---
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Russisches Roulette in Bad Gastein

  1. #1
    News Editor Avatar von Casinonews
    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.680

    Standard

    06.Mai 2006

    Russisches Roulette in Bad Gastein

    VON GERHARD HOFER (Die Presse)

    Tourismus. Investoren aus Osteuropa sollen die unzähligen Hotel-Leichen reanimieren. In Bad Gastein regt sich Hoffnung, bald wieder an alte Glanzzeiten anschließen zu können.



    WIEN. "Wir haben uns oft genug blamiert", sagt Bürgermeister Gerhard Steinhauer. Und deshalb will er gar nicht so viel erzählen, über die angeblichen russischen und lettischen Investoren, die sich in Bad Gastein einnisten wollen. "Wir sind hier ja gebrannte Kinder", erzählt der ÖVP-Politiker. In regelmäßigen Intervallen verirrten sich gut gekleidete Herren im einstigen "Monte Carlo der Alpen" und verkündeten, dass sie nun das frühere Urlaubsparadies wieder aus seinem Dornröschenschlaf wach küssen werden.


    Zurückgeblieben sind nur enttäuschte Bad Gasteiner, die jeden Tag die verfallenden Hotelruinen vor Augen haben. Die glorreichen Zeiten, als Weltstars wie Liza Minelli eingeflogen wurden und sich der Jetset sein Stelldichein gab, sind Geschichte. Zwar ist die Region im Winter dank eines sehr attraktiven Skigebiets wieder auf der Überholspur, im Sommer herrscht jedoch weitgehend Tristesse.


    Das bestätigte dieser Tage auch Gregor Klein dem ORF. Klein hat seinen Nussdorfer Hof an lettische Investoren verkauft. "Es tut schon weh, aber wir haben uns aus wirtschaftlichen Gründen zum Verkauf entschlossen", wird er zitiert. Zwar sei die Region im Winter ausgebucht. Aber das Geld, das in der kalten Jahreszeit verdient wird, schmilzt im Sommer dahin.


    Ein besonderer Schandfleck im Zentrum von Bad Gastein ist der Gasteinerhof. Einst ein mondänes Nobelhotel, ist es jetzt eine heruntergekommene Ruine. Seit Jahren wird immer wieder eröffnet, dass nun bald etwas geschehen werde. Seit Jahren werden Investoren vorgestellt, die sich später als Scharlatane erweisen. Die Ruine zerfällt in der Zwischenzeit munter weiter.


    Der Gasteinerhof befand sich zuletzt in Besitz der Linzer Cordial-Gruppe. Sie betreibt bereits ein Appartementhotel in Bad Gastein. "Als wir das Objekt gekauft haben, mussten wir den Gasteinerhof mit übernehmen", erzählt Cordial-Sprecher Thomas Scholl der "Presse". Nach langen Verhandlungen wurde dieser Klotz am Bein nun endlich abgestoßen.


    "Wir haben das Objekt vor etwa zwei Monaten verkauft", bestätigt Scholl. In Bad Gastein kursiert seither das Gerücht, dass wieder Investoren aus der ehemaligen Sowjetunion zugeschlagen hätten. Von Ukrainern ist die Rede. Und natürlich könne man bei diesen Geschäftsleuten nicht sagen, woher das Geld komme.


    Für Thomas Scholl sind diese Gerüchte nicht nachvollziehbar. "Wir haben den Gasteinerhof an einen Investor im Raum Wien verkauft", erzählt er der "Presse". Und dieser Käufer plane, aus dem Gasteinerhof wieder ein Luxushotel zu machen.


    Ob Wiener, Letten oder Ukrainer, für Karl Revoul, dem Geschäftsführer des Tourismusverbandes Bad Gastein, ist vor allem wichtig, dass überhaupt etwas geschieht. "Es kann für Bad Gastein nur aufwärts gehen, wenn dieser Schandfleck Gasteinerhof im Ortszentrum endlich saniert wird. Mir ist jeder Investor recht, unabhängig davon, woher er kommt. Das sage ich Ihnen ganz ehrlich. Immer wieder sprechen uns Gäste auf diese Ruine an", sagte er im ORF-Interview.


    Und in Bad Gastein gäbe es noch eine Reihe von Hotels, die einem Facelifting unterzogen werden sollten. Etwa das Hotel de l'Europe. Dort wo einst Liza Minelli sang, ist nun das Kasino untergebracht. Noch. Denn seit Monaten wird darüber diskutiert, ob sich die Casinos Austria aus Bad Gastein zurückziehen. Bürgermeister Steinbauer pocht auf den Vertrag. Demnach müsse die Roulette-Kugel noch mindestens bis Ende dieses Jahres rollen. So lange läuft der Vertrag.

    Während also im Erdgeschoss eher schlecht als recht die Roulette-Kugel rollt, stehen die Hotelzimmer seit vielen Jahren leer. Ein Investor wurde bisher vergeblich gesucht.


    Das heißt: Sogenannte Investoren tauchten immer wieder auf. Doch mitunter entpuppten sich diese als perfide Hochstapler. Und deshalb ist Bürgermeister Steinbauer bei allem, was mit Hotel-Investoren derzeit im Gerede ist, äußerst zurückhaltend.


    "Wir sollten nicht vor lauter Vorfreude übermütig werden", sagt er. Obwohl: Der eine oder andere Deal ist bereits über der Bühne: So haben die Investoren aus Lettland auch die Eisenhandlung Mayer beim Bahnhof gekauft. Dort soll schon bald ein Ski- und Sportgeschäft aufsperren.

    diepresse.com

  2. # ADS
    Circuit advertisement Russisches Roulette in Bad Gastein
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Russisches Roulette in Bad Gastein Russisches Roulette in Bad Gastein Russisches Roulette in Bad Gastein Russisches Roulette in Bad Gastein

    Realistisches Live Roulette mit echten Croupiers. Die Live Roulette Spieltische befinden sich in Spielbanken und können von dublinbet aus bespielt werden.

    Realistic Live Roulette with real croupiers. The live roulette tables are located in real brick-and-mortar casinos and can be played from dublinbet.

     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •