-------|||||||||||||
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Tschechien plant höhere Steuern auf Glücksspiele

  1. #1
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.627

    Standard Tschechien plant höhere Steuern auf Glücksspiele

    Schlechte Nachrichten vom tschechischen Finanzministerium. Dort plant man die geltenden Glücksspielsteuern für einige Bereiche anzuheben. Lotterien, Live-Spiele sowie Bingo sollen künftig mit 30 statt 23 Prozent besteuert werden. Was dazu führen könnte, dass sich manche Anbieter vom Markt zurückziehen. Ein schrumpfendes Angebot resultiert womöglich in geringeren Besucherzahlen. Wohlhabende Tschechen und Touristen sehen sich dann vielleicht in den Nachbarländern um.

    Bis solche Überlegungen spruchreif sind, muss die Idee erst einmal umgesetzt werden. An der Durchsetzung gibt es kaum Zweifel, nachdem das zuständige Finanzministerium letzte Woche eine Mitteilung an die Anbieter herausgab.

    Sportwetten und Glücksspiele werden derzeit mit 23 Prozent besteuert. Aufsteller von Spielautomaten zahlen weiterhin 35 Prozent und damit so viel wie kein anderes Segment der Branche.

    Eine Sonderregelung soll für Sportwetten mit fixen Quoten, Totalisatorenwetten sowie Gewinnspiele gelten. Dort sieht Tschechien eine Erhöhung von nur zwei Prozent vor.

    Bei der Totalisatorwette, auch als Pari-Mutuel-Wette bezeichnet, wettet man nicht gegen einen Buchmacher wie bei Sportwetten mit festen Gewinnquoten, sondern die Teilnehmer zahlen in einen Wett-Pool ein. Damit wetten die Teilnehmer nicht gegen eine Partei, sondern gegen alle, die in den Wett-Pool eingezahlt haben.

    „Die vorgeschlagene Änderung der Glücksspielsteuern teilt die Steuerrate in drei Stufen ein, je nach Gefährlichkeit des einzelnen Glücksspiels“, heißt es seitens des Ministeriums. Spielautomaten bergen somit das größte Suchtpotential. Mit den neuen 30 Prozent wolle man die „mittelmäßig gefährlichen“ Spielangebote besteuern. Inwiefern dies Einfluss auf die Maßnahmen zum Spielerschutz nimmt, sei dahingestellt.

    Seit 2017 verfolgt Tschechien ein neues Glücksspielgesetz. Mit diesem sind auch Lizenzen für virtuelle Angebote möglich. Bislang zeigten nur wenige Unternehmen ernsthaftes Interesse. Das könnte an den nur 10,6 Millionen Einwohnern des Landes liegen. Wer trotzdem weiterhin um tschechische Spieler wirbt, dem droht eine Internetsperre seines Angebots. Das örtliche Verfassungsgericht hatte diese als verfassungskonform bestätigt.
    Bis dato sind von den großen Marken lediglich PartyPoker und PokerStars in Tschechien aktiv.

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    €10 gratis + €50 extra

     

  3. #2
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    5.974

    Standard

    Zitat Zitat von Shinobi Beitrag anzeigen
    Schlechte Nachrichten vom tschechischen Finanzministerium. Dort plant man die geltenden Glücksspielsteuern für einige Bereiche anzuheben. Lotterien, Live-Spiele sowie Bingo sollen künftig mit 30 statt 23 Prozent besteuert werden. Was dazu führen könnte, dass sich manche Anbieter vom Markt zurückziehen. Ein schrumpfendes Angebot resultiert womöglich in geringeren Besucherzahlen. Wohlhabende Tschechen und Touristen sehen sich dann vielleicht in den Nachbarländern um.
    Die Sazka-Gruppe aus Tschechien ist inzwischen der größte Anteilseigner von Casinos Austria. Vielleicht passt das mit der Abschaffung der Zero-Teilungsregelung auf den 1:1 Chancen beim Roulette in den Spielbanken in Österreich zusammen. So vertreibt man treue Stammspieler, die sich bisher mit erträglichen Verlustergebnissen arrangiert hatten (und zugleich mit dem hier-geht-was-Gefühl). Mit verschlechterten Auszahlungen werden die Verlustergebnisse der Spieler zwar beschleunigt (und umgekehrt die Profite der Casinos verbessert), aber die Anzahl der Stammspieler aus dem klassischen Spielbereich wird sich verringern.

Ähnliche Themen

  1. Kommen auf das Online Glücksspiel in Holland höhere Steuern zu?
    Von Casinonews im Forum Online Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 01:27
  2. Höhere Rakes ab November bei PokerStars
    Von Shinobi im Forum Pokernews
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 10:34
  3. Österreich plant Werbeverbot für Glücksspiele
    Von Shinobi im Forum Casinonachrichten / Casino News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 10:44
  4. Höhere Glücksspiel-Steuern in Großbritannien geplant
    Von Shinobi im Forum Online Casino News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2012, 08:24
  5. Höhere Steuern für Spielcasinos in der Schweiz
    Von Casinonews im Forum Casinonachrichten / Casino News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 20:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •