---
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Casino Zürich nimmt Spielerschutz sehr ernst

  1. #1
    News Editor Avatar von Shinobi
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    3.172

    Standard Casino Zürich nimmt Spielerschutz sehr ernst

    Sehr oft werden Spielbanken für ihren mangelhaften Spielerschutz angeklagt. Die eigenen Richtlinien stehen gegenüber von mangelhaften Umsätzen, eine Zwickmühle bei der sich viele Betreiber für die Mehreinnahmen entscheiden. Das Casino Zürich hat im Oktober 2012 eröffnet und seitdem 622 Gäste gesperrt, weil sie ein pathologisches Verhalten an den Tag legten.

    Lediglich 22 davon wurden wieder freigegeben, sodass 600 Spieler keinen Zutritt mehr zur Spielbank haben. Wenn man dabei bedenkt, dass im ersten vollständigen Jahr ein Minus eingefahren wurde, hätten diese 600 Spieler womöglich den Unterschied ausgemacht. Ein spielsüchtiger Highroller hätte genügt, aber das Casino Zürich entschied sich für den Spielerschutz.

    Täglich kommen 1.000 Gäste und mehr in das Casino im Oberhaus der Innenstadt Zürichs. Spielautomaten, Black Jack, Roulette und Poker sind große Anziehungspunkte. Dealer und Angestellte sind darauf trainiert worden, pathologisches Spielen zu erkennen und die Spieler vor sich selbst zu schützen. Die Vorgaben dafür kommen von der Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK).

    Wer überhaupt wieder in ein Schweizer Casino nach einer Sperre rein darf, der muss Lohnnachweise und Kontoauszüge der letzten drei Monate vorlegen und dazu noch seine letzte Steuererklärung. Die strikten Auflagen erhöhten die Spielersperren in der Schweiz in nur einem Jahr von 35.800 auf fast 40.000 in 2013.

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Realistisches Live Roulette mit echten Croupiers. Die Live Roulette Spieltische befinden sich in Spielbanken und können von dublinbet aus bespielt werden.

    Realistic Live Roulette with real croupiers. The live roulette tables are located in real brick-and-mortar casinos and can be played from dublinbet.

     

  3. #2
    Casinospieler Avatar von Random
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Das mit den Lohnnachweisen und Kontoauszügen versteh ich jetzt nicht ganz. Soll damit belegt werden, dass man nicht unnötig Geld verzockt hat oder wollen die Spielhallen nur sicher sein, dass notfalls genug zum Pfänden da ist?!

  4. #3
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.646

    Standard

    Vermutlich beides. Ich halte es schon für sinnvoll, denn wie will man sonst nachweisen, weiterhin liquide zu sein. Dem Zocker am Tisch kann man es nicht ansehen, wie viel er mit seinem Job verdient. Er muss ja nicht seine Spargeldkonten offenlegen oder dergleichen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •