Las Vegas NewsLas Vegas NewsLas Vegas NewsLas Vegas News
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29

Thema: Las Vegas News

  1. #1
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Las Vegas News

    Las Vegas News


    Las Vegas News

    Das ursprüngliche Glücksspiel-Mekka Las Vegas unterliegt einem steten Wandel. Daher wollen wir in diesem Sammelbeitrag alle relevanten News zur Sündenstadt zusammenfassen. Dadurch sollen sich Leser und spätere Besucher von Las Vegas besser bzgl. Neuerungen und Sehenswürdigkeiten orientieren können.

    Las Vegas News

    Wir beginnen mit einer News zum australischen Casino-Anbieter Crown Resorts. Laut Medienberichten möchte dieser sich von einem Grundstück am Las Vegas Boulevard trennen. Früher war hier ein neues Luxus Casino Resort angedacht, doch es blieb dabei, dass die 35 Hektar brachliegen. Ganz früher stand hier einmal das New Frontier Hotel und Casino.

    Die Crown Resorts werden vom Milliardär James Packer geleitet. Sein Unternehmen soll die Real Estate Firma CBRE mit dem Verkauf der Parzelle beauftragt haben. Sie wird als eine der besten Besitztümer am Las Vegas Strip beschrieben. Besucher finden das Grundstück rechts vom Wynn Las Vegas und dem Encore.

    So lange besitzt Crown Resorts das Stückchen Land noch nicht. In 2014 wurde es übernommen, woraufhin das „Alon Las Vegas“ entstehen sollte. Angedacht waren 1.100 Hotelzimmer sowie ein großes Casino. Der ehemalige Präsident von Wynn Las Vegas beteiligte sich an dem Projekt. Ebenso das Oaktree Capital Management. Alle versprühten zu Beginn viel Euphorie, doch für Crown Resorts kündigten sich dann finanzielle Schwierigkeiten an.

    Der Beginn des Projektes wurde mehrfach verschoben. Im vergangenen Dezember wurden die Pläne dann komplett eingestampft. Diese Ankündigung folgte auf die Nachricht, dass sich 18 Mitarbeiter der Förderung von Glücksspielen in China schuldig gemacht hatten. Eine illegale Aktivität, welche den Ruf von Crown Resorts geschädigt hatte. Als Folge davon brachen die VIP-Umsätze ein.

    Unterdessen wollte man eigentlich mit der Abspaltung seiner internationalen Vermögenswerte beginnen, um die heimischen getrennt zu verwalten. Auch das wurde in der Zeit des China-Vorfalls für beendet erklärt. Gleichzeitig wurde erklärt, dass man sich mehr auf seine Heimat fokussieren wolle. Auch deshalb ist man wohl am Verkauf des Grundstücks am Las Vegas Strip interessiert.

  2. # ADS
    Circuit advertisement Las Vegas News
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many
    Las Vegas News
    Las Vegas NewsLas Vegas NewsLas Vegas News
     

  3. #2
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.087

    Standard

    Zitat Zitat von Shinobi Beitrag anzeigen
    Die Crown Resorts werden vom Milliardär James Packer geleitet.
    James Packer hatte vor einem Jahr die geplante Hochzeit mit der Pop-Diva Mariah Carey platzen lassen und sie wollte dann 50 Millionen Dollar Schadenersatz von ihm. Darüber wurde einiges in der Klatschpresse berichtet. Das hauptsächliche Problem waren wohl Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Ausgestaltung des Ehevertrages zwischen Mariah Carey und James Packer. Sie verlangte angeblich No-Limit Kreditkarten für sich und ihre Angestellten, obwohl sie mit einer geschätzten halben Milliarde eigenem Vermögen gut ohne diese Klausel zurecht gekommen wäre. Und für jedes vollendete Ehe-Jahr sollte für den Scheidungsfall eine Abfindung von jeweils 6 Millionen Dollar ausgehandelt werden.

  4. #3
    Casinospieler Avatar von Mr.Zocker
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    67

    Standard

    Welche shows sind zur Zeit am besten zu besuchen in Vegas?

  5. #4
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.087

    Standard

    Zitat Zitat von Mr.Zocker Beitrag anzeigen
    Welche shows sind zur Zeit am besten zu besuchen in Vegas?
    David Copperfield (im MGM) und ab September wieder regelmäßig (fast täglich) Celine Dion im Caesars Palace.

  6. #5
    Casinospieler Avatar von Mr.Zocker
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    67

    Standard

    Zitat Zitat von Boni Beitrag anzeigen
    David Copperfield (im MGM) und ab September wieder regelmäßig (fast täglich) Celine Dion im Caesars Palace.
    Vielen Dank! Hab auch neulich diese Info gefunden
    Las Vegas Shows - David Copperfield - Celine Dion - Cirque du Soleil
    Die Top 15 der besten Shows in Las Vegas 2016 Die zweite ist von 2016, Celine Dion ist noch nicht da.
    Gibt es noch was in den Listen, das man empfehelen könnte?

  7. #6
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Las Vegas: Sexuelle Belästigung gehört dazu

    Las Vegas wird nicht umsonst „Stadt der Sünden“ genannt. Wo viel Geld im Spiel ist, soll das Verbrechen nur unweit entfernt sein. Auch moralische Hürden fallen wohl schneller. Eine Umfrage der Las Vegas Culinary Union fand heraus, dass ein wesentlicher Teil der Angestellten schon einmal sexuell belästigt wurde.

    59% aller befragten Cocktail-Kellner und 27% aller befragten Haushälterinnen wurden von Casino-Resort-Gästen, Mitgliedern des Managementteams oder anderen Personen sexuell belästigt, während sie an ihrem Arbeitsplatz waren.

    Die Ergebnisse des Berichts wurden Anfang der letzten Woche veröffentlicht. Zu einem Zeitpunkt, an dem sich die Mitglieder der UNITE HERE Culinary und Barmixers Union für einen potenziellen Streik im Juni bereit machen. Dann nämlich werden Verhandlungen über bessere Vertragsbedingungen mit lokalen Casinobetreibern stattfinden.

    Mehr als 50.000 Menschen könnten ihren Arbeitsplatz im Juni verlassen, was den ersten großen stadtweiten Arbeiterstreik seit 1984 darstellen würde. Der damalige Streik dauerte 67 Tage an.

    Die Verträge der Gewerkschaftsmitglieder endeten am 31. Mai um Mitternacht. Mit den Eigentümern von insgesamt 34 Strip- und Downtown-Kasinos in Las Vegas wurden Verhandlungen über die Einführung eines stärkeren Schutzes der Sicherheit und der sexuellen Belästigung am Arbeitsplatz geführt. Die Verhandlungsparteien haben jedoch im Allgemeinen seit einiger Zeit keine Einigung erzielt.

    Eine stadtweite Arbeiterwahl fand letzte Woche statt, und von allen 25.000 gewerkschaftlichen Wählern, die ihre Stimme abgegeben haben, stimmten 99% einem Streik zu. Das positive Votum ermächtigte die beteiligten Gewerkschaften daher bereits am Freitag, dem 1. Juni, zum Streik aufzurufen.

    News über Kasinoarbeiter in Las Vegas, die gegen ihre Arbeitsumgebung protestierten, tauchten unter mehreren sexuellen Belästigungen und sexuellen Fehlverhaltensvorwürfen gegen den Kasino - Mogul Steve Wynn auf.

    Hinzu kam das Massaker vom 1. Oktober 2017. Ein einzelner Schütze hatte das Feuer auf ein Musikfestival-Publikum aus dem 32. Stock von Mandalay Bay eröffnet. 58 Menschen starben, über 500 verletzten sich in der Panik. Zwei gute Gründe dafür, warum nun nahezu alle Angestellten in Las Vegas streiken wollen, sollten sich ihre Arbeitsbedingungen nicht bessern.

  8. #7
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.655

    Standard

    Letztes Jahr gab es doch schon Streiks vor dem Trump Taj Mahal. Kurz darauf konnte es dann endgültig schließen. Es kann doch nicht sein, dass sich Mitarbeiter derart belästigen lassen müssen. Und wenn sie sich beim Management beschweren, geht es dort gleich weiter.

  9. #8
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Lady Gaga geht nach Las Vegas

    Ab Dezember 2018 wird die Sängerin Lady Gaga in Las Vegas zugegen sein. Dabei führt sie ein Jahr lang zwei verschiedene Shows auf. Diese hören auf die Namen „Lady Gaga Enigma“ und „Lady Gaga Jazz & Piano“. Während Erstere die bekannten Pop-Hits der Künstlerin präsentiert, richtet sich die andere an Jazz-Liebhaber. Auf jeden Fall werden sie, insbesondere mit der Enigma-Show, völlig neue Wege einschlagen, so die Ankündigung.

    Bis November 2019 tritt sie mit ihren Shows im Park-MGM-Casino auf. Sie spricht von einem lebenslangen Traum, ein „Las-Vegas-Girl“ sein zu dürfen. Dort angekommen, muss sie sich gegenüber anderen Musik-Idolen behaupten. Elton John und Britney Spears liefern hier regelmäßig ihre eigenen Shows ab. Ebenso ist die singende Legende Mariah Carey hier mit einem dauerhaften Programm vertreten.

  10. #9
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.655

    Standard

    Mehr wollten sie Lady Gaga wohl nicht gönnen? Auf jeden Fall ein starkes Kontrastprogramm zu Britney Spears und Elton John.

  11. #10
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Las Vegas: Greentube präsentiert Neuheiten im Oktober

    Greentube präsentiert auf der Global Gaming Expo in Las Vegas am Stand #1259 ein "spannendes Online- und Mobile-Content-Angebot". Die jährlich stattfindende Messe, welche gern als "Herz des Glücksspiels" bezeichnet wird, findet vom 9. bis 11. Oktober 2018 im Sands Expo & Convention Center statt.

    Zusammen mit der Muttergesellschaft NOVOMATIC präsentiert der interaktive Gaming-Spezialist Greentube auf der G2E in Las Vegas eine maßgeschneiderte Auswahl seiner neuesten iGaming-Lösungen für internationale Märkte.

    Eines der Highlights der Firma wird die Veröffentlichung der Online-Version der Tales of Darkness-Reihe sein. Lunar Eclipse, Full Moon und Break of Dawn sind mit von der Partie. Die coolen Geschichten mit riesigen Gewinnchancen stehen pünktlich zu Halloween zur Verfügung! Nachdem die Online-Version von From Dusk Till Dawn im Juli bei der iGB Live! in Amsterdam gezeigt wurde, bringt Greentube die unterhaltsamen Titel zur G2E. Diese Online-Versionen von NOVOMATIC-Slot-Spielen, die in den USA beliebt sind, werden eine Reihe von verschiedenen Shows präsentieren.

    Greentube wird auch neue Slot-Titel wie Almighty Reels - Reich von Poseidon, Jaguar Moon, Stein Haus und Asian Diamonds vorstellen.

    Michael Bauer, Greentubes CFO / CGO, kommentierte: „Amerika ist ein Zukunftsmarkt für Wachstum und wir bereiten unseren Markteintritt für die Lieferung von Inhalten nach Kolumbien vor. Darüber hinaus beobachten und bewerten wir andere Möglichkeiten in Lateinamerika und natürlich in den USA genau. Aus der Sicht des Content-Portfolios entwickeln wir seit einiger Zeit Spiele speziell für diese Märkte und sind zuversichtlich, Spiele anzubieten, welche die Nutzer lieben werden.“
    Geändert von Shinobi (26.09.2018 um 20:47 Uhr)

  12. #11
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Las Vegas: Lucky Dragon Casino Resort gibt Schließung bekannt

    Am Dienstag, den 2. Oktober 2018, ließ das Lucky Dragon Casino Resort seine Türen geschlossen. Das wird auch so bleiben, denn das Projekt wurde offiziell als gescheitert erklärt. Am 30. Oktober kommt es bereits zur Zwangsversteigerung, heißt es.

    Es hatte sich bereits angekündigt, denn bereits im Januar stellte man den Kasino-Betrieb ein. Ebenso das Angebot von Speisen und Getränken. Damit ist der North Strip wieder um eine Einrichtung ärmer. Dabei öffnete das Lucky Dragon seine Pforten erst im November 2016. Es befindet sich im unterentwickelten nördlichen Teil des legendären Las Vegas Strip und war das erste Hotel- und Casino-Resort das seit der Rezession von Grund auf im beliebten Spiel- und Unterhaltungszentrum aufging.

    Es wurde gebaut, um asiatische High Roller anzuziehen, hat aber nie wirklich Profit gemacht. Die Besitzer gaben Anfang dieses Jahres bekannt, dass der Casino-Teil der Immobilie geschlossen bleiben würde. Das Lucky Dragon sah sich dann einer Zwangsvollstreckung gegenüber und beantragte schließlich im Februar die Insolvenz nach Chapter 11.

    Laut Gerichtsakten verzeichnete die Liegenschaft während der gesamten Insolvenz monatliche Betriebsverluste in Höhe von rund 200.000 US-Dollar. Was nun zur Schließung des neunstöckigen Hotels mit 200 Zimmern führte.

    Gerichtspapiere weisen auch darauf hin, dass das 2,5 Hektar große Resort voraussichtlich bei einer Zwangsversteigerungsauktion für den 30. Oktober verkauft wird.

    Die lokale Nachrichtenagentur „Las Vegas Review-Journal“ hat berichtet, wie der kalifornische Geschäftsmann Alex Meruelo, der kürzlich den SLS Las Vegas gekauft hat, sein Interesse bekundet haben soll. Er will das gescheiterte Lucky Dragon aufkaufen. Wobei er bei den Geboten mit einigen Mitbewerbern zu rechnen habe.

    Die Ursache für den Fehlschlag des Projekts? Eventuell hat man sich die falsche Region am Las Vegas Strip ausgesucht. Hier kommen deutlich weniger Touristen vorbei. Nach Meinung vieler Besitzer von Las Vegas Casinos sowie von Branchenexperten, war der Standort der Immobilie einer der Faktoren, die eine wichtige Rolle bei seinem schnellen Ableben gespielt haben.

    Darüber hinaus sei der Fokus auf chinesische High Roller zu "eng" und zu "wettbewerbsfähig", so Richard Bosworth, CEO des Hard Rock Hotels. In Kommentaren zu lokalen Medien hat er auch darauf hingewiesen, dass eine Immobilie dieser Art in Las Vegas sehr gut funktionieren kann, solange sie über die richtigen Annehmlichkeiten verfügt.

    Außerdem entschied man sich für ein viel zu kleines Casino, gemessen am typischen Las Vegas Standard. Der Casino-Teil des Resorts belegte lediglich 27.500 Quadratmeter. Viele hielten die Spieleinrichtung für zu klein und dies soll auch Kunden nicht nur aus Asien, sondern insgesamt beeinflusst haben.

  13. #12
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Caesars engagiert Comedian Jimmy Kimmel

    Der US-amerikanische Glücksspiel- und Freizeitanbieter Caesars Entertainment hat sich mit dem Comedian und TV-Moderator Jimmy Kimmel zusammengetan. Dadurch will man seine Unterhaltungsvielfalt vergrößern, welche in den Casinos geboten wird. Um den Markt zu modernisieren, wird Caesars einen "Jimmy Kimmel - Comedy Club" als neues Konzept im LINQ Hotel & Casino auf der Promenade am Las Vegas Strip entwickeln.

    „Auf 8.000 Quadratmetern bietet der Veranstaltungsort sowohl für das Comedy-Talent als auch für das Publikum den optimalen Rahmen mit einem erweiterbaren Showroom für bis zu 300 Gäste. Der Club wird sieben Tage die Woche geöffnet sein, mit einer Bar und Shows, die jeden Abend angeboten zu sehen sind“, erklärte Caesars in einer Mitteilung.

    Der aus Las Vegas stammende Kimmel, der die beliebte Nacht-Talkshow "Kimmel Live" auf ABC moderiert, erklärte, dass der Club sich darauf konzentrieren würde, aufstrebende Talente zu präsentieren. Mit Caesars neuem Konzept, will man neue Künstler entdecken und mehr Gäste anlocken. „Einen Club wie diesen in meiner Heimatstadt zu bauen, ist ein wahr gewordener Traum“, sagte Kimmel.

    „Ich habe umfangreiche Recherchen durchgeführt und mit „Veteranen Comics“ als Berater hinzugezogen, um den idealen Ort für Comedians und Comedy-Fans zu schaffen. Mein Ziel ist es, den Geist des klassischen Vegas mit Late-Night-Shows, Überraschungsgästen, Live-Musik, Erinnerungsstücken aus meiner Karriere und Essen einzufangen.“ Mit dem Ziel den „komödiantischsten Club der Welt“ zu schaffen.

    In früheren Mitteilungen hat der Caesars-Präsident und CEO Mark Frissora die Notwendigkeit betont, dass der Glücksspielbetreiber sein Unterhaltungsangebot erweitern muss. Nur so könnte man das jüngere Publikum anlocken und die Marke stärken.

    „Wir sind begeistert von der Möglichkeit, mit Jimmy Kimmel in seinem ersten und einzigen Comedy-Club zusammenzuarbeiten", sagte Jason Gastwirth, Präsident für Entertainment bei Caesars. „Als der führende Anbieter von ikonischen Residenzen in Las Vegas, verhelfen wir diesen Club zu einem innovativen und außergewöhnlichen Live-Comedy-Ort. Natürlich bedeutet Kimmels langjährige Affinität zu Las Vegas, dass er die Stadt versteht und was das Publikum sehen möchte. Gemeinsam freuen wir uns darauf, eine erstklassige Comedy-Erfahrung auf dem Las Vegas Strip zu bieten."

  14. #13
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.655

    Standard

    Weil man in den USA immer öfter irgendwo ein Casino findet (ggf. per VPN auch online), muss Las Vegas wieder mit anderen Angeboten locken. Solche Shows machen da einen guten Anfang. Und natürlich Attraktionen für die ganze Familie. Wer würde sonst freiwillig in die Wüstenstadt fahren.

  15. #14
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Caesars Entertainment erhält Angebot zur Fusion

    Ein weiterer massiver Fusions- und Übernahmevertrag in der US-Casinobranche könnte bald bevorstehen. Der Casino-Milliardär Tilman Fertitta hat sich an die Caesars Entertainment Corp. gewandt, um den Las Vegas Casino Riesen mit seiner Golden Nugget Casino Gruppe zu verschmelzen.

    Quellen berichteten dem Sender CNBC am Mittwoch, dass Herr Fertitta versucht, Caesars mit einem Angebot für eine umgekehrte Fusion zu locken, die Caesars als Erwerber einsetzen würde. Die Aktionäre des Unternehmens bleiben erhalten und übernehmen das kombinierte Geschäft. Sofern Caesars an diesem Deal interessiert sein sollte.

    Quellen zufolge ist es immer noch unklar, ob das Glücksspiel- und Gaststättenunternehmen ein Angebot von Herrn Fertitta berücksichtigen wird. Die Marktkapitalisierung von Caesars liegt derzeit bei rund 6,3 Milliarden US-Dollar. Das Vermögen von Fertitta beläuft sich laut Forbes auf 4,5 Milliarden Dollar. Neben dem Golden Nugget gehören auch das Team der Houston Rockets National Basketball Association sowie das Restaurant Landry's zu seinen Beteiligungen.

    Caesars ist im vergangenen Herbst aus einer langwierigen und herausfordernden Insolvenz nach Chapter 11 hervorgegangen und möchte seine Profitabilität verbessern. Rivalen wie MGM Resorts International und Wynn Resorts haben mit den Jahren deutlichen Vorsprung gewonnen. Im Rahmen seiner Wachstumsstrategie will man sich nun auf den Erwerb und die geografische Expansion konzentrieren wird.

    Der Glücksspiel- und Gastronomieriese aus Las Vegas schloss kürzlich die Übernahme des in Privatbesitz befindlichen Glücksspiel- und Pferderennunternehmens Centaur Holdings LLC ab. Dafür legte Caesars 1,7 Milliarden US-Dollar in bar auf den Tisch. Mit dem Ziel die Präsenz in Indiana zu verbessern.

    Chad Beynon, Senior Analyst bei Macquarie, sagte der CNBC am Mittwoch, dass die geplante Fusion von Caesars und Golden Nugget Teil eines größeren Fusions- und Übernahmetrends innerhalb der US-Glücksspielindustrie sei. Der Analyst erklärte weiter, dass niedrige Bewertungen einer der Hauptgründe dafür sein könnten, warum so viele große Casinogesellschaften M&A-Möglichkeiten in Betracht ziehen.

    Nach der kürzlichen Übernahme von Centaur Holdings erwägt Caesars ein Angebot für Dan Gilberts Jack Entertainment LLC zu machen.

    Laut aktuellen Runde Berichten könnte sich Caesars zudem bald vom Rio All-Suite Hotel & Casino, dem jährlichen Gastgeber der World Series of Poker, trennen. Gerüchte über den Verkauf der Immobilie bestehen seit Jahren. Es hat sich vor ein paar Jahren herausgestellt, dass PokerStars am Kauf des Las Vegas Casinos interessiert war. Diese Berichte wurden sogar vom Pokerbetreiber selbst bestätigt.

    Insgesamt herrscht also viel Bewegung rund um den Las Vegas Strip und in dessen Umgebung. Caesars steckt mittendrin und dürfte weiterhin für einige Nachrichten sorgen.

  16. #15
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Caesars hat abgelehnt - Übernahme ohne Erfolg

    So verlockend das Angebot auch von Casino-Chef Tilman Fertitta klang - Caesars hat andere Pläne. Das Angebot zur Übernahme wurde abgelehnt.
    Letzte Woche kam die Nachricht auf, dass Fertitta, der die Golden Nugget Hotel- und Casinokette und die Hotel- und Unterhaltungskette von Landry gehört, Caesars mit einem Fusionsangebot kontaktiert hat.

    Quellen gehen davon aus, dass die Unternehmesngruppe, zu dem auch die Aktiengesellschaften Apollo Management und TPG gehören, das Angebot einstimmig ablehnt. Ein solcher Deal würde Caesarsmen mit zusätzlichen Schulden belasten. Aktuell sei aber der Abbau dieser sehr wichtig. Von den einst 25 Milliarden aus dem Leveraged-Buyout von 2008, sind nun noch knappe 9 Milliarden an offenen Forderungen übrig.

    Die Aktien von Caesars stiegen innerhalb von zwei Tagen um 18%, nachdem Berichte über das Angebot von Herrn Fertitta auftauchten. Am Freitag schloss das Wertpapier bei 10,20 Dollar. Fertitta bräuchte weitere Investoren, da sein Eigenkapital bzw. das seiner Firmen für eine Übernahme nicht ausreichen würde.

    Während Mr. Fertittas Angebot für eine umgekehrte Fusion, bei der Caesars das Casino-Imperium des Geschäftsmannes erworben hätte, nicht besonders attraktiv war, haben sich andere Berichte ergeben. Der Las Vegas-Riese soll mehrere Jack Entertainment-Objekte erworben haben.

    Jack besitzt derzeit sechs Hotel- und Casino-Immobilien in Michigan und Ohio. Laut ungenannten Quellen, die den laufenden Gesprächen nahe stehen, könnte der Deal mehr als eine Milliarde Dollar wert sein.

    Quellen haben auch davon berichtet, dass Hedge Fonds wie Canyon Partners und HG Vora Capital den Deal von Fertitta befürworten. Sie sollen sich gegen den Jack-Deal ausgesprochen haben. Caesars will sich davon angeblich nicht beirren lassen und den Zukauf fest anvisieren.

    Unter den Bedingungen der besprochenen Transaktion, würde Caesars die Glücksspielgeschäfte der Immobilien kaufen, während sein REIT, VICI Properties, das von den Casinos besetzte Land erwerben und es in einem langfristigen Geschäft an die Immobilien selbst zurückmieten würde.

    Die Erweiterung des Portfolios in den USA und auf internationaler Ebene, ist Teil der Wachstumsstrategie von Caesars nach dem Konkurs. Das Unternehmen hat kürzlich zwei Casino- und Pferderennbahnen von der in Indiana ansässigen Centaur Holdings in einem 1,7-Milliarden-Dollar-Deal gekauft.

    Laut Firmeninsidern könnte der Deal mit Jack besonders wichtig für Caesars CEO Mark Frissora sein. Sein Vertrag läuft im Februar aus, aber es wird angenommen, dass der Abschluss der Jack-Transaktion für seine weitere Führung entscheidend wäre.

  17. #16
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    3.655

    Standard

    Die restliche Summe hat er sich bestimmt schon durch weitere Investoren gesichert. Ansonsten würde er es gar nicht anbieten. Aber wozu die umgekehrte Fusion? Will er damit sein eigenes Unternehmen vor dem Konkurs retten? Wieso fusioniert man, wenn einem anschließend die Kontrolle über alles fehlt? Davon lese ich zum ersten Mal.

  18. #17
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Las Vegas will den Wandel - Das Flair soll bleiben

    Seit etwa zwei Jahren bekennt sich die Sündenstadt zu seinem angestrebten Wandel. Las Vegas soll weniger mit Casinos, Automaten und Poker in Verbindung gebracht werden. Vielmehr wünscht man sich das Image einer Event-Stadt, welche zahlreiche Attraktionen zu bieten hat. Das Flair soll erhalten bleiben, aber in einem anderen Licht erstrahlen.

    Wer eine der üblichen Einrichtungen, sie nennen sich meist Hotel & Casino Resorts, betritt, muss sich erst einmal zurechtfinden. Alles blinkt und glitzert, während man unter den Schuhsohlen flauschigen Teppich spürt. Ein Verlaufen ist hier beabsichtig, denn das erhöht die Aufenthaltszeit. Was wiederum die Wahrscheinlichkeit anhebt, dass hier jemand Geld ausgibt. Der oft massive Zigarrenqualm wird mit verschiedenen Duftstoffen übertüncht.

    Ein sehr krasses und dennoch realistisches Bild im Kopf, welches die meisten Vegas-Besucher mit nach Hause nehmen. Genau das will man nun schrittweise ändern.

    Klar, den Wahnsinn aus dem TV möchte man wenigstens einmal live erlebt haben. Doch die Zahl der Akteure schrumpft beinahe täglich. Alle wollen nur gucken, aber eben nicht zocken. Gewinne macht der Strip seit 2007 nicht mehr. Ein Jahr später begann die Finanzkrise und Las Vegas verbuchte vier Milliarden Dollar in den Miesen.

    Doch Las Vegas bleibt eine Stadt der Träume. Mit der aktuellen Vision will man sich wieder neu erfinden. Womit vielleicht einige der riesigen Casino-Themenwelten verschwinden oder gänzlich anders strukturiert werden. Wer braucht schon eine hauseigene Hausachterbahn, wie sie durch das „New York, New York“ fährt?

    Später fügte man Sternerestaurants, Showköche und Bühnenaufführungen hinzu. Letztere sind auch heute noch beliebt. Nicht umsonst treten hier Elton John, Celine Dion, Britney Spears und weitere auf.

    Doch in Zukunft soll Las Vegas familienfreundlicher werden. Bspw. mit gemieteten Fahrrädern zu Entdeckungstouren einladen. Mehr Attraktionen für Kinder, damit auch diese in der künstlich errichteten Wüstenstadt ihren Spaß haben.

  19. #18
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Britney Spears kehrt nach Las Vegas zurück

    Die Prinzessin of Pop kehrt in die Sündenstadt zurück. Britney Spears unterzeichnete erneut einen Vertrag, welcher sie nach Las Vegas führt. Sie soll dort im Hotel Park MGM ihre Bühnenshow „Domination“ präsentieren. Damit erhält der Las Vegas Boulevard ab Februar eine neue Attraktion. Ihre beliebte Stimme hat sich der Betreiber für 500.000 Dollar pro Auftritt eingekauft. Damit verdient sie sich den Titel der am besten bezahlten Künstlerin der Stadt. Nicht einmal Elton John und Celine Dion wurde so viel geboten.

    Die 36-Jährige ist mittlerweile schon 20 Jahre in diesem Geschäft tätig. Von einem Teenager-Idol mauserte sich Spears zu einer angesagten Sängerin. Auch so manche Eskapade zwischendurch, konnte ihr den Erfolg nicht streitig machen. Jetzt scheint sie felsenfest mit den Füßen im Leben zu stehen. Was mit „Baby One More Time“ begann, brachte sie am Ende für vier Jahre nach Las Vegas. Ihr Programm „Piece of Me“ brachte ihr erneut weltweiten Ruhm ein, nachdem sie damit kürzlich auf Tournee ging.

    Las Vegas ist bekannt dafür die ganz Großen des Showbusiness zu casten. Lady Gaga und Aerosmith sollen demnächst mit Spears um die Gunst der potentiellen Zuschauer buhlen.

  20. #19
    Casino Tester Avatar von Casoni
    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    6.087

    Standard

    Zitat Zitat von Shinobi Beitrag anzeigen
    Ihre beliebte Stimme hat sich der Betreiber für 500.000 Dollar pro Auftritt eingekauft. Damit verdient sie sich den Titel der am besten bezahlten Künstlerin der Stadt. Nicht einmal Elton John und Celine Dion wurde so viel geboten.
    Schwer nachvollziehbar, wie das funktionieren soll. Britney Spears hat nicht mehr die Chart-Hits wie damals, glaube ich. Sie wird bei ihren Auftritten in Las Vegas wohl keine 1000 Zuschauer haben, die jeweils $500 bezahlen oder 10.000 Zuschauer, die jeweils $50 bezahlen. Das Casino macht dabei also wohl sehr viel Verlust, um diesen mit mehr angelockten Spielern wieder auszugleichen oder sogar zu übertreffen. Las Vegas befindet sich ja in einem allgemeinen Abwärtstrend, was die Gewinnüberschüsse in den Casinos und Hotels betrifft. Sie News dazu hier im Forum.

  21. #20
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.653

    Standard Paradise Park am Strip wird nicht gebaut

    Die Wynn Resorts haben ihr Bauprojekt „Paradise Park“ am Las Vegas Strip in den Wind geschossen. Dort sollte eine blaue Lagune inmitten der Wüstenstadt existieren. Nun will man sich mit dem dazu geplanten Kongresszentrum begnügen.

    Vor zwei Jahren hatte man das Vorhaben in Szene gesetzt. Zwischen dem Wynn Las Vegas und dem Encore wurde ein Grundstück gefunden. Über 150.000 Quadratmeter sollte die blaue Lagune besitzen und Besucher aus aller Welt anziehen. Ein Hotelturm sowie Konferenzräume als Umrandung.

    Doch die Pläne änderten sich. Matt Maddox, CEO von Wynn Resorts, erklärte bei der letzten Quartalskonferenz: "Seit Ankündigung haben wir mit Phase 2 gestrauchelt. Wie finden wir Platz für einen Turm und die Lagune? Wir sind nicht wirklich daran interessiert, einfach einen großen Pool am Las Vegas Strip zu bauen […] Also belassen wir es bei Phase 1."

    Spätestens 2020 soll das Kongresszentrum seine Pforten öffnen. Der Wynn Golf Club-Kurs bleibt erhalten und plant Ende 2019 seine Neueröffnung.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •