---
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Einzahlungslimit von 1.000€ pro Monat

  1. #1
    Casinospieler Avatar von Harry_
    Registriert seit
    29.07.2021
    Beiträge
    149

    Standard Einzahlungslimit von 1.000€ pro Monat

    Ein Teil des neuen GlüStV sieht vor, dass wir deutschen Spieler nicht mehr wie 1.000€ pro Monat einzahlen dürfen. Jetzt habe ich versucht heraus zu finden, ob dies pro Anbieter oder insgesamt gilt?

    Bislang verstehe ich es so, dass die 1.000€ pro Online Casino eingezahlt werden können. Andernfalls müssten ja alle Plattformen miteinander kommunizieren und Spielerdaten austauschen. Was mit Sicherheit gegen den Datenschutz verstößt.

    Sehe ich das richtig? Bitte klärt mich auf?

    PS: Die Frage stellt sich mir, für den Fall, dass ich irgendwann einmal zu den High Rollern zählen sollte.

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Registriert seit
    Always
    Beiträge
    Many

    Werbung

    Realistisches Live Roulette mit echten Croupiers. Die Live Roulette Spieltische befinden sich in Spielbanken und können von dublinbet aus bespielt werden.

    Realistic Live Roulette with real croupiers. The live roulette tables are located in real brick-and-mortar casinos and can be played from dublinbet.

     

  3. #2
    Roulette Tüftler Avatar von diceman
    Registriert seit
    13.05.2021
    Beiträge
    30

    Standard

    Dies soll übergreifend über alle Anbieter gelten.

    Alle (lizensierten) Plattformen werden mit der Glücksspielbehörde vernetzt.

    Das ist ungefähr so, wie wenn du dir im Lidl eine Flasche Wodka besorgst und an der Kasse gesagt bekommst: Sorry, dürfen wir Ihnen nicht verkaufen, Sie haben letzte Woche schon beim Aldi eine Flasche gekauft.

  4. #3
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Ist hier in der Schweiz seit der Gesetzesänderung und den Onlineangeboten quasi Standard. Zwar kein 1000€ Limit als solches, aber eine vernetzte Überwachung der Transaktionen eines Spielers wo alle Onlinecasinos und Offlinecasinos mkteinbezogen sind. Ein festgelegtes Limit ist dabei bekanntlich absurd, aber nich viel absurder finde ich es dass man weiterhin Zugang zu den stationören Glückspielangeboten (aka Casinos) bei euch hat.

    Mich hatte selbst eines der Onlinecasinos von sich aus gehend am Ende gesperrt (Aufforderung zusätzlicher Einkommensnachweise usw nicht nachgekommen), was dazu führte dass sämtliche Accoubts in den Onlinecasinos eingefroren wurden und ich keine Spielbank oder Spielhalle landesweit mehr betreten darf.

    Zum Glück gibts aber noch die guten alten ausländischen Anbieter

  5. #4
    Casino Tester Avatar von WinningJack
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.643

    Standard

    Wow, das hätte ich nicht gedacht. Diese anbieterübergreifende Überwachung ist echt ein starkes Stück. Hat von euch schon jemand dieses Limit angekratzt und dann eine entsprechende Mitteilung bekommen?

    Momentan ist die neue Glücksspielbehörde noch nicht einsatzbereit. Demnach dürfte die Überwachung derzeit wegfallen, oder? Zumal dann auch alle Finanzdienstleister zusammenarbeiten müssen. Ich kann mir das so exlizit nicht vorstellen. Sonst schreien die Deutschen doch auch wegen jeder Kleinigkeit nach dem Datenschutz.

  6. #5
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Wow, das hätte ich nicht gedacht. Diese anbieterübergreifende Überwachung ist echt ein starkes Stück. Hat von euch schon jemand dieses Limit angekratzt und dann eine entsprechende Mitteilung bekommen?

    Momentan ist die neue Glücksspielbehörde noch nicht einsatzbereit. Demnach dürfte die Überwachung derzeit wegfallen, oder? Zumal dann auch alle Finanzdienstleister zusammenarbeiten müssen. Ich kann mir das so exlizit nicht vorstellen. Sonst schreien die Deutschen doch auch wegen jeder Kleinigkeit nach dem Datenschutz.

    Naja spiele ja nicht unter den jetzigen Deutschen Bedingungen, aber mit der Schweizer Lage diesbezüglich hatte mich ein einziges Onlinecasino ausschliesslich über E-Mail darum gebeten einen Fragebogen auszufüllen und entsprechende Nachweise zu den Angaben einzureichen. Nach einer oder zwei Wochen eine erneute Mail mit dieser Aufforderunf, danachbwar es das gewesen. Also keinerlei Nachricht - z.B. im Posteingang bei der Kontoübersicht dieses Casinos oder sonstwas. Auch nichts von irgendeinem anderen der Casinos, geschweige denn schriftlich oder telefonisch irgendeine Information. Die Sperre wied dabei sozusagen ausgelagert an eine externe Stelle / Behörde welche für die Umsetzung der landesweiten Sperre bzw Information im System für die einzelnen Casinos zuständig ist. Wobei es hierzulande im Gegensatz zu Deutschland keine Spielhallen oder Automaten in der Gastronomle gibt; sonst wär das Ganze ja im vorherein schon völlig absurd.

    Die Sache mit dem Datenschutz & co seh ich hierbei eigentlich nicht so eng. Ich bin zwar durchaus genervt und enttäuscht dass durch solche Massnahmen ich als Spieler mehr oder weniger willkürlich mal eben ausgeschlossen werden kann bzw bin, aber am Ende muss man nunmal auch immer beachten dass man vor der Registrierung bzw Spielbeginn eine Vielzahl von Bedingungen / AGB akzeptieren muss. Wenn man mit den AGB's nicht einverstanden ist (welche ja auch fragwürdige Datenschutzerklärungen umfassen idR) zwingt einem schliesslich niemand diese trotzdem zu akzeptieren oder hinzunehmen.

    Das 1000€ Limit finde ich hierbei ja auch genauso lächerlich und nutzlos, aber wenn man an anderen Orten im Internet so rumhört, kriegt man bei manchen fast den Eindruck man wolle als Spieler irgendeinen Anspruch auf ein Glückspielangebot beanspruchen oder sowas. Also frei nach dem Motto "wenn ich die finanziellen Mittel nachweislich aufzubringen vermag usw, sollnich auch selber entscheiddn können um was für Beträge ich beim Glückspiel spiele!". Anfürsich teile ich die Haltung zwar voll und ganz, aber am Ende leben wir nunmal immernoch in einem Staat wo man die Gesetze nicht oder kaum selber bestimmen kann. Insofern bleibt einem da wohl nur das Akzeptieren, oder wenn man dies nicht will halt das etwaige Versuchen von entsprechender Einflussnahme / Veränderung (womit wir bei der altbekannten Politik Problematik sind).

  7. #6
    Casino Insider Avatar von Roulandy
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    606

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Momentan ist die neue Glücksspielbehörde noch nicht einsatzbereit. Demnach dürfte die Überwachung derzeit wegfallen, oder? Zumal dann auch alle Finanzdienstleister zusammenarbeiten müssen. Ich kann mir das so exlizit nicht vorstellen. Sonst schreien die Deutschen doch auch wegen jeder Kleinigkeit nach dem Datenschutz.
    Genau das wird ja bereits von Datenschützern moniert. Bei dieser "Ansammlung und Verknüpfung von Daten" handelt es sich rechtlich gesehen um nichts anderes als eine Anlass unabhängige Vorratsdatenspeicherung.

    "Am 21. Dezember 2016 bekräftigte der Europäische Gerichtshof, dass das Verbot der allgemeinen und unterschiedslosen Vorratsdatenspeicherung auch für nationale Regelungen gilt."
    Vorratsdatenspeicherung – Wikipedia

    Soweit ich weiß sind derzeit mehrere Klageverfahren beim EuGH anhängig welche sich unter anderem auch um "Beihilfe" drehen im Bezug auf Stärkung von Monopolen
    (Lotto/Spielbanken/Sportwetten vs. Online Casinos). Beihilfe (EU) – Wikipedia

  8. #7
    Casinospieler Avatar von Harry_
    Registriert seit
    29.07.2021
    Beiträge
    149

    Standard

    Ohne die noch einzurichtende Glücksspielbehörde, scheint alles noch nicht richtig angelaufen zu sein. Es kontrolliert ja bislang niemand. Aber nachdem der neue Staatsvertrag durchgewunken wurde, hoffe ich doch inständig, dass passende Klagen bereits anrollen. Ansonsten wird die DSGVO doch auch überall auf strikte Einhaltung kontrolliert.

  9. #8
    Mobile Casino Tester Avatar von PAYSAFEMASTER
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    CH
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Zitat Zitat von WinningJack Beitrag anzeigen
    Zumal dann auch alle Finanzdienstleister zusammenarbeiten müssen. Ich kann mir das so exlizit nicht vorstellen. Sonst schreien die Deutschen doch auch wegen jeder Kleinigkeit nach dem Datenschutz.
    Die Finanzdienstleister müssen hierbei nicht zwangsweise etwas mit zu tun haben. Bezüglich der Situation in der Schweiz kann man sich das so vorstellen als Nicht-Schweizer: die Aktivitäten in allen Onlinecasinos mit Schweizer Lizenz werden von den einzelnen Casinos mit Hilfe eines mathematischen Analysetools registriert. Sollte es bei auffälligen Aktivitäten (z.B permanent hohe Einzahlungen (bzw ggf Auszahlungen), aussergewöhnlich hohe Spieldauer, usw) "Alarm schlagen", wird auf das jeweilige Konto hingewiesen, sodass die Kontoaktivitäten zusätzlich von einer menschlichen / manuellen Bewertung beobachtet werden. Am Ende hat jedes Casino mlt entsprechender Lizenz das eigene Ermessen um zu entscheiden ab wann die gesetzlichen Vorschriften "greifen" bzw. ab wann man ein Spielerkonto einer weiteren Abklärung unterziehen muss um kein Verstoss gegen die Spielerschutzmassnahmen zu riskieren.

    Nachfolgen ein Zitat über die Rechtslage:

    gesetzlich dazu verpflichtet, eine Spielsperre auszusprechen, wenn der Verdacht besteht, dass jemand überschuldet ist, den finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommt oder Spieleinsätze riskiert, die in keinem Verhältnis zum Einkommen und Vermögen stehen. Die Spielsperre gilt für die ganze Schweiz. Sie betrifft alle konzessionierten Spielbankenspiele in Casinos und im Internet sowie online durchgeführte Lotterien, Sportwetten und Geschicklichkeitsspiele und alle von der interkantonalen Behörde bestimmten Grossspiele. Die Spielsperre wird in einem gesamtschweizerischen Register eingetragen.

    Um den diesbezüglichen Pflichten nachzukommen, analysiert Casino XY Ihre Transaktions- und Nutzungsdaten und prüft bei Bedarf Ihre Bonität oder verlangt einen Betreibungsregisterauszug. Hierzu übermittelt jackpots.chdie zu einer Bonitätsprüfung benötigten personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum sowie Adressdaten) an eine Auskunftsstelle. Die CRIF AG, Riesbachstrasse 61, 8008 Zürich, nimmt auf der Grundlage mathematisch-statistischer Verfahren eine entsprechende Bewertung der Bonität vor. Sie können jederzeit bei der CRIF AG Auskunft betreffend die über Sie gespeicherten Daten erhalten.
    Das bedeutet dass es nicht zwangsweiseneine Rolle spielt wieviel man wo einzahlt. Am Ende hängt es in erster Linie vom Handlungsspielraum des Casinos ab.

    Sämtliche ausgesprochene Sperren werden wie oben zu entnehmennist in einem.zentralen Register gefüht. Somit haben die Zahlungsdienstleister nichts mit der Sache zu tun.

Ähnliche Themen

  1. Turniere im Monat Januar
    Von Casoni im Forum Online Casino Turniere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 16:22
  2. 200% Bonus - jeden Monat neu, €200 für €100
    Von Casoni im Forum Casino Bonus 100% und mehr
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 22:20
  3. $100 pro Monat beim Omni Casino
    Von Casoni im Forum Bonus ohne Einzahlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 08:17
  4. $100 pro Monat bei Caribbean Sands
    Von Casoni im Forum Bonus ohne Einzahlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 03:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •