig unnötigen Spielverluste (entgegen der eigenen Spieltheorie) wieder auszugleichen. Später wird in den erwähnten Online Casinos neu eingezahlt und nach dem gleichen Prinzip gespielt: Keine absurd hohen Einsätze im Verhältnis zum Guthaben. Spielabbruch nach Stopp-Limit (entweder Anteil vom Guthaben oder Zeitlimit), Beachtung von Warnsignalen, wie z.B. dem zuvor beschriebenen verschlechterten Umsatz/Gewinn-Verhältnis.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2017, 05:17
  2. 36:1-Auszahlung beim Roulette
    Von Masterplan im Forum Casino Diskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2017, 08:13
  3. [Pokerschule] Fehler beim Multitabling vermeiden
    Von Shinobi im Forum Pokernews
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2015, 14:06
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2015, 07:37
  5. glueck beim Roulette ?
    Von wertu120 im Forum Roulette und Live-Roulette
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 14:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •