---
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Angst um Arbeitsplatz: Spielbank- Mitarbeiter in der „Todesspirale“

  1. #1
    News Editor Avatar von Casinonews
    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.680

    Standard Angst um Arbeitsplatz: Spielbank- Mitarbeiter in der „Todesspirale“

    "Die Mitarbeiter der Bayerischen Spielbank in Bad Kötzting in Todesspirale suchen Ansprechpartner nach dem 'Tag der Tage', doch der Direktor ist am nächsten Tag im Urlaub" – so wird in einem anonymen Brief Klage geführt, der sich gestern in unserem Briefkasten fand. Die Zusammenlegung von Arbeitsbereichen in der Spielbank wird darin beklagt, die zu einer Reduzierung des Personals führe.

    Auch wenn es keine betriebsbedingten Kündigungen gebe, sei den Mitarbeitern "dringend angeraten worden, sich nach anderen Arbeitsplätzen umzusehen", wird weiter behauptet. Auch würden Zeitverträge von Mitarbeitern nicht verlängert, und die Zuweisung anderer Arbeitsbereiche bringe für Mitarbeiter "erhebliche finanzielle Einbußen", heißt es in dem "Beschwerdeschreiben".

    Spielbankdirektor Klaus Schleicher habe am Dienstag seinen lange geplanten Urlaub angetreten, bestätigte der Präsident der Staatlichen Lotterieverwaltung, Erwin Horak, gestern auf Anfrage der Kötztinger Umschau. Schleicher habe aber an der Personalversammlung am Montag teilgenommen, und dort sei auch allen mitgeteilt worden, dass trotz Urlaubs jederzeit ein Gesprächstermin mit ihm vereinbart werden könne.

    Zudem sei allen Mitarbeitern die Möglichkeit eröffnet worden, sich mit dem Personalreferenten Alois Kadubek oder dem Abteilungsleiter für die Spielbanken, Josef Müller, in Verbindung zu setzen, wenn Fragen zum Arbeitsplatz bestehen.

    Natürlich sei Mitarbeitern, die Zeitverträge haben, nahegelegt worden, sich Gedanken zu machen, ob sie eventuell vorzeitig aus einem solchen Vertrag aussteigen möchten, wenn sich ihnen aktuell eine andere Beschäftigungsmöglichkeit bietet. "Das war absolut positiv gemeint", betont Präsident Erwin Horak, der auch die Kritik an Direktor Klaus Schleicher nicht versteht. "Herr Schleicher hat um den French-Roulette-Tisch gekämpft", sagt Erwin Horak, aber die Gäste hätten diesen Tisch einfach nicht so angenommen, wie es erwartet worden wäre. Natürlich sei es bedauerlich, wenn durch Umstrukturierungen einzelne Mitarbeiter Einbußen hinnehmen müssten. Es sei aber von Anfang an gemeinsames Ziel gewesen, den Spielbank-Standort Bad Kötzting zu erhalten, betont Erwin Horak noch einmal. Wenn wieder eine Steigerung des Spielertrages erreicht werde, verschaffe das schließlich auch den Mitarbeitern wieder bessere Einkommen, gibt er zu bedenken. "Die Lage ist schwierig, deshalb steht für uns die Standortsicherung an erster Stelle", bekräftigt Lotterie-Präsident Erwin Horak.

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Realistisches Live Roulette mit echten Croupiers. Die Live Roulette Spieltische befinden sich in Spielbanken und können von dublinbet aus bespielt werden.

     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •